fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ornbau: 26.01.2006 11:58

Ornbau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Bild:Wappen von Ornbau fehlt.png
Deutschlandkarte, Position von Ornbau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern (Deutschland)
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Landkreis Ansbach
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 10' N, 10┬░ 39' O
49┬░ 10' N, 10┬░ 39' O
H├Âhe : 417 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 15,16 km┬▓
Einwohner : 1.713 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 113 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 91737
(alt: 8829)
Vorwahl : 09826
Kfz-Kennzeichen : AN
Gemeindeschl├╝ssel : 09 5 71 189
Stadtgliederung: 6 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Vorstadt 1
91737 Ornbau
Website: www.ornbau.de
E-Mail-Adresse: ornbau@t-online.de
Politik
B├╝rgermeister : Gerhard Helmsorig

Ornbau ist eine Stadt im Landkreis Ansbach, Regierungsbezirk Mittelfranken (Bayern, Deutschland ), 60 km s├╝dwestlich von N├╝rnberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ornbau liegt an der Altm├╝hl am Beginn des Fr├Ąnkischen Seenlandes .

Ornbau mit Altm├╝hlbr├╝cke
Ornbau mit Altm├╝hlbr├╝cke

Geschichte

Ornbau wurde erstmals 838 in einer Urkunde erw├Ąhnt. Der Name wechselte im Laufe der Jahrhunderte von Arenburen (Ort des Aro) bis hin zur heutigen, seit 1800 gebr├Ąuchlichen Bezeichnung. Bereits um 1300 (seit 1229 Marktrecht) bildete Ornbau eine eigene Vogtei . Der Ort bestand aus einer umwallten und einer ungesch├╝tzten (die heutige Vorstadt) Siedlung . Ornbau mit seiner Umgebung bildete ein eigenes Officiatus, auch Minister genannt. Einnahmen aus Zoll und Gericht flossen dem Bischof von Eichst├Ątt zu. Wegen der ├ťbergriffe der Grafen von Oettingen wurde das Gebiet um Ornbau auf Befehl Kaisers Rudolf I. von Habsburg ausdr├╝cklich 1313 dem F├╝rstbischof zugesprochen. Damals erlaubte der Kaiser Ornbau zu befestigen, also mit einer Mauer zu umgeben. Damit erhielt die Siedlung den Charakter einer civitas, einer Stadt mit Stadtrecht .

Eingemeindungen

  • Oberm├╝hl
  • Oberndorf
  • Gern
  • Haag
  • Taugenroth

Politik

Wappen

Im Stadtwappen ist neben einem f├╝r Macht stehenden L├Âwen der Bischofsstab zu sehen. Im oben abgebildeten Stadtwappen ist der L├Âwe dem Bischofsstab zugewand. Dieses Wappen findet erst nach 1674 Verwendung.

Bauwerke

  • Altm├╝hlbr├╝cke
  • Stadtmauer
  • Diebsturm
  • Kirche St. Jakobus
  • Friedhofskirche

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Faschingsumzug (letzter Sonntag im Fasching)
  • Altstadtfest und Jacobi-Kirchweih (vorletztes Wochenende im Juli)

Bildung

  • Grundschule Ornbau

Pers├Ânlichkeiten

Ehrenb├╝rger

  • Dr. Franz Heger (1902)
  • Bischof Lorenz Unfried (1970)
  • B├╝rgermeister Franz Nefzger (1972)
  • Stadtpfarrer Josef Fremmer (1974)
  • Josef Bengel (1987)

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • Franz Xaver von Zottmann , Bischof von Tiraspol
  • Dr. Alois Josef Kessler , Erzbischof

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gasthaus Nefzger Zum Roten Ochsen 91572 Bechhofen http://www.gasthaus-zum-roten-ochsen.de  09822 / 78 46
Landgasthof Braunes Ro├č 91595 Burgoberbach http://www.braunes-ross-neuses.de  09805 / 274

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ornbau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ornbau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de