fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Stammham (bei Ingolstadt): 05.02.2006 18:21

Stammham (bei Ingolstadt)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Stammham hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Eichstätt
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 51' N, 11¬į 28' O
48¬į 51' N, 11¬į 28' O
H√∂he : 450 m √ľ. NN
Fläche : 39,04 km²
Einwohner : 3.525 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 88 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 85134
Vorwahl : 08405
Kfz-Kennzeichen : EI
Gemeindeschl√ľssel : 09 1 76 161
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
N√ľrnberger Str. 3
85134 Stammham
Website: www.stammham.de
E-Mail-Adresse: Gemeinde Stammham
Politik
B√ľrgermeister : Hans Meier (UW)

Stammham ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Eichstätt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Stammham liegt in der Region Ingolstadt.

Es existieren die Ortsteile Appertshofen, Köschinger Forst, Neuhau, Stammham und Westerhofen.

Geschichte

1296 erfolgte die erste urkundliche Erw√§hnung von Stammham. Stammham im heutigen Oberbayern war vor 1800 Pflegamt und geh√∂rte zum Rentamt M√ľnchen des Kurf√ľrstentums Bayern. Stammham bildete zusammen mit Etting ein Landgericht. 1818 entstand die heutige politische Gemeinde. 1830 wurde Westerhofen nach Stammham eingemeindet. 1978 wurde Appertshofen nach Stammham eingemeindet

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.886, 1987 dann 2.547 und im Jahr 2001 3.385 Einwohner gezählt.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Stammham hat 16 Mitglieder.

  • CSU 6 Sitze
  • SPD 3 Sitze
  • Unabh√§ngige W√§hlerschaft 5 Sitze
  • Parteilose W√§hlerschaft 1 Sitz
  • Wei√ü-Blau 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 3. März 2002 )

B√ľrgermeister

B√ľrgermeister ist seit dem 1. Mai 1990 Hans Meier von der Unabh√§ngige W√§hlerschaft.

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 1492 T‚ā¨, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 160 T‚ā¨.

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Bei Grabungsarbeiten wurden im Jahre 1856 im Ortsteil Westerhofen die Grundmauern einer gro√üen r√∂mischen Villa entdeckt. Das Prachtst√ľck der Ausgrabungen war zweifelsohne der heute in der Pr√§historischen Staatssammlung M√ľnchen ausgestellte Mosaikfu√üboden. Selbst K√∂nig Max II. kam 1857 nach Westerhofen um die Fundstelle zu besichtigen.

Heute ist die gr√∂√üte "Sehensw√ľrdigkeit" wohl die neue ICE-Trasse, die auf dem Gemeindegebiet die A9 unterquert und nach einem kurzen oberirdischen Teil erneut im Tunnel verschwindet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im Bereich der Land- und Forstwirtschaft 25, im produzierenden Gewerbe 124 und im Bereich Handel und Verkehr 69 sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 60 Personen sozialversicherungspflichtig besch√§ftigt. Sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Wohnort gab es insgesamt 1186. Im verarbeitenden Gewerbe gab es 1 Betrieb, im Bauhauptgewerbe 6 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 31 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fl√§che von 842 ha, davon waren 796 ha Ackerfl√§che und 46 ha Dauergr√ľnfl√§che.

Bildung

Im Jahr 1999 existierten folgende Einrichtungen:

  • Kinderg√§rten: 3 mit insgesamt 6 Gruppen (150 Kindergartenpl√§tze)
  • Volksschulen: 1 mit 12 Lehrern und 211 Sch√ľlern

Sonstiges

18 Vereine pflegen Sport und Geselligkeit in der Gemeinde.

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stammham (bei Ingolstadt) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Stammham (bei Ingolstadt) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de