fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Lonnerstadt: 21.08.2005 21:49

Lonnerstadt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage von Lonnerstadt in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Landkreis Erlangen-Höchstadt
Geografische Lage :
Koordinaten: 49¬į 42' N, 10¬į 46' O
49¬į 42' N, 10¬į 46' O
Fläche : 22,72 km²
Einwohner : 1.935(31. Dezember 2003)
Bevölkerungsdichte : 85 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 91475
Vorwahl : 09193
Kfz-Kennzeichen : ERH
Gemeindeschl√ľssel : 09 5 721 39
Stadtgliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Schulstr. 19
91475 Lonnerstadt
Website: www.lonnerstadt.de
E-Mail-Adresse: info@lonnerstadt.de
Politik
B√ľrgermeister : Theodor Link

Lonnerstadt ist eine Marktgemeinde am Fl√ľ√üchen Weisach, das wiederum in die Aisch m√ľndet, im Landkreis Erlangen-H√∂chstadt nordwestlich von N√ľrnberg.

Inhaltsverzeichnis

Ortsteile

  • Ailsbach
  • Fetzelhofen
  • Lonnerstadt
  • Mailach

Geschichte

Bis 1803 teilten sich die Hochstifte W√ľrzburg und Bamberg sowie die Freie Reichsstadt N√ľrnberg die Gerichtsrechte in der Marktgemeinde. Mit der Rheinbundakte 1806 kam der Ort zu Bayern. Nach dem Anfall der hochstiftlichen Rechte an Bayern w√§hrend der S√§kularisation 1803 fielen 1806 damit auch die n√ľrnbergischen Rechte an Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.421, 1987 dann 1.608 und im Jahr 2000 1.908 Einwohner gezählt.

Politik

B√ľrgermeister ist Theodor Link (CSU/B√ľrgerblock). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Gerhard Kaiser (SPD/W√§hlergemeinschaft).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 837 T‚ā¨, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 153 T‚ā¨.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im Bereich der Land- und Forstwirtschaft 6, im produzierenden Gewerbe 84 und im Bereich Handel und Verkehr 38 sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 44 Personen sozialversicherungspflichtig besch√§ftigt. Sozialversicherungspflichtig Besch√§ftigte am Wohnort gab es insgesamt 675. Im verarbeitenden Gewerbe gab es keine, im Bauhauptgewerbe 4 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 73 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fl√§che von 1777 ha, davon waren 1253 ha Ackerfl√§che und 521 ha Dauergr√ľnfl√§che.

Verkehr

Lonnerstadt liegt an der Bundesstra√üe 470, rund 7 km von der Ausfahrt H√∂chstadt-Ost der A3. Nach N√ľrnberg sind es 45 km, nach W√ľrzburg 70 km, nach Berlin 440 km und nach M√ľnchen 210 km.

Tourismus

Lonnerstadt geh√∂rt zur bayerischen Region Naturpark Steigerwald. Der Aischtalradweg f√ľhrt von Rothenburg nach Bamberg durch Lonnerstadt. Es gibt eine Bierstra√üe, die mehrere Brauereien in der Umgebung verbindet.

Bildung

Im Jahr 1999 existierten folgende Einrichtungen:

  • Kinderg√§rten: 75 Kindergartenpl√§tze mit 73 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 20 Lehrern und 323 Sch√ľlern

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lonnerstadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Lonnerstadt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de