fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Blindheim: 15.01.2006 18:29

Blindheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte

Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position des Orts hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Schwaben
Landkreis : Dillingen a.d.Donau
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 38' N, 10¬į 38' O
48¬į 38' N, 10¬į 38' O
H√∂he : 409 m √ľ. NN
Fläche : 26,39 km²
Einwohner : 1.698 (31. Dezember 2003)
Bevölkerungsdichte : 64 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 89434
Vorwahl : 09074
Kfz-Kennzeichen : DLG
Gemeindeschl√ľssel : 09 7 73 119
Adresse der
Verwaltung:
Gemeinde Blindheim
Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10
89420 Höchstädt an der Donau
Website: www.blindheim.de
E-Mail-Adresse: info@blindheim.de
Politik
B√ľrgermeister : Wilhelm Gumpp ( CSU /Freie W√§hlervereinigung)

Blindheim ist eine aus den Gemeindeteilen Blindheim, Unterglauheim und Wolpertstetten bestehende Gemeinde im Landkreis Dillingen an der Donau in Bayern. Die Bevölkerung beträgt etwa 1700. Blindheim bildet mit der benachbarten Stadt Höchstädt und drei weiteren Gemeinden die Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt an der Donau.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Blindheim liegt in der Region Augsburg.

Ortsteile sind Blindheim, Unterglauheim, Wolpertstetten, Berghausen und Weilheim. Es existieren folgende Gemarkungen : Blindheim, Unterglauheim, Wolpertstetten.

Geschichte

Am 13. August 1704 fand in der Umgebung die Schlacht von Blindheim, auch bekannt als Schlacht von H√∂chst√§dt ( englisch Battle of Blenheim) statt, die entscheidende Bedeutung f√ľr den Spanischen Erbfolgekrieg hatte. Die Schlacht hat f√ľr Gro√übritannien gro√üe historische Bedeutung, weshalb u.a. der Blenheim Palace , der Wohnsitz der Familie des siegreichen Herzog von Marlborough , nach ihr benannt wurde.

Der Ort war Teil des Kurf√ľrstentums Bayern und bildete eine geschlossene Hofmark der Herren von Gilardi. 1818 entstand die heutige politische Gemeinde. Das anstelle der Hofmark entstandene Patrimonialgericht wurde 1849 aufgel√∂st.

Politik

Der Gemeinderat besteht aus 12 Mitgliedern. Seit der Kommunalwahl 2002 verteilen sie sich auf folgende Listen:

  • CSU/Freie W√§hlervereinigung: 5 Sitze
  • WIR-Gemeinschaftsliste: 3 Sitze
  • B√ľrgerblock Unterglauheim: 3 Sitze
  • Freie W√§hlergemeinschaft Wolpertstetten: 1 Sitz

B√ľrgermeister ist seit 1984 Wilhelm Gumpp (CSU/FWV/B√ľrgerblock/FWG)

Wappen

"Unter rotem Schildhaupt, darin ein durchgehendes silbernes Balkenkreuz, schr√§ggeteilt von Silber und Schwarz, √ľberdeckt von einem golden gekr√∂nten nat√ľrlichen Wassermann mit zwei aufgebogenen goldenen Fischschw√§nzen, der in der Rechten eine rote Hellebarde und in der Linken ein rotes Fass h√§lt, aus dem silbernes Wasser str√∂mt."

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blindheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Blindheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de