fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Langenmosen: 30.12.2005 10:51

Langenmosen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Bild:Wappen_Langenmosen.jpg Position in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Neuburg-Schrobenhausen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 36' N, 11┬░ 13' O
48┬░ 36' N, 11┬░ 13' O
H├Âhe : 403 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 23,89 km┬▓
Einwohner : 1.479 (Stand 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 62 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 86571 (alt: 8899)
Vorwahl : 08433
Kfz-Kennzeichen : ND
Gemeindekennzahl : 09185143
Gemeindegliederung: 4 Gemeindeteile
Website: www.langenmosen.de
E-Mail-Adresse: mailto:poststelle@VGem-SOB.de
Politik
1. B├╝rgermeister : Thomas H├╝mbs ( FW )
Parteien : FW , CSU

Langenmosen ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Schrobenhausen.

Gemeindeteile

  • Langenmosen (1.174 Einwohner)
  • Winkelhausen (151 Einwohner)
  • Malzhausen (146 Einwohner)
  • Grabm├╝hle (8 Einwohner)

Geschichte

Fr├╝hbesiedlung 550 - 650 n. Chr.

Langenmosen ist eine der bedeutendsten und ├Ąltesten Siedlungen im Umland von Schrobenhausen. Das agilofingische Mosa - eine der fr├╝heren Bezeichnungen f├╝r Langenmosen - war Mittelpunkt einer Urpfarrei, eines Gerichtsbezirkes und einer Gmain. Statt der heutigen drei Ortschaften hatte es einst zehn zu Mosen geh├Ârende Siedlungen gegeben. Sandizell im S├╝den, bis nach K├Ânigslachen im Osten. An die abgegangenen sieben Siedlungen ( Ortschaften ) erinnern heute nur noch einzelne Flurnamen. Die fr├╝hbajuwarischen Reihengr├Ąber auf Moosberg-"Fibet", sind die sichersten Zeugnisse f├╝r Langenmosens Fr├╝hbesiedlung von 550 bis 650.

Mittelalter

Wie der Chronist weiter berichtet, ist im Unterdorf innerhalb von vier Jahrhunderten eine starke Siedlung herangewachsen, die der reiche und angesehene Graf Perchtold 1045 bis 1112 mit Stolz sein " Civitas " nannte. Bruderkriege und dynastische Erbstreitigkeiten haben im 14. Jahrhundert auf lange Zeit das wirtschaftliche Leben im ganzen Gau und in Mosen unterbrochen. Als man an den Aufbau ging, gab es keine Ein├Âdbauern, keine Einzelh├Âfe, keine Burgsitze und keine Edelmannsg├╝ter mehr. Vom "Hill-Eck" am H├Âcherberg bis zur Grabm├╝hle reihte man dem Dorfstr├Ą├čl entlang Hofstatt an Hofstatt. So entstand das lange Dorf und schon vor Ende des 14. Jahrhunderts lesen wir in ├ťberlieferungen da und dort "Lang- oder Lanngnmosen".

Gegenwart

Heute ist Langenmosen aufgrund der Gemeindegebietsreform Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Schrobenhausen. Malzhausen (fr├╝her selbstst├Ąndige Gemeinde ) wurde durch die Eingemeindung ein Ortsteil von Langenmosen. Der fr├╝her dazugeh├Ârende Ortsteil Ludwigsmoos, geographisch zum Donaumoos zu rechnen, musste an die neu gebildete Donaumoosgemeinde K├Ânigsmoos abgegeben werden.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Langenmosen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Langenmosen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de