fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Saal an der Donau: 18.02.2006 11:12

Saal an der Donau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Saal a.d.Donau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Niederbayern
Landkreis : Kelheim
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 53' N, 11¬į 55' O
48¬į 53' N, 11¬į 55' O
H√∂he : 346 m √ľ. NN
Fläche : 44,11 km²
Einwohner : 5.518 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 127 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 93342 (alt: 8442)
Vorwahl : 09441
Kfz-Kennzeichen : KEH
Gemeindeschl√ľssel : 09 2 73 166
UN/LOCODE : DE SDO
Gemeindegliederung: 15 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathausstraße 4
93342 Saal a.d.Donau
Website: www.saal-donau.de
E-Mail-Adresse: info@saal-donau.de
Politik
B√ľrgermeister : Peter Buberger ( Unabh√§ngige W√§hler )

Saal a.d.Donau ist eine Gemeinde mit 5.518 Einwohnern im nördlichen Landkreis Kelheim ( Regierungsbezirk Niederbayern ) und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Saal a.d.Donau.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Saal a.d.Donau liegt im Tal der Donau an der Bundesstraße 16 zwischen Regensburg und Ingolstadt.

Geschichte

Vor Christi Geburt

Das leicht kultivierbare Tal der Donau ist uralter Siedlungsboden. So haben bereits die Neandertaler hier gelebt. Davon zeugen Faustkeile , die gefunden wurden. Auch in den späteren vorchristlichen Jahrhunderten lebten wohl immer Menschen hier, was Gräber und Reste von Siedlungen beweisen.

Die Kelten

Durch den Abbau von Eisen war die Gegend um Saal von zirka 400 bis 100 vor Christus Teil eines dichtbesiedelten Zentrums der Kelten . Noch heute lassen sich Spuren dieser Keltenschanzen - befestigte Schutzanlagen - finden. Der Wall dieser Befestigung am Ringberg bei Untersaal ist 2,2 Kilometer lang. √Ąhnliche Anlagen findet man in Kleingiersdorf und Unterschambach .

Die Römer

Den vordringenden R√∂mern hatten die Kelten nichts entgegenzusetzen. Die Donau wurde nun Teil des Limes, der das r√∂mische Reich sch√ľtzen sollte. Auch die R√∂mer errichteten befestigte Anlagen zum Schutz. So wurde etwa um 350 nach Christus in Untersaal ein Burgus errichtet.

Völkerwanderung

Der Feckinger Bach , die damalige Sala wurde ab 400 nach Christus zum Namensgeber von Saal. Aus der Zeit der Völkerwanderung sind wenig historische Fakten bekannt. Wahrscheinlich bot der Kelheimer Raum auch in dieser kriegerischen Zeit Menschen immer geeigneten Siedlungsboden. So sind Gräber der Bajuwaren nachgewiesen.

Reichsstift Niederm√ľnster

Im Jahre 1002 wurden dem Reichsstift Niederm√ľnster in Regensburg von K√∂nig Heinrich II. (HRR) schriftlich K√∂nigsschutz , Immunit√§t und Wahlrecht verliehen. Somit gingen Besitz und Rechte an einem Gebiet, das von Kelheim bis Einmu√ü reichte an das Reichsstift Niederm√ľnster . Jetzt findet auch die erstmalige, urkundliche Erw√§hnung der sp√§teren Gemeinde statt.

Säkularisation

Saal war Gerichtsort, im 19. Jahrhundert als Schranne bezeichnet.

Neuzeit

Von 1944 bis 1945 war bei Saal ein Au√üenlager des KZ Flossenb√ľrg mit der Bezeichnung "Ring Me". Hier sollte ein Teil der Produktion der Flugzeugfirma Messerschmitt in Regensburg ausgelagert werden, die seit 1943 Luftangriffen der Alliierten ausgesetzt war. Das Lager bei Saal war eine von vielen "versteckten" Produktionsst√§tten in S√ľddeutschland. Im Waldfriedhof Saal weist ein Gedenkstein auf die Opfer der Zwangsarbeiter hin.

Im Jahr 2002 konnte Saal a.d.Donau seine erste urkundliche Erw√§hnung vor 1000 Jahren feiern. Das ganze Jahr √ľber wurden Veranstaltungen durchgef√ľhrt. Eine Ausstellung im Rathaus mit Bildern aus der Saaler Historie von Februar bis November, ein Jubil√§umsfestakt im April und ein Jugendfest im November als Ausklang des Jubeljahres. Den H√∂hepunkt fanden die Feierlichkeiten aber vom 19. bis 21. Juli zum Auftakt mit einem bayerischen Heimatabend in Untersaal und einem gigantischen historischen Fest die beiden weiteren Tage an verschiedenen Pl√§tzen in Obersaal. An vier Pl√§tzen war die lebendige Geschichte von Saal zu bewundern. Ein durchgehendes Programm auf drei B√ľhnen diente der Unterhaltung mit Auff√ľhrungen, musikalischen Dabietungen und Vorf√ľhrungen von histroischen Handwerken und Ger√§ten. Der H√∂hepunkt war der gro√üe historische Festumzug "von der Steinzeit bis zur Industriegemeinde" mit 109 Gruppen und ca. 2100 Teilnehmern. √úber 20.000 Besucher z√§hlte das historische Spektakel!

Politik

Gemeinderat

Wahl des Gemeinderats (Stand: 03. März 2002):

  • Christlich-Soziale Union (CSU): 6 Sitze
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands ( SPD ): 5 Sitze
  • Unabh√§ngige W√§hler (UW): 6 Sitze
  • Freie W√§hler Saal ( FW ): 3 Sitze

B√ľrgermeister

Seit 1990 ist Peter Buberger (UW) B√ľrgermeister. Er √ľbernahm das Amt von Johann Schlachtmeier (FW) , der von 1966 bis 1990 das Amt inne hatte. Von 1945 bis 1966 f√ľhrte Joseph Hacker ( SPD ) als Gemeindeoberhaupt die Gemeinde an.
Alle B√ľrgermeister von 1846 bis heute

Wappen

Das Wappen von Saal ist blau. Von links oben nach rechts unten verlaufen drei silberne Balken. Rechts oben findet sich ein goldenes Posthorn. Das Posthorn weist auf die in Saal damals ansässige Poststation des Hauses Thurn und Taxis hin.

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Bauwerke

  • Die Alte Pfarrkirche, die bis auf das Jahr um 1480 zur√ľckreicht
  • Die Pestkapelle, errichtet zur Abwendung der Pest

Sport

Der Sportverein Saal a.d.Donau hat viele aktive Abteilungen. International erfolgreich ist beispielsweise die Budo-Abteilung. Aber auch Schwimmen und Fussball sind äußerst beliebt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Mit seinen Handwerks- und Industriebetrieben weist Saal a.d.Donau eine stabile wirtschaftliche Grundlage auf. Der Hafen Kelheim-Saal, der an das Industriegebiet angrenzt, bildet die ideale Basis f√ľr wirtschaftliches Wachstum.

Verkehr

Der Bahnhof Saal liegt an der Donautalbahn Ingolstadt-Regensburg. Die Bundesstraße 16 und der nahe Autobahnanschluss zur Bundesautobahn 93 bilden eine ideale Verkehrsanbindung. Der Industriehafen Kelheim-Saal und ein Jachthafen schließen Saal an das Wassernetz der Donau an.

Langjährig ansässige Unternehmen

Das Kalkwerk pr√§gt seit Jahrzehnten gro√üe Teile von Saal. Mittlerweile geh√∂rt es zur Firma Fels. Die Cetto Group ist seit 1960 in der Kunststoffverarbeitung t√§tig. Der Hafen Kelheim-Saal entwickelte sich zum G√ľterverkehrszentrum. Viele Firmen haben sich hier angesiedelt.

√Ėffentliche Einrichtungen

Saal besitzt zwei Kindergärten.

Bildung

Die Volksschule Saal vereint Grund- und Hauptschule. Den Sch√ľlern, aber auch den B√ľrgern steht eine gemeindeeigenes Schwimmbad an der Schule zur Verf√ľgung. Eine Musikschule erg√§nzt die schulischen M√∂glichkeiten.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Altstadt Hotel Kneitinger 93326 Abensberg www.hotel-kneitinger.de  +49(0)9443 / 91540

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Saal an der Donau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Saal an der Donau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de