fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Weißenbrunn: 26.12.2005 08:55

Weißenbrunn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Weißenbrunn hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberfranken
Landkreis : Kronach
Fläche : 26,4 km²
Einwohner : 3.131 (30. Juni 2004)
Bevölkerungsdichte : 118 Einwohner je km²
Postleitzahl : 96369
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 20' N, 11° 35' O
50° 20' N, 11° 35' O
Höhe : 325 m ü. NN
Kfz-Kennzeichen : KC
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09 4 76 185
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathaus
Bergstraße 21
96369 Weißenbrunn
Offizielle Website: www.weissenbrunn.de
E-Mail-Adresse: info@weissenbrunn.de
Politik
Bürgermeister : Egon Herrmann ( SPD )

Weißenbrunn ist eine kreisangehörige Gemeinde in Bayern mit 3.131 Einwohnern im Landkreis Kronach. Weißenbrunn liegt süd-östlich von Kronach an der B85 Richtung Kulmbach.

Gemeindeteile sind

  • Reuth (eingemeindet am 1. April 1971)
  • Eichenbühl (eingemeindet am 1. Juli 1971)
  • Thonberg (eingemeindet am 1. Januar 1972)
  • Hummendorf (eingemeindet am 1. Juli 1972)
  • Gössersdorf (eingemeindet am 1. Juli 1976) und
  • Wildenberg (eingemeindet am 1. Januar 1978).
  • Grün (war seit jeher ein Ortsteil von Weißenbrunn)

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Weißenbrunn (325 m ü. NN ) liegt am süd-westlichen Rand des Frankenwaldes. Die Gemeinde liegt im Tal des Leßbachs an der Bier- und Burgenstraße ( B85 ) zwischen Kronach und Kulmbach und ist von bis zu 500 m hohen, dicht bewaldeten Bergen eingerahmt.

Geschichte

Die heutige politische Gemeinde Weißenbrunn im Landkreis Kronach entstand in Folge der bayerischen kommunalen Gebietsreform 1971 bis 1978 . In dieser Zeit schlossen sich die ehemals selbstständigen Gemeinden Eichenbühl, Gössersdorf, Hummendorf, Reuth, Thonberg und Wildenberg der größeren Kommune Weißenbrunn an. Bis auf Gössersdorf waren die übrigen Gemeindeteile über Jahrhunderte durch die überwiegende Grundherrschaft des Rittergeschlechts derer von Redwitz und der mit ihnen stammesverwandten Marschalk von Ebneth zu Wildenberg geprägt. Aber selbst in Gössersdorf hatten die von Redwitz bzw. das adeligen Rittergut Weißenbrunn Besitz.

Bis auf Gössersdorf das zur ev. Pfarrei Kirchleus gehört und Hummendorf, das damals zur Pfarrei Küps gehörte, sind die übrigen Orte schon seit vorreformatorischer Zeit kirchlich der Pfarrei Weißenbrunn (1557 reformiert) zugeordnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg richteten sich die katholischen Neubürger 1946 einen Betsaal im Saal der Gastwirtschaft „Paradies“ ein. In Thonberg wurde 1948 eine katholische Kirche gebaut, die heute von den Katholiken des Gemeindegebietes besucht wird. Die Kirche ist eine Filiale zur kath. Pfarrei Küps.

Kurz hinter Gössersdorf entspringt der Leßbach, der sich weiter durch Weißenbrunn, Reuth und Hummendorf schlängelt. Wildenberg liegt dagegen hoch über Weißenbrunn und dem Rodachtal, wie auch Thonberg sich hauptsächlich in einer Hanglage über Reuth ausbreitet.

Über die Besiedlungsgeschichte ist wenig bekannt.

Auf einer Terrasse über der Rodach bei Hummendorf konnten ergiebige steinzeitliche Bodenfunde, die zwischen 50.000 und 20.000 v. Chr. datiert werden, gesichert werden.

Um 1900 fanden sich bei Wildenberg Waffen und Schmuck, die heute in der Vor- und frühgeschichtlichen Staatssammlung in München ausgestellt werden. Es wird vermutet, dass die Teile aus einem Hügelgrab der frühesten Bronzezeit um 1500 v. Chr. stammen. Der spätere Fund einer Lanzenspitze wurde in die Frühhallstattzeit ca. um 1200 v. Chr. datiert. Beachtenswert ist auch der sogenannte Thonberger Helm, ein bronzener Kappenhelm, der im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg ausgestellt wird. Eine Nachbildung wird in einer Vitrine im Rathaus Weißenbrunn gezeigt. Der Helm wurde 1906 in einer Sandgrube beim Thonberger Ortsteil Sachspfeife gefunden und wird in die Zeit um 1200 v. Chr. datiert.

Dies dürften lediglich Spuren einer frühen Begehung durch Jäger und Sammler oder Relikte durchziehender Krieger gewesen sein, sicherlich nicht aber Zeugnisse einer so frühen Besiedlung, da dafür weitere Funde und Belege fehlen.

Einwohnerentwicklung

31. Dezember 1989:3.096
31. Dezember 1990:3.144
31. Dezember 1991:3.172
31. Dezember 1992:3.224
31. Dezember 1993:3.230
31. Dezember 1994:3.242
31. Dezember 1995:3.228
31. Dezember 1996:3.212
31. Dezember 1997:3.222
31. Dezember 1998:3.216
31. Dezember 1999:3.222
31. Dezember 2000:3.210
30. Juni 2001:3.191
31. Dezember 2001:3.193
30. Juni 2002:3.221
31. Dezember 2002:3.195
30. Juni 2003:3.165
31. Dezember 2003:3.152
30. Juni 2004:3.131

Politik

Gemeinderat

Wahl am 03.03. 2002 :

  • CSU: 5 Sitze
  • SPD : 6 Sitze
  • FW : 5 Sitze

Bürgermeister

Am 3. März 2002 wurde Egon Hermann ( SPD ) mit 53,70% der gültigen Stimmen zum 1. Bürgermeister der Gemeinde Weißenbrunn gewählt.

Verkehr

Weißenbrunn liegt in Oberfranken, der nördlichsten Region Bayerns an der Landesgrenze zu Thüringen. Über Fernstraßen bestehen Anfahrtsmöglichkeiten aus Richtung Nürnberg (A9 oder B173), Berlin (A9), Chemnitz(A72), Erfurt (erst A4, dann B85 oder A9) und Dresden (erst A4, dann A72). Aus Richtung Kronach (6 km) oder Kulmbach (15 km) gelangt man dann über die B85 nach Weißenbrunn.

Ansässige Unternehmen

  • Quarzsandwerke Weißenbrunn
  • Gampertbräu
  • SiTec
  • Jakob's Getränke Groß- und Einzelhandel, Spezialitäten Im- und Export

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Burghotel 95192 Lichtenberg http://www.burghotel-keller.de  09288 / 5151
Gasthof Zegasttal 95131 Schwarzenbach am Wald http://www.zegasttal.de  09289 / 1406
relexa hotel Bad Steben 95138 Bad Steben http://www.relexa-hotels.de  09288 / 72-0
Villa & Gästehaus Sonnenhof 95138 Bad Steben http://www.sonnenhof.net  09288 / 97 13 - 0
Café-Pension Mordlau 95138 Bad Steben http://www.mordlau.de  09288 / 97 31-0
Gästehaus Siegfried 95138 Bad Steben http://www.gaestehaus-siegfried.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309288 / 1607
Oase am Kurpark 95138 Bad Steben http://www.oase-am-kurpark.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309288 / 97 48-0
Gasthof zum Goldenen Hirschen 95179 Geroldsgrün http://www.goldenenhirschen.de  09288 / 234 oder 550840
Gasthof Rodachtal 95131 Schwarzenbach am Wald http://www.gasthof-rodachtal.de  09289 / 239
Gaststätte Haas 95179 Geroldsgrün http://www.gaststaette-haas.de  09288 / 215

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Weißenbrunn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Weißenbrunn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de