fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm: 08.02.2006 15:03

Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm Lage des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Verwaltungssitz : Pfaffenhofen a.d.Ilm
Fl├Ąche : 760,36 km┬▓
Einwohner : 115.826 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 152 Einwohner je km┬▓
Kfz-Kennzeichen : PAF
Kreisschl├╝ssel : 09 1 86
Kreisgliederung: 19 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Hauptplatz 22
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
Offizielle Website: www.landkreis-pfaffenhofen.de
E-Mail-Adresse : poststelle@landratsamt-paf.de
Politik
Landrat : Rudi Engelhard ( CSU )
Karte
Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm in Bayern

Der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (amtlicher Name Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm) ist ein Landkreis im Norden des Regierungsbezirks Oberbayern in Bayern, die Kreisstadt ist Pfaffenhofen an der Ilm.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Zentral in der Mitte Bayerns gelegen, sind die Nachbarkreise im Norden der Landkreis Eichst├Ątt und die kreisfreie Stadt Ingolstadt, im Osten der Landkreis Kelheim und der Landkreis Freising, im S├╝den der Landkreis Dachau und im Westen der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Der Landkreis Pfaffenhofen liegt im westlichen Teil der Hallertau, dem gr├Â├čten zusammenh├Ąngenden Hopfenanbaugebiet der Welt. Den Landkreis durchflie├čen die Fl├╝sse Donau, Paar und Ilm.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Im Norden des Landkreises ist in Vohburg a.d.Donau und M├╝nchsm├╝nster die Mineral├Âl- und Petroindustrie angesiedelt: Agip , BP/Ruhroel und OMV betreiben hier gemeinschaftlich die Bayernoil-Raffinerien . Im Gewerbepark M├╝nchsm├╝nster unterhalten unter anderem die Firmen Basell , Degussa und BP/Ruhroel Niederlassungen.

In Manching befindet sich das Werk der EADS , in dem der Prototyp des Eurofighters hergestellt wurde. Die EADS nutzt den Flugplatz der Wehrtechnischen Dienststelle 61 mit.

Zahlreiche Zulieferer der Automobilindustrie haben ihren Standort wegen der N├Ąhe zum Audi-Werk Ingolstadt im n├Ârdlichen Teil des Landkreises.

In Geisenfeld ist die Firma Wolf Anlagentechnik, ein f├╝hrender Hersteller von Oberfl├Ąchen-, Luft- und Landtechnik ans├Ąssig.

In der Kreisstadt Pfaffenhofen hat die Firma Hipp ihren Ursprung. Hipp produziert Bio-Babynahrung und ist der weltweit gr├Â├čte Verarbeiter von Rohstoffen aus organisch-biologischer Landwirtschaft. Der Pharmazie-Hersteller Sankyo stellt in Pfaffenhofen Tabletten und Salben (Mobilat) her.

Im s├╝dlichen Landkreis produziert und vertreibt LOWA in Jetzendorf Ski-, Berg- und Sportschuhe.

Infrastruktur

Bildungseinrichtungen

Der Landkreis und die Kommunen betreiben folgende Einrichtungen: 26 Grund- und Hauptschulen, 3 Realschulen, 2 Gymnasien, Berufsschule, Berufsoberschule, F├Ârderschule. ├ťber 50 Kinderg├Ąrten und Horte decken den Bedarf fl├Ąchendeckend ab.

Gesundheitswesen

Die Ilmtalklinik ist ein modernes Gesundheitszentrum in der Kreisstadt. 126 Fach- und Allgemein├Ąrzte, 56 Zahn├Ąrzte und 27 Apotheken, 8 Alten- und Pflegeheime stellen die Gesundheitsversorgung im Landkreis sicher.

Verkehr

Der Landkreis ist durch diese Hauptverkehrsachsen angebunden: Die Autobahnen A9 (M├╝nchen-N├╝rnberg), die A93 (M├╝nchen-Regensburg), in Nord-S├╝d-Richtung die B 13 und in Ost-West-Richtung die B 16 und die B 300 .

Die bestehende Bahnstrecke Kursbuchstrecke 990 M├╝nchen-Ingolstadt(-N├╝rnberg) wird derzeit modernisiert und f├╝r den Einsatz des ICE ausgebaut.

Von den Landkreisgrenzen aus ist der Flughafen M├╝nchen 25 km und der Binnenhafen Kelheim am Main-Donau-Kanal 15 km entfernt.

Politik

Landrat

Als Nachfolger von Traugott Scherg wurde Rudi Engelhard 1996 zum Landrat gew├Ąhlt. In der jetzigen Amtszeit (2002-2008) sind Erich Deml (Geisenfeld) und Albert Huch (Manching) seine beiden Stellvertreter.

Kreistag

CSU FW SPD GR├ťNE FDP ├Âdp Gesamt
2002 31 11 11 3 2 2 60

(Stand: Wahl am 3. M├Ąrz 2002 )

Wappen

Die linke H├Ąlfte des Landkreiswappens zeigt das Doppelkreuz der Monstranz des Klosters Scheyern auf dem Hintergrund der wei├č-blauen Rauten der Wittelsbacher. Auf der rechten H├Ąlfte ist vor einem goldgelben Hintergrund eine gr├╝ne Hopfenrebe mit Dolde und Blatt zu sehen.

St├Ądte und Gemeinden

St├Ądte
┬╣ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

  1. Geisenfeld (9.681) ┬╣
  2. Pfaffenhofen an der Ilm (23.494)
  3. Vohburg a.d.Donau (7.134)

M├Ąrkte
┬╣ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

  1. Hohenwart (4.274)
  2. Manching (11.231)
  3. Reichertshofen (7.400) ┬╣
  4. Wolnzach (10.950)

Verwaltungsgemeinschaften

  1. Geisenfeld
    1. Ernsgaden (1.436)
    2. Geisenfeld, Stadt (9.681)
  2. Ilmm├╝nster
    1. Hettenshausen (2.002)
    2. Ilmm├╝nster (2.180)
  3. Reichertshofen
    1. P├Ârnbach (1.960)
    2. Reichertshofen, Markt (7.400)

Gemeinden

  1. Baar-Ebenhausen (4.789)
  2. Gerolsbach (3.308)
  3. Jetzendorf (2.906)
  4. M├╝nchsm├╝nster (2.898)
  5. Reichertshausen (4.977)
  6. Rohrbach (5.510)
  7. Scheyern (4.500)
  8. Schweitenkirchen (4.931)

Keine Gemeindefreien Gebiete

(Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2005)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de