fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kirchensittenbach: 11.01.2006 21:12

Kirchensittenbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt noch Deutschlandkarte, Position von Kirchensittenbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : N├╝rnberger Land
Fl├Ąche : 43,21 km2
Einwohner : 2.201 (Stand: 30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 51 Einwohner je kmsup2;
Postleitzahl : 91241
Vorwahl : 09151
Geografische Lage : 49┬░ 32' n. Br.
11┬░ 25' ├Â. L.
Kfz-Kennzeichen : LAU
Gemeindgliederung: 20 Gemeindeteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathausgasse 1
91241 Kirchensittenbach
Offizielle Website: www.kirchensittenbach.de
E-Mail-Adresse: info@kirchensittenbach.de
Politik
B├╝rgermeister : Peter Stief

Kirchensittenbach ist eine Gemeinde in der Bundesrepublik Deutschland , im Freistaat Bayern, im Regierungsbezirk Mittelfranken, im Landkreis N├╝rnberger Land. In 21 Gemeindeteilen leben heute 2186 Einwohner (Stand 2000).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erste Besiedlungen ca. 750 bis 500 v. Chr. Bekannt sind die vorgeschichtlichen Funde auf der Hochfl├Ąche westlich von Kirchensittenbach in der Waldabteilung "Beckersloh". Dort befindet sich ein Friedhof mit 16 Grabh├╝geln aus der Hallstattzeit . Kirchensittenbach tritt als Siedlung erstmals im baierischen Salbuch um 1275 auf. In den Jahren 1391 und 1450 wurde Kirchensittenbach von N├╝rnberger Landsknechten ausgepl├╝ndert. Von 1504 bis 1806 war das Gemeindegebiet N├╝rnberger Land. Die Gemeinde Kirchensittenbach in ihrer jetzigen Form entstand im Zuge der Gebietsreform von 1972 aus sieben ehemals eigenst├Ąndigen Gemeinwesen.

Gemeindeteile

  • Algersdorf
  • Aspertshofen
  • Dietershofen
  • Entmersberg
  • Hillhof
  • Hohenstein
  • Hopfengartenm├╝hle
  • Kirchensittenbach
  • Kleedorf
  • Kreppling
  • Menschhof
  • Morsbrunn
  • Oberkrumbach
  • Oberm├╝hle
  • Siglitzberg
  • Siglitzhof
  • Steinensittenbach
  • St├Âppach
  • Treuf
  • Unterkrumbach
  • Wallsdorf

Politik

Seit 1996 ist Peter Stief erster B├╝rgermeister von Kirchensittenbach.

Partnergemeinden

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Bartholom├Ąuskirche in Kirchensittenbach :

Wehrkirche aus sp├Ątromanischer Zeit, sp├Ątgotisches Gew├Âlbe und Sakristei 1520 , Wiederaufbau nach Brand 1591 , Tonnendecke aus Holz 1711 , Renovierung durch Tetzel 1768 / 69 , Orgel 1878

  • Tetzelschloss in Kirchensittenbach; erbaut 1590 bis 1595
  • Burg Hohenstein: erste Erw├Ąhnung 1163

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kirchensittenbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kirchensittenbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de