fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Naila: 17.02.2006 19:12

Naila

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Naila hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberfranken
Landkreis : Hof
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 19' N, 11° 41' O
50° 19' N, 11° 41' O
Höhe : 561 m ĂĽ. NN
Fläche : 37,05 km²
Einwohner : 8.454 (31. Dezember 2003)
Bevölkerungsdichte : 228 Einwohner je km²
Postleitzahl : 95119
Vorwahl : 09282
Kfz-Kennzeichen : HO
GemeindeschlĂĽssel : 09 4 75 156
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marktplatz 12
95119 Naila
Offizielle Website: www.naila.de
Politik
BĂĽrgermeister : Frank Stumpf ( FWG )

Naila ist eine Stadt im Frankenwald und liegt etwa 18 Kilometer westlich der Kreisstadt Hof. Naila hat seit 1454 a.D. Stadtrechte und zählt derzeit ca. 8454 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte von Naila

Die erste urkundliche Erwähnung Nailas datiert vom 9. Januar 1343 .
Bis 1972 war Naila Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises (Kfz-Kennzeichen: NAI), seitdem gehört die Stadt zum Landkreis Hof.

Wirtschaft

Naila war früher ein wichtiger Standort der Textilindustrie, die heute nur noch teilweise erhalten ist. Die aufstrebenden Säulen der Wirtschaft sind heute die Speditionen, ein starker Mittelstand sowie seit der Wende der Einzelhandel. Die Speditionen können dank der EU-Ost-Erweiterung durch die zentrale Lage und die gute Verkehrsanbindung teilweise dreistellige Wachstumsraten ausweisen. Im Allgemeinen ist Naila von der Regression in der Region Hochfranken weniger betroffen als andere Städte und Gemeinden, da die abklingende Nachfrage nach Textilien hier relativ gut durch das wachsende Logistik-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsgewerbe und die starke Maschinenbau- und Kunststoffindustrie aufgefangen wurde.

Zu den größten ansässigen Unternehmen zählen:

  • Spedition Bischoff
  • LIBA Maschinenfabrik
  • Ontec Automatisierungstechnik
  • TLS - Transport Logistik Systeme
  • Rehau Plastik - Werk Marlesreuth
  • Thieron Fassadensysteme

Schulwesen

In Naila gibt es ein naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium ("Ferdinand-Rüger-Gymnasium"), eine staatliche Realschule, eine Textilfachschule ("Stifa" genannt, hergeleitet von der ehemaligen "Stickereifachschule"), eine Grund- und Hauptschule, eine Berufsschule, eine Volkshochschule, 4 Kindergärten sowie eine Sonderschule, angeschlossen an das heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinderdorf Martinsberg.

Freizeit - Tourismus - Kultur

Zu erwähnen wären das Woodland Open-Air-Festival am Ludelbachtal, das von den drei Nailaer Jugendvereinen Tabula Rasa, Katholische Jugend Naila und Bewegung-Kultur-Zeitgeist organisiert wird, das relativ große Sportangebot von Tennis , Karate , Kickboxen , Fußball , Handball , Kung-Fu , Motorsport , sowie die zahlreichen Naherholungsgebiete in der Region, beispielsweise das Höllental. Im Ort selbst gibt es eine Minigolfbahn, ein beheiztes Freibad sowie einen Skatepark. Einen Besuch wert ist auch das Hauptgebäude der ehemaligen Panda-Schuhfabrik, heutiges Gründerzentrum. Die Wandmalereien im Treppenaufgang stammen von dem Hofer Maler Leo Götz (1883-1962).

Möglichkeiten zum Skiabfahrts- und Snowboardfahren am Schlepplift bieten sich in Schwarzenbach am Wald (ca. 8 Kilometer südwestlich). Im Kurort Bad Steben (ca. 8 Kilometer nordwestlich) befindet sich eine Therme mit Saunalandschaft und eine Spielbank. In der Umgebung von Naila finden sich außerdem zahlreiche Ski-Langlaufloipen und Wanderwege. Das Forum Naila veranstaltet seit längerem Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen in Naila und Umgebung. Veranstaltungen dieser Art gehen auch oft auf Eigeninitiative der Künstler zurück.

Söhne und Töchter der Stadt

Wissenswertes zur Stadt Naila

Der Name Naila

Die Entstehung des Stadtnamens liegt bis heute im Dunkel der Geschichte verborgen, obwohl sich schon viele Gelehrte den Kopf darüber zerbrochen haben(u. a. Magister Johann Will, Paul Daniel Longolius , Dr. Wilhelm Götz).

Es kamen folgende Variationen des Ortsnamens vor:

  • Neulins, Newlins und Newlin (alle von 1343 bis 1429 in dieser Reihenfolge, teilweise auch parallel)
  • Neilein (ab 1424)
  • Neylein (ab 1429)
  • Neyla (ab 1478)
  • Naila (ab 1643)

Mögliche Erklärungen

Slawische Deutungen

  • Nahly (bedeutet etwa soviel wie "steil")
  • Na und Glina: von Glina, dem slawischen Wort fĂĽr "Lehm" und Na, in etwa "Lokal" oder "Kneipe", zusammengesetzt also "Lokal auf dem Lehm".

Altdeutsche Deutungen

  • Eiförmige Anlage (bezieht sich auf die erste Anlage, welche ei- oder ovalförmig gewesen sein muss); dies wĂĽrde Eila oder Eilau geschrieben. Das N hätte sich dann wahrscheinlich aus der regionalen Mundart ergeben.
  • Neue kleine Ansiedlung: Die älteste bekannte Schreibweise von Naila, Neulins, bietet das "Neu" an, während -lins, -lein oder eben später -la eine Verkleinerung zum Ausdruck bringt. Dies ist auch im Einklang mit der heutigen Mundart, wo -la als Verkleinerungs- oder Verniedlichungsform gebräuchlich ist und die wahrscheinlichste Deutung.
  • Neu-Waldsiedlung: Auch hier das ziemlich wahrscheinliche Ursprungswort "Neu", das mit relativer Sicherheit im Ursprung des Wortes enthalten ist. -La wird hier allerdings als Loh interpretiert, was damals auch in anderen Quellen anzutreffen war. Loh wĂĽrde auf Wald hinweisen, was zwar den geographischen Gegebenheiten entspricht, allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass die erste urkundliche Erwähnung der zweiten Silbe -lins war und -la erst später aufgetreten ist.

Die Nailaer Ă„rztestudie/Mobilfunkstudie

Naila wurde im Jahr 2004 überregional bekannt durch eine Ärztestudie, die den möglichen Kausalzusammenhang zwischen den Krebsraten und der Nähe zu Mobilfunkmasten untersucht. Die Nailaer Ärzte Dr. med. Horst Eger, Klaus Uwe Hagen, Birgitt Lucas, Peter Vogel und Helmut Voit untersuchten über einen Zeitraum von zehn Jahren das Auftreten von Krebs im Umkreis von 400 Metern um einen Mobilfunksendemast, als Kontrollgruppe wurde der Rest der Stadt Naila betrachtet.

Laut den Ergebnissen ist im Innenbereich die Auftretenswahrscheinlichkeit für Krebs zwischen zwei- und dreimal so hoch wie im Rest von Naila. Des weiteren waren die Krebspatienten im Innenbereich im Durchschnitt um ca. 8,5 Jahre jünger. Die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Zusammenhang zwischen der elektromagnetischen Strahlung und der Auftrittswahrscheinlichkeit im Innenbereich liegt nach Chi² -Test bei 99 bzw. 95 Prozent.

Die Studie wurde von Vertretern der Mobilfunkindustrie und des Landesumweltamtes als unwissenschaftlich kritisiert. Verschiedene Wissenschaftler, wie der die Studie beratende bremer Epidemologe Prof. Dr. med Rainer Frentzel-Beyme, bescheinigten der Studie jedoch die penible Wissenschaftlichkeit. Dennoch ist sie weiterhin umstritten, weil von verschiedenen Seiten methodische Mängel vorgeworfen werden. Die hohe Signifikanz der Befunde würde jedoch zumindest eine Wiederholung des Versuchs in größerem Maßstab nahelegen. Die Stadt Naila strebt derzeit auf Grundlage der Studie auf dem Rechtsweg eine bundesweite Absenkung der Grenzwerte für Strahlenbelastung und eine Fortführung der Studien zur Korrelation von Krebs und Mobilfunk an. Eine Petition des Stadtrates findet sich als PDF-Link auf der Startseite der Homepage der Stadt.

Ballonflucht aus der DDR

Am 16. September 1979 flogen die Familien Strelzyk und Wetzel aus Pößneck mit einem selbstgenähten Heißluftballon nachts über die innerdeutsche Grenze und landeten nach 28 Flugminuten und 22 Kilometern (Luftlinie) in einem Feld bei Naila. An Bord befanden sich vier Erwachsene und vier Kinder. 1981 wurde in den USA der Film "Night Crossing" (deutscher Titel: Mit dem Wind nach Westen) mit u.a. John Hurt , Sky Dumont und Jane Alexander von Disney gedreht, der auf den Ereignissen basiert.

Höhenlage

  • Höchster Punkt: 710 m
  • Tiefster Punkt: 488 m
  • Bahnhof Naila: 501 m

Flächennutzung

Innerhalb des Stadtgebietes von Naila (37,05 km²) befinden sich:

  • 19,22 km² landwirtschaftliche Nutzflächen
  • 1,69 km² öffentliche Verkehrsflächen
  • 13,7 km² Waldflächen
  • 0,22 km² Gewässer
  • 0,1 km² Park- und GrĂĽnanlagen
  • 0,065 km² unbebaute Industrie- und Gewerbeflächen.

Ortsteile auĂźerhalb des Kerngebietes

  • Culmitz
  • LippertsgrĂĽn
  • Marlesreuth
  • MarxgrĂĽn
  • Hölle

Die Sitzverteilung im Stadtrat

  • CSU /Wählerunion: 8 Sitze
  • Freie Wählergemeinschaft: 6 Sitze
  • Sozialdemokraten: 4 Sitze
  • Unabhängige Liste 1 Sitz
  • Aktive BĂĽrger: 1 Sitz

Trivia

  • In einem Bild-Zeitungsartikel der 1980er Jahre wurde Naila fälschlicherweise Afrika zugeordnet, was zu einigen Belustigungen gefĂĽhrt hat.

Siehe auch:

Literatur

  • Willi & Reinhard Feldrapp: Naila - damals und heute, 2005, Atelier Feldrapp
  • Sabine Raithel/Reinhard Feldrapp: Frankenwald, 1997, Verlag Fränkischer Tag, ISBN 3-928648-30-6
  • Reinhard Feldrapp: Frankenwald mit Umgebung, 1991, Wir-Verlag Walter Weller ISBN 3-924492-57-3
  • Friedrich Matthaei: Im Osten, 1987, ; Oberfränkische Verlagsanstalt Hof
  • Hans Knopf/Reinhard Feldrapp: Naila, 1986, Oberfränkische Verlagsanstalt Hof ISBN 3-921615-71-2

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel & Restaurant Deutsches Haus 95233 Helmbrechts http://www.deutsches-haus-helmbrechts.de  09252 / 1068
Hotel Zeitler 95233 Helmbrechts http://hotel-zeitler.de  09252 / 962-0
Burghotel 95192 Lichtenberg http://www.burghotel-keller.de  09288 / 5151
GrĂĽner Baum Hotel & Gasthof 95119 Naila http://www.gruener-baum-naila.de  09282 / 96395-0
Gasthof Zegasttal 95131 Schwarzenbach am Wald http://www.zegasttal.de  09289 / 1406
relexa hotel Bad Steben 95138 Bad Steben http://www.relexa-hotels.de  09288 / 72-0
Villa & Gästehaus Sonnenhof 95138 Bad Steben http://www.sonnenhof.net  09288 / 97 13 - 0
CafĂ©-Pension Mordlau 95138 Bad Steben http://www.mordlau.de  09288 / 97 31-0
Gästehaus Siegfried 95138 Bad Steben http://www.gaestehaus-siegfried.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309288 / 1607
Oase am Kurpark 95138 Bad Steben http://www.oase-am-kurpark.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309288 / 97 48-0
Gasthof zum Goldenen Hirschen 95179 GeroldsgrĂĽn http://www.goldenenhirschen.de  09288 / 234 oder 550840
Gasthof Rodachtal 95131 Schwarzenbach am Wald http://www.gasthof-rodachtal.de  09289 / 239
Ostermaier's Waldeck Restaurant - Hotel 95233 Helmbrechts http://ostermaiers-waldeck.de  09252 / 7273 oder 9920-0
Gaststätte Haas 95179 GeroldsgrĂĽn http://www.gaststaette-haas.de  09288 / 215

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Naila aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Naila verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de