fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Buch am Erlbach: 20.12.2005 21:42

Buch am Erlbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage von Buch a.Erlbach in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Niederbayern
Landkreis : Landshut
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 27' N, 12┬░ 03' O
48┬░ 27' N, 12┬░ 03' O
H├Âhe : 486 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 26,71 km┬▓
Einwohner : 3.447 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 126 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 84172
Vorwahl : 08709
Kfz-Kennzeichen : LA
Gemeindeschl├╝ssel : 09 2 74 121
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 1</br>84172 Buch a.Erlbach
Website: www.buch-am-erlbach.de
E-Mail-Adresse: poststelle@buch-am-erlbach.de
Politik
B├╝rgermeister : Franz G├Âbl

Buch am Erlbach ist eine Gemeinde mit 3.447 Einwohnern im Landkreis Landshut ( Regierungsbezirk Niederbayern ) und liegt an der Grenze Niederbayerns zu Oberbayern, 16 km von Landshut entfernt.

Geographie

Zur Gemeinde geh├Âren au├čer Buch selbst auch die Ortschaften Thann-Vatersdorf, Forstaibach, Garnzell, Gastorf, Westenbach, St├╝nzbach, Freidling, Hofenstall, Gro├čaibacherforst und Hartbeckerforst.

Geschichte

Das Dorf wurde bereits im 8. Jahrhundert erstmals erw├Ąhnt und ist damit ├Ąlter als die meisten wichtigen St├Ądte Bayerns. Die Entdeckung vieler Zeugnisse keltischer Siedlungst├Ątigkeit zeigen, dass die Gegend um den Ort herum sogar noch viel fr├╝her Anziehungskraft besa├č.

Die erste urkundliche Erw├Ąhnung Buchs erfolgte im jahre 760 , als ein "Edler Chunipert" eine in seinem Besitz befindliche Kirche, "In Pohe", an die Freisinger Kirche St. Maria verschenkte. Schon damals hingen diesem Besitz acht grundbare Bauern an. 1154 wechselte das Zehentrecht Buchs vom Bischof von Freising zur Abtei Frauenchiemsee . Ab dem Jahr 1237 und bis zur S├Ąkularisierung des Klosters 1803 wurde es deren wichtigste Hofmark.

Die Gemeinde Buch besteht seit dem Jahr 1818 als Folge der Reformen des Grafen Montgelas . Seither erhielt sie durch mehrere Eingemeindungen und Zusammenlegungen ihre heutige Form.

Bemerkenswert ist das demographische Wachstum Buchs. 1972 hatte die Gemeinde 1.574 Bewohner, 1991 2.645 und 2003 bereits 3.385.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Buch am Erlbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Buch am Erlbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de