fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Markt Erlbach: 08.12.2005 14:35

Markt Erlbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Markt Erlbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Kreis : Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 29' N, 10┬░ 39' O
49┬░ 29' N, 10┬░ 39' O
H├Âhe : 395 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 60,9 km┬▓
Einwohner : 5.702 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 85 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 91459
Vorwahl : 09106
Kfz-Kennzeichen : NEA
Gemeindekennzahl : 09 5 75 145
Gemeindegliederung: 22 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Neue Stra├če 16
91459 Markt Erlbach
Website: www.markt-erlbach.de
E-Mail-Adresse: markt-markt-erlbach@t-online.de
Politik
B├╝rgermeister : Peter Rudolph

Markt Erlbach ist ein Markt westlich von N├╝rnberg im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (Bayern) mit etwa 5.700 Einwohnern (im Jahr 2003 inkl. Eingemeindungen).

Zu Markt Erlbach geh├Âren folgende Ortsteile:

Altselingsbach, Altziegenr├╝ck, Buchen, Eschenbach, Haaghof, Hagenhofen, Haidt, Jobstgreuth, Kappersberg, Kemmathen, Klausaurach, Knochenhof, Kotzenaurach, Linden, Losaurach, Mettelaurach, Morbach, Mosbach, Oberulsenbach, Rimbach, Siedelbach, Wilhelmsgreuth

Markt Erlbach ist mit knapp 61 km┬▓ Gemeindefl├Ąche die f├╝nftgr├Â├čte Gemeinde des Landkreises. Der Ort liegt auf dem Hochplateau der Frankenh├Âhe 395 Meter ├╝ber NN.

Geschichte

In waldreicher, reizvoller Gegend, auf der Anh├Âhe des Naturparks Frankenh├Âhe, liegt Markt Erlbach. Der Name kommt von Erlenbach, dessen Quelle innerhalb der Gemarkung liegt.

"Waldland - K├Ânigsland", so hie├č es zur Zeit Karls des Gro├čen. Aufgefundene H├╝gelgr├Ąber um Markt Erlbach weisen auf eine viel fr├╝here Besiedelung hin. Eine fr├╝he Kirchengr├╝ndung, von der viele Filialkirchen ausgingen, und die Lage an der Heerstra├če zwischen den Reichsst├Ądten N├╝rnberg, Bad Windsheim und Rothenburg o.d.T. f├╝hrten Markt Erlbach durch eine wechselvolle Geschichte, waren aber auch die Voraussetzung f├╝r die Entwicklung zu einem Schwerpunkt f├╝r Handwerk, Handel und Gerichtsbarkeit. Die erste urkundliche Erw├Ąhnung geht auf einen Stiftungsbrief ├╝ber das Kloster Heilsbronn von 1132 zur├╝ck. Auch in sp├Ąteren Jahren wird Markt Erlbach oft zusammen mit Kirchen erw├Ąhnt. 1144 wird bereits von einer Kirche Erlbach gesprochen. 1384 wird Erlbach als "oppidum" - befestigter Ort - bezeichnet und f├╝hrt im Siegel das hohenzollerische Wappen (Brackenkopf auf dem schwarz-wei├čen Schild). Siehe hierzu auch die Darstellung im Kirchenfenster der Kilianskirche von 1380.

Markt Erlbach geh├Ârt seit dem Pariser Vertrag von 1810 zu Bayern.

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Kirche St. Kilian
  • Kirche St. Leonhard (Ortsteil Linden)
  • Kirche St. Jobst (Ortsteil Jobstgreuth)
  • Torhaus
  • Altes Rathaus
  • Altes Schie├čhaus v.1689
  • Marktplatz
  • Weeth
  • Rangau-Handwerker-Museum

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Markt Erlbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Markt Erlbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de