fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: 09.02.2006 14:32

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Lage des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Verwaltungssitz : Neuburg a.d.Donau
Fl├Ąche : 739,75 km┬▓
Einwohner : 91.240 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 123 Einwohner je km┬▓
Kfz-Kennzeichen : ND
Kreisschl├╝ssel : 09 1 85
Kreisgliederung: 18 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Platz der Deutschen Einheit 1
86633 Neuburg a.d. Donau
Offizielle Website: www.neuburg-schrobenhausen.de
E-Mail-Adresse : poststelle@lra-nd-sob.de
Politik
Landrat : Dr. Richard Ke├čler (CSU)
Karte
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen in Bayern

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist ein Landkreis im Herzen Bayerns, im Norden des Regierungsbezirks Oberbayern. Nachbarkreise sind im Norden der Landkreis Eichst├Ątt, im Nordosten die kreisfreie Stadt Ingolstadt, im Osten der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, im S├╝den der Landkreis Aichach-Friedberg und im Westen der Landkreis Donau-Ries.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Landkreis erstreckt sich im Norden von den Ausl├Ąufern des Altm├╝hltals ├╝ber die Stadt Neuburg und dem angrenzenden Donaumoos bis zu den sandigen Feldern der Spargelbauern um Schrobenhausen im S├╝den des Kreises.

Geschichte

Der Landkreis umfa├čt Gebiete des ehemaligen Herzogtums Neuburg-Sulzbach und dessen Gericht Neuburg sowie des Kurf├╝rstentums Bayern. 1777 kam das Herzogtum Neuburg-Sulzbach zu Bayern. Die Distriktgemeinde Neuburg wurde 1852 gegr├╝ndet, 1862 entstand das K├Ânigliche Bezirksamt Neuburg. 1938 wurden die Bezirks├Ąmter in Landrats├Ąmter umbenannt.

Der heutige Landkreis Neuburg-Schrobenhausen entstand bei der Landkreisgebietsreform von 1972. Vom ehemaligen Landkreis Neuburg blieb im Westen das komplette Lechviertel in Schwaben. Daf├╝r kamen 23 Gemeinden des Landkreis Schrobenhausen zum neuen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Neuburg verlor seine Kreisfreiheit, erhielt aber als Gro├če Kreisstadt das Landratsamt und den Kreissitz.

Am 30. Mai 2005 st├╝rzte in der N├Ąhe der Gemeinde Burgheim eine spanische Mirage F-1 aus bis dato ungekl├Ąrter Ursache ab (06. April 2005). Der Pilot ├╝berlebte leicht verletzt.

Politik

Landrat ist Dr. Richard Ke├čler von der CSU.

Kreispartnerschaften

Der Landkreis unterh├Ąlt heute partnerschaftliche Beziehungen zum Saale-Orla-Kreis in Th├╝ringen sowie zum okres (=Landkreis) Jesenik in Tschechien und zu S├Ęte in Frankreich

St├Ądte und Gemeinden

St├Ądte

  1. Neuburg a.d.Donau, Gro├če Kreisstadt (28.162)
  2. Schrobenhausen (16.210)

M├Ąrkte

  1. Burgheim (4.657)
  2. Rennertshofen (4.937)

Verwaltungsgemeinschaften

  1. Neuburg a.d.Donau
    1. Bergheim (1.820)
    2. Rohrenfels (1.509)
  2. Schrobenhausen
    1. Berg im Gau (1.191)
    2. Brunnen (1.600)
    3. Gachenbach (2.330)
    4. Langenmosen (1.481)
    5. Waidhofen (2.172)

Gemeinden

  1. Aresing (2.707)
  2. Ehekirchen (3.752)
  3. Karlshuld (4.965)
  4. Karlskron (4.665)
  5. K├Ânigsmoos (4.184)
  6. Oberhausen (2.592)
  7. Weichering (2.234)

Keine Gemeindefreien Gebiete

(Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2005)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Neuburg-Schrobenhausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Neuburg-Schrobenhausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de