fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bezirk Mittelfranken: 17.01.2006 16:15

Bezirk Mittelfranken

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bezirk Mittelfranken ist eine kommunale Gebietsk√∂rperschaft des √∂ffentlichen Rechts im Bundesland Bayern. Der Bezirk ist in Bayern die dritte kommunale Ebene √ľber den Gemeinden (1. Ebene) und Landkreisen (2. Ebene) und nicht zu verwechseln mit dem deckungsgleichen Regierungsbezirk Mittelfranken , der den Zust√§ndigkeitsbereich einer staatlichen Beh√∂rde, der Regierung von Mittelfranken darstellt. Sitz des Bezirks ist Ansbach.

Die Bezirke sind Selbstverwaltungskörperschaften und haben daher auch ein Parlament , den Bezirkstag , der alle 5 Jahre von den Wahlberechtigten des Bezirks direkt gewählt wird. Sie können Wappen und Fahnen wie eine Gemeinde oder ein Landkreis haben, was ein staatlicher Regierungsbezirk nicht hat.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben und Einrichtungen

Die Bezirke nehmen jene Aufgaben wahr, die √ľber die Zust√§ndigkeit und das Leistungsverm√∂gen der kreisfreien St√§dte und Landkreise hinausreichen. Sie schaffen √∂ffentliche Einrichtungen, die f√ľr das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Wohl der Bev√∂lkerung notwendig sind. So sind sie z. B. Tr√§ger psychiatrischer und neurologischer Fachkrankenh√§user, von Spezialkliniken, Fach- und Sonderschulen (z. B. f√ľr Geh√∂rlose und -gesch√§digte, Blinde ) und Freilichtmuseen (in Neustadt/Aisch). Der Bezirk Mittelfranken ist Tr√§ger des Berufsbildungswerks f√ľr Geh√∂rlose und des Berufsausbildungswerk Mittelfranken f√ľr Lernbeeintr√§chtigte . Ferner sind die Bezirke √ľber√∂rtliche Sozialhilfetr√§ger.

Der Bezirk Mittelfranken verleiht j√§hrlich den mit 10.000 Euro dotierten Wolfram-von-Eschenbach-Preis , so z. B. 2004 an den Publizisten Karlheinz Deschner .

Organe

Organe des Bezirks sind:

  • Bezirkstag
  • Bezirksausschuss
  • Bezirkstagspr√§sident

Bezirkstag

Zusammensetzung der Bezirktstage in Mittelfranken:

Wahl CSU SPD Gr√ľne FW REP FDP NPD GDP¬Ļ BP KPD Gesamt
2003 15 7 2 1 25
1998 13 11 2 1 1 28
1994 14 11 2 1 28
1990 14 9 2 1 2 28
1986 15 9 2 1 1 28
1982 15 11 1 1 28
1978 15 11 2 28
1974 16 11 2 29
1970 14 11 3 1 29
1966 12 12 2 3 29
1962 13 11 3 1 28
1958 12 12 3 1 28
1954 10 10 4 2 1 1 28

¬Ļ 1954 und 1958 GB/BHE

Im aktuellen Bezirkstag bilden Gr√ľne und Freie W√§hler eine Ausschussgemeinschaft.

Bezirkstagspräsident

Seit 2003 ist Richard Bartsch (CSU) Bezirkstagspr√§sident. Seine Stellvertreter sind Alexander K√ľ√üwetter (CSU) sowie Franz Schmidhammer (CSU) und Fritz K√∂rber (SPD).

Wappen

Blasonierung:

Gespalten und vorne geteilt; vorne oben geviert von Silber und Schwarz, unten in Rot drei silberne Spitzen; hinten in Gold am Spalt ein rotbewehrter schwarzer Adler.

Abb. siehe mfr-wap3.gif

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bezirk Mittelfranken aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bezirk Mittelfranken verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de