fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Nandlstadt: 02.02.2006 18:31

Nandlstadt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Bild:Wappen_fehlt.jpg
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Nandlstadt hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Freising
Fläche : 34,31 km²
Einwohner : 5.034 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 145 Einwohner je km²
Postleitzahl : 85405
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 32' N, 11¬į 48' O
48¬į 32' N, 11¬į 48' O
H√∂he : 465 m √ľ. NN
Kfz-Kennzeichen : FS
Gemeindeschl√ľssel : 09 1 78 144
Adresse der
Verwaltung:
Markt Nandlstadt
Rathausplatz 1
85405 Nandlstadt
Offizielle Website: www.markt-nandlstadt.de
E-Mail-Adresse: info@markt-nandlstadt.de
Politik
B√ľrgermeister : Jakob Hartl ( CSU )

Nandlstadt ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Freising und gilt als ältester Hopfenanbauort nicht nur der Holledau , sondern der ganzen Welt.

Nandlstadt liegt zwischen Freising und Mainburg. Mit den zur Gemeinde geh√∂renden Ortsteilen wie u.a. Baumgarten, Aiglsdorf, Figlsdorf, Gr√ľndl usw. z√§hlt Nandlstadt zum Stichtag 30. Juni 2005 5.034 Einwohner.

Die Entfernung zum M√ľnchner Flughafen ist nicht gr√∂√üer als die von der M√ľnchener Innenstadt.

Inhaltsverzeichnis

Gemeindeteile

Gemeindeteile sind Aiglsdorf, Airischwand, Altfalterbach, Andorf, Bauernried, Baumgarten, Bockschwaig, Brudersdorf, Faistenberg, Figlsdorf, Gro√ügr√ľndling, Gr√ľndl, Hadersdorf, Hausmehring, H√∂ll, Holzen, Kainrad, Kitzberg, Kleingr√ľndling, Kleinwolfersdorf, Kollersdorf, Kronwinkl, Meilendorf, Oberholzh√§useln, Oberschwaig, Rehloh, Reith, Riedglas, Riedhof, Schatz, Spitz, Thalsepp, T√∂lzkirchen, Unterholzh√§useln, Wadensdorf, Weihersdorf, Zeilhof und Zulehen.

Wappen

Das Wappen zeigt auf rotem Hintergrund das b√§rtige Haupt des heiligen Johannes des T√§ufers auf einer silbernen Sch√ľssel.

Weitere Informationen und ein Bild des Wappens findet man hier

Geschichte

Nandlstadt wurde erstmals 815 n.Ch. als Nandelstadt urkundlich erw√§hnt. Der Markt Nandlstadt geh√∂rte zum Rentamt Landshut und zum Landgericht Moosburg des Kurf√ľrstentums Bayern. Nandlstadt besa√ü ein Marktgericht mit magistratischen Eigenrechten. 1818 entstand die heutige politische Gemeinde. Nandlstadt ist eine von 14 Hallertauer Hopfensiegelgemeinden. 1862 erhielt der Markt das Recht, seinen Hopfen zu siegeln. Allerdings wird schon nachweislich seit dem Jahr 860 Hopfen angebaut.

Geographie

Fläche: 3.432 ha entspricht 34,32 km²
Länge der Gemeindestraßen: 66,519 km
davon ausgebaut: 64,952 km

Motto

"Nandlstadt ist keine Stadt, aber keine Stadt ist so wie Nandlstadt." (Spruch in der Gaststätte "Schwemmwirt" in Nandlstadt)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nandlstadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Nandlstadt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de