fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Saaldorf-Surheim: 04.02.2006 23:38

Saaldorf-Surheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Wappen auf ngw.nl
Deutschlandkarte, Position von Saaldorf-Surheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Berchtesgadener Land
Fl├Ąche : 39,09 km┬▓
Einwohner : 5.357 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 135 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 449 m ├╝. NN
Postleitzahl : 83416
Vorwahl : 08654
Geografische Lage :
Koordinaten: 47┬░ 53' N, 12┬░ 57' O
47┬░ 53' N, 12┬░ 57' O
Kfz-Kennzeichen : BGL
Gemeindekennzahl : 09 1 72 130
Adresse der</br>Gemeindeverwaltung: Moosweg 2 - Saaldorf
83416 Saaldorf-Surheim
Website: www.saaldorf-surheim.de
E-Mail-Adresse: info@saaldorf-surheim.de
Politik
B├╝rgermeister : Ludwig Nutz ( CSU )

Saaldorf-Surheim ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land westlich von Freilassing. Sie liegt im bayerischen Rupertiwinkel an der Sur.

Lage der Gemeinde Saa├Âdorf-Surheim im Landkreis Berchtesgadener Land
Lage der Gemeinde Saa├Âdorf-Surheim im Landkreis Berchtesgadener Land

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Offizielle Wappenbeschreibung: Im Wellenschnitt geteilt von Silber und Rot, oben ein blaues Rad, das rechts und links mit einer wachsenden blauen heraldischen Lilie besteckt ist, unten ein waagrechtes silbernes T├╝rband, ├╝berdeckt von einer goldenen ├ähre. Die Fahne zeigt drei Streifen in der Farbenfolge Rot-Wei├č-Blau mit dem aufgelegtem Wappen.

Geschichte

Urkundlich erstmals erw├Ąhnt wurden die beiden Orte Saaldorf und Surheim gegen Ende des 8. Jahrhunderts. Saaldorf war lange Sitz einer Obmannschaft des Erzstifts Salzburg und fiel bei der S├Ąkularisation 1803 mit Surheim an das F├╝rstentum Salzburg des Erzherzog Ferdinand von Toskana. Schon 1805 kam das Gebiet im Frieden von Pressburg zu ├ľsterreich, welches es 1809/10 an Bayern abtreten musste. Das Gemeindegebiet wurde 1818 nach der Abtrennung von Salzburg aus 7 ehemaligen Gerichtsvierteln der Pfleggerichte Oberlebenau und Staufeneck gebildet. 1978 wurden die vorher selbstst├Ąndigen Gemeinden Saaldorf und Surheim zu einer Einheitsgemeinde zusammengeschlossen, seit 1. Mai 1994 lautet der Gemeindename Saaldorf-Surheim.

Religionen

├ťberwiegend r├Âmisch-katholisch Das Gemeindegebiet geh├Ârte jahrhundertelang zur r├Âmisch-katholischen Pfarrei Salzburghofen . Erst 1891 wurde Saaldorf und 1957 Surheim eine eigene Pfarrei.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Eine kulturelle Besonderheit ist der Brauch des Aperschnalzens. Saaldorf ist der Sitz der Schnalzervereinigung Rupertiwinkel, die 1957 hier gegr├╝ndet wurde. Das Aperschnalzen wird nur im bayerischen Rupertiwinkel und im angrenzenden Salzburger Flachgau ausge├╝bt, nirgendwo sonst.

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Krone 83395 Freilassing http://www.hotel-krone-freilassing.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 308654 / 60170
Hotel Gasthof Moosleitner 83395 Freilassing http://www.moosleitner.com  08654 / 6306-0
Landhotel Seidl 83317 Teisendorf http://www.landhotel-seidl.de  08666 / 801 - 0
Hotel Rupertus 83395 Freilassing http://come.to/Rupertus.de  08654 / 46860
Hotel Post 83395 Freilassing http://www.hotel-post-freilassing.de  08654 / 9768
Gasthof - Reiter 83317 Teisendorf http://www.gasthof-reiter.de  08666 / 981328

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Saaldorf-Surheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Saaldorf-Surheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de