fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schopfloch (Franken): 12.12.2005 21:50

Schopfloch (Franken)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Schopfloch hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Ansbach
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 12' N, 10┬░ 30' O
49┬░ 12' N, 10┬░ 30' O
H├Âhe : 496 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 15,34 km┬▓
Einwohner : 2.903 (30. Juni 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 189 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 91626
(alt: 8819)
Vorwahl : 09857
Kfz-Kennzeichen : AN
Gemeindeschl├╝ssel : 09 5 71 200
Stadtgliederung: XX Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Friedrich-Ebert-Str. 15
91626 Schopfloch
Website: www.schopfloch-mittelfranken.de
E-Mail-Adresse: poststelle@schopfloch-mittelfranken.de
Politik
B├╝rgermeister : Oswald Czech

Schopfloch ist eine Marktgemeinde im Landkreis Ansbach in Mittelfranken (Bayern).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde liegt an der Romantischen Stra├če zwischen den alten St├Ądten Feuchtwangen und Dinkelsb├╝hl.
Blick auf Schopfloch
Blick auf Schopfloch
Schopfloch liegt in einer von Wiesen und W├Ąldern umgebenen Landschaft an einem sanft nach Westen abfallenden Talhang der W├Ârnitz.

Grenzgebiet

Die Marktgemeinde liegt im westlichen Grenzbereich Mittelfrankens. Es sind nur wenige Kilometer bis zum baden-w├╝rttembergischen Landkreis Schw├Ąbisch-Hall .

Eingemeindungen

Folgende Orte geh├Âren zu der Marktgemeinde: Im Osten K├Âhlau und Lehenbuch , im S├╝den Dickersbronn und Leheng├╝tingen und im Westen Waldh├Ąuslein , Zwernberg und die Pulverm├╝hle. Das n├Ârdlich liegende Deuenbach ist mit Schopfloch zusammengewachsen.

Nachbargemeinden

Im Norden grenzt Schopfloch an die Stadt Feuchtwangen, im Osten an die Gemeinde D├╝rrwangen und im S├╝den an die Stadt Dinkelsb├╝hl. Im Westen treffen die Grenzen von Dinkelsb├╝hl und Feuchtwangen aufeinander.

Geschichte

Die erste urkundliche Erw├Ąhnung des Orts geht auf eine Schenkungsurkunde vom 11. M├Ąrz 1260 zur├╝ck. Als Zeuge wird hier der Name Ulricus de Schopfloch erw├Ąhnt. Sp├Ąter wurde das Adelsgeschlecht derer von Schopfloch hier ans├Ąssig. Dokumente, die den Ursprung des Dorfs belegen, sind leider nicht vorhanden. Im sozial- und kulturgeschichtlichem Bereich gibt es in Schopfloch einige Besonderheiten. Im Jahre 1634, also im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg , siedelten sich Protestanten aus dem Raum Salzburg in Schopfloch an. Sie brachten traditionelle Berufe, wie das Maurer- und das Steinmetzhandwerk, mit in die neue Heimat. Speziell das Bauhandwerk ├╝berlebte bis in unsere Zeitrechnung. 1938 lebte noch etwa ein Drittel der Bev├Âlkerung vom Bauhandwerk.

Eine sehr gro├če Rolle spielten die j├╝dischen Mitb├╝rger im gesellschaftlichen Leben von Schopfloch. Die ersten Juden wurden bereits im 14. Jahrhundert hier ans├Ąssig. Dank dieser langen Zeitepoche, in der Christen und Juden in Schopfloch zusammen lebten, konnten sich auch die Nationalsozialisten mit ihrem aggressiven Antisemitismus in Schopfloch nicht durchsetzen. An die j├╝dische Gemeinde erinnert noch heute der 1,4 ha gro├če Judenfriedhof , dessen Entstehung in das Jahr 1612 zur├╝ckreicht. Aus den Handelst├Ątigkeiten der Juden und den Wanderjahren der Maurer entwickelte sich schlie├člich die Geheimsprache Lachoudisch , die noch heute vor allem von der ├Ąlteren Generation gepflegt wird (siehe auch Unterpunkt Sprache).

In den beiden Weltkriegen hatte Schopfloch viele Opfer zu beklagen. 1965 erhielt das Dorf Marktrecht. Bis 1972 geh├Ârte der Ort zum Landkreis Dinkelsb├╝hl. Im Zuge der Gebietsreform wurde er dem Landkreis Ansbach eingegliedert. Im M├Ąrz 1979 erhielt Schopfloch von der Regierung Mittelfranken die Zustimmung zur Annahme eines Wappens und zur F├╝hrung einer Fahne.

Fremdenverkehr und Sehensw├╝rdigkeiten

Der erfolgreiche Werbeslogan

Der gr├╝nen landwirtschaftlich gepr├Ągten Umgebung und die Lage fast exakt zwischen den St├Ądten Feuchtwangen und Dinkelsb├╝hl verdankt Schopfloch seinen Werbeslogan "Gr├╝ner Punkt zwischen mittelalterlichen St├Ądten".

Feste Veranstaltung

Schopfloch ist traditionell eine fr├Ąnkische Fastnachtshochburg . Laut ├ťberlieferung geht der Drudenzug auf heidnische Zeiten zur├╝ck. ├ťber viele Generationen wurde dieser Brauchtum bis in die heutige Zeit weitergetragen. Ein besonderer Publikumsmagnet sind die j├Ąhrlichen Sitzungen der Fastnachtsgesellschaft Medine , die weit ├╝ber die Grenzen Schopflochs hinaus bekannt sind. Die Medine ist Mitglied im Fastnacht-Verband Franken und im Bund Deutscher Karneval . Der Begriff Medine ist aus Schopflochs Geheimsprache Lachoudisch entnommen und bedeutet Heimat.

Sehensw├╝rdigkeiten

  • Evangelische Martinskirche
  • Rathaus
  • Judenfriedhof an der steilen Stra├če nach Deuenbach
  • Kirche in Zwernberg

Freizeit

  • Baden im Hackenweiher

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Schopfloch liegt sehr verkehrsg├╝nstig an den Bundesautobahnen A6 und A7. Ausfahrten A6: Schnelldorf (13km), Feuchtwangen-Nord/Dorfg├╝tingen (11km), Aurach (27km). Ausfahrten A7: Feuchtwangen-West/Schopfloch (9km), Dinkelsb├╝hl-Fichtenau (10km). Die Ausfahrt Feuchtwangen-Nord/Dorfg├╝tingen f├╝hrt ├╝ber die Bundesstra├če B25 (Romantische Stra├če) nach Schopfloch.

Ans├Ąssige Unternehmen

Im Dorf haben sich einige mittelst├Ąndische Betriebe niedergelassen. Den gr├Â├čten Anteil haben metall- und textilverarbeitende Firmen.

Sonstiges

Sprache

Lachoudisch (auch: Lachodisch) ist Schopflochs Geheimsprache. Sie ist eine Mischung aus Hebr├Ąisch, Rotwelsch und eigenen Wortsch├Âpfungen. Zur├╝ckzuf├╝hren ist die Sprache auf die Handelst├Ątigkeiten der Juden und auf die Wanderjahre der Maurer. Da die Sprache f├╝r Au├čenstehende unverst├Ąndlich war, konnten die Schopflocher H├Ąndler (Schacherer) in ihren Gespr├Ąchen diese Sprache zu ihrem Vorteil nutzen. Vor allem von der ├Ąlteren Generation wird Lachoudisch noch benutzt und gepflegt.

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Landgasthof Bergwirt 91567 Herrieden http://www.hotel-bergwirt.de  09825 / 84 69
Gasthaus Nefzger Zum Roten Ochsen 91572 Bechhofen http://www.gasthaus-zum-roten-ochsen.de  09822 / 78 46
Hotel-Restaurant zur Sonne 91567 Herrieden http://www.sonne-herrieden.de  09825 / 92460
Landgasthof Braunes Ro├č 91595 Burgoberbach http://www.braunes-ross-neuses.de  09805 / 274
Landgasthof Birkel 91567 Herrieden http://www.landgasthof-birkel.de  09825 / 8403
Hotel Wender 91589 Aurach http://www.hotel-wender.de  09804 / 91 10 - 0
Gastronomie im Rastmarkt 91589 Aurach http://www.rastmarkt.de  09804 / 93125

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schopfloch (Franken) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schopfloch (Franken) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de