fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gerolfingen: 18.02.2006 23:32

Gerolfingen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Deutschlandkarte, Position von Gerolfingen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Ansbach
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 2' N, 10┬░ 31' O
49┬░ 2' N, 10┬░ 31' O
H├Âhe : 428 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 12,59 km┬▓
Einwohner : 1.051 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 83 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 91726
Vorwahl : 09854
Kfz-Kennzeichen : AN
Gemeindeschl├╝ssel : 09 5 71 154
Stadtgliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Aufkirchen 50
91726 Gerolfingen
Offizielle Website: www.gerolfingen.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@steinsfeld.de
Politik
B├╝rgermeister : Robert H├Âhenberger ( Freie W├Ąhler )

Gerolfingen ist eine Gemeinde in Mittelfranken im Landkreis Ansbach (Bayern). Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Hesselberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Naturr├Ąumliche Lage

Gerolfingen liegt s├╝dlich des Hesselbergs, eines zur Fr├Ąnkischen Alb geh├Ârenden Zeugenberges , nur wenige Kilometer n├Ârlich des N├Ârdlinger Ries. Zwischen dem Hauptdorf und den beiden Ortsteilen Aufkirchen und Irsingen flie├čt die W├Ârnitz in ├Âstlicher Richtung.

Geologie

Der ├╝berwiegende Teil des Gemeindegebiets befindet sich im Oberen Keuper . Der Anstieg zum Hesselberg besteht aus allen drei Schichten des Jura (vorwiegend Dogger ).

Verkehrslage

Der Ort wird in L├Ąngsrichtung von der Dinkelsb├╝hl und Wassertr├╝dingen verbindenden Staatsstra├če St 2218 durchquert, auf der auch eine Buslinie verkehrt. Auf dieser Route verl├Ąuft auch die "Deutsche Ferienstra├če Alpen-Ostsee". Die einzige Auffahrt auf den Hesselberg zweigt innerhalb des Dorfes von dieser Stra├če ab.

Nachbargemeinden

Westlich Gerolfingens liegt die Gemeinde Wittelshofen, im Osten R├Âckingen, im Norden (n├Ârdlich des Hesselbergs und nicht direkt von Gerolfingen mit dem Fahrzeug erreichbar Ehingen, im S├╝den F├╝rnheim und im S├╝dwesten Weiltingen.

Ortsteile

Blick vom Hesselberg auf das Gemeindegebiet
Blick vom Hesselberg auf das Gemeindegebiet

Die Gemeinde gliedert sich in die Ortsteile:

  • Aufkirchen
  • Gerolfingen
  • Irsingen

Gerolfingen selbst ist der langgezogene Ort im unteren Teil des Bildes. Jenseits der W├Ârnitz schlie├čt sich Aufkirchen und unmittelbar daran Irsingen an.

Geschichte

Die erste urkundliche Erw├Ąhnung Gerolfingens datiert aus dem Jahr 1228 , die des Ortsteils Aufkirchen bereits aus dem Jahre 1188 . Die Ortsendungen -ingen und -kirchen sowie der fr├Ąnkische Name "Gerolf" geben ebenfalls Aufschluss dar├╝ber, dass es sich um eine Ortschaft aus der altfr├Ąnkischen Besiedelungsphase handelt.

Religionen

Die ├╝berwiegende Mehrheit der Einwohner ist, wie in den meisten Gemeinden Mittelfrankens, protestantisch . Die Website der Ev. Kirchengemeinde Gerolfingen lautet: www.e-kirche.de/gerolfingen. Die Website der Ev. Kirchengemeinde Aufkirchen lautet: www.e-kirche.de/aufkirchen

Politik

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde besteht aus 12 Ratsfrauen und Ratsherren.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

- Der Ortsteil Aufkirchen hat eine weithin sichtbare Kirche mit einer auff├Ąlligen zwiebelf├Ârmigen Turmspitze.

- In der Ortsmitte Gerolfingens steht das eher unscheinbare "Sch├Ąferbr├╝nnlein" unter einer m├Ąchtigen alten Linde, das der Dorfjugend als Treffpunkt dient.

Sport

In Aufkirchen gibt es einen Fu├čballverein (SCA), in Gerolfingen einen Damenfu├čballclub.

Kulinarische Spezialit├Ąten

Im Dorf befinden sich drei Gasth├Ąuser, in denen die traditionelle fr├Ąnkische K├╝che serviert wird (der "Gr├╝ne Baum", der "Goldene L├Âwe" und der "Rote Ochse". In der letztgenannten, der Gastst├Ątte "R├Âtter", wurde bis Mitte der 90er Jahre das ├╝ber den fr├Ąnkischen Raum hinaus bekannte "R├Âtter-Br├Ąu" gebraut. In den R├Ąumen der Brauerei steht eine der ├Ąltesten Abf├╝llanlagen Deutschlands.

Wirtschaft und Infrastruktur

Gerolfingen ist Mitglied im Tourismusverband Romantisches Franken .

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gerolfingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gerolfingen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de