fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Mühldorf am Inn: 11.02.2006 01:15

Landkreis Mühldorf am Inn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Mühldorf am Inn Lage des Landkreises Mühldorf a.Inn in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Verwaltungssitz : Mühldorf a.Inn
Fläche : 805,32 km²
Einwohner : 111.024 (30. September 2005)
Bevölkerungsdichte : 138 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen :
Kreisschlüssel : 09 1 83
Kreisgliederung: 31 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung: Töginger Str. 18
84453 Mühldorf a. Inn
Website: www.landkreis-muehldorf.de
Landrat : Georg Huber (CSU)
Karte
Landkreis Mühldorf am Inn in Bayern

Der Landkreis Mühldorf am Inn (amtlicher Name Landkreis Mühldorf a. Inn) liegt im Osten des Regierungsbezirks Oberbayern. Nachbarkreise sind im Norden die niederbayerischen Landkreise Landshut und Rottal-Inn, im Osten der Landkreis Altötting, im Süden der Landkreis Traunstein und der Landkreis Rosenheim, im Südwesten der Landkreis Ebersberg und im Westen der Landkreis Erding.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Landschaft des Landkreises Mühldorf ist durch drei Räume geprägt, die sich recht deutlich unterscheiden. Nördlich der Linie Inn/Isen erstreckt sich das tertiäre Isar-Hügelland, das um 100 bis 150 m die Talsohlen von Inn und Isen überragt. An dieses Hügelland schließen sich im Süden und Südosten das breite Becken des unteren Inntals sowie die Niederterrassenfelder und die Deckenschotter-Ebenen zwischen Isen und Inn an. Diese Niederungslandschaft erstreckt sich von Ampfing bis zur Landkreisgrenze. Südlich der Isen und westlich von Ampfing, aber auch südlich von Kraiburg und Mühldorf erhebt sich die Hügellandschaft der eiszeitlichen Moränen des Alpenvorlandes.

Geschichte

1802 wurde die Stadt Mühldorf, die seit 798 als Enklave zum Hochstift Salzburg gehörte, auf Grund der Pariser Mediationsakte Bayern einverleibt. Der Landkreis geht auf die im 19. Jahrhundert formierten unteren Verwaltungs- und Gerichtsbezirke Mühldorf am Inn und Neumarkt-Sankt Veit zurück. Zum 1. Juli 1972 wurden im Zuge der Gebietsreform die Gemeinden Haag, Gars, Kirchdorf, Reichertsheim, Rechtmehring und Maitenbeth (mit einer Gesamtfläche von 170,155 km²) vom ehemaligen Landkreis Wasserburg am Inn in den Landkreis Mühldorf eingegliedert.

Politik

Wappen

Die amtliche Beschreibung des Landkreiswappens lautet:

"Gespalten von Schwarz und Gold; vorne ein linksgewendeter rotgekrönter und bewehrter goldener Löwe, hinten ein rotbewehrter schwarzer Löwe."

Wirtschaft und Infrastruktur

Im Landkreis ist eine sehr ausgeglichene Struktur vorhanden. Wichtige Standorte der Industrie sind die Stadt Waldkraiburg, wo ein Großteil der Industrie angesiedelt ist, sowie die "Allgäuer Alpenmilch AG" München (zur Nestlé-Gruppe gehörig) mit ihrem Zweigwerk in Weiding bei Mühldorf.

Verkehr

Drei Bundesstraßen durchqueren den Landkreis, die B 12 München – Mühldorf – Passau, die B 15 Regensburg – Haag – Rosenheim und die B 299 VilsbiburgNeumarkt-Sankt VeitAltöttingTraunstein. Dem Durchgangsverkehr im Landkreis dienen zwölf Staatsstraßen und 49 Kreisstraßen. Entlastung insbesondere der überlasteten B 12 soll der Weiterbau der Bundesautobahn 94 von München nach Simbach a.Inn bringen, die den Landkreis durchqueren wird. Deren Streckenführung ist jedoch umstritten und juristisch umkämpft.

Im Eisenbahnverkehr kreuzen sich in Mühldorf die Linien München – Mühldorf – Simbach/Inn und Salzburg – Freilassing – Laufen – Mühldorf – Vilsbiburg – Landshut. Weitere Bahnlinien führen über Neumarkt St. Veit – Eggenfelden – Pfarrkirchen nach Passau, über Tüßling - Altötting nach Burghausen sowie über Garching – Trostberg nach Traunstein. Seit Mai 1994 ist auch die vor einigen Jahren vorübergehend stillgelegte Eisenbahnlinie Mühldorf – Rosenheim wieder in Betrieb. Der Personenverkehr auf allen von Mühldorf ausgehenden Bahnstrecken wird durch die SüdostBayernBahn betrieben, der Güterverkehr überwiegend durch Railion .

Städte und Gemeinden

Städte
¹ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

  1. Mühldorf a.Inn (17.776)
  2. Neumarkt-Sankt Veit (6.249) ¹
  3. Waldkraiburg (24.391)

Märkte
¹ Mitgliedsgemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft

  1. Buchbach (3.158)
  2. Gars a.Inn (3.851) ¹
  3. Haag i.OB (6.202)
  4. Kraiburg a.Inn (4.097) ¹

Verwaltungsgemeinschaften

  1. Gars a.Inn
    1. Gars a.Inn , Markt (3.851)
    2. Unterreit (1.668)
  2. Heldenstein
    1. Heldenstein (2.391)
    2. Rattenkirchen (953)
  3. Kraiburg a.Inn
    1. Jettenbach (738)
    2. Kraiburg a.Inn , Markt (4.097)
    3. Taufkirchen (1.314)
  4. Maitenbeth
    1. Maitenbeth (1.876)
    2. Rechtmehring (1.752)
  5. Neumarkt-Sankt Veit
    1. Egglkofen (1.231)
    2. Neumarkt-Sankt Veit, Stadt (6.249)
  6. Oberbergkirchen
    1. Lohkirchen (673)
    2. Oberbergkirchen (1.651)
    3. Schönberg (934)
    4. Zangberg (1.004)
  7. Polling
    1. Oberneukirchen (818)
    2. Polling (3.474)
  8. Reichertsheim
    1. Kirchdorf (1.291)
    2. Reichertsheim (1.651)
  9. Rohrbach
    1. Erharting (945)
    2. Niederbergkirchen (1.247)
    3. Niedertaufkirchen (1.346)

Gemeinden

  1. Ampfing (6.158)
  2. Aschau a.Inn (2.894)
  3. Mettenheim (3.245)
  4. Obertaufkirchen (2.403)
  5. Schwindegg (3.514)

Gemeindefreie Gebiete (7,12 km²)

  1. Mühldorfer Hart (7,12 km²)

(Fläche in km² am 31. Dezember 2001, Einwohnerzahlen vom 30. Juni 2005)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Mühldorf am Inn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Mühldorf am Inn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de