fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Steinwald: 25.01.2006 16:47

Steinwald

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruine Weißenstein
Ruine Weißenstein
Granitfelsen im Steinwald
Granitfelsen im Steinwald
Steinwaldkirche St.Peter bei Pfaben
Steinwaldkirche St.Peter bei Pfaben
Granitfelsgruppe Zipfeltannenfelsen
Granitfelsgruppe Zipfeltannenfelsen
Oberpfalzturm
Oberpfalzturm


Der Steinwald ist ein sĂŒdöstlicher AuslĂ€ufer des Fichtelgebirges und ein Naturpark . Er liegt in der Oberpfalz , sĂŒdlich der oberfrĂ€nkischen Stadt Marktredwitz und nördlich von Erbendorf im Landkreis Tirschenreuth.

Geologisch besteht er, ebenso wie das Fichtelgebirge, im Wesentlichen aus Granit . Im SĂŒden und Osten ist der Steinwald von einer Basaltkuppenlandschaft (Kemnather Land), ( Nördlicher Steinwald ) umgeben, deren markanteste Erhebungen der Parkstein bei Weiden, der Rauhe Kulm bei Kemnath, der Schlossberg bei Waldeck, der Armesberg, der Teichelberg und der Ruheberg sind.

Die höchste Erhebung des Steinwaldes ist die 946 m hohe Platte, auf der sich ein Aussichtsturm (Oberpfalzturm) befindet.

Im Steinwald befinden sich zahlreiche granitene Steinblöcke und Felsbastionen, die nicht selten eine phantastische Form aufweisen. Diese haben so seltsame Bezeichnungen wie: Katzentrögel, Zipfeltannenfelsen oder Saubadfelsen. Einige dieser Felsen sind auch zum Klettern freigegeben.

1970 wurde der 246 Quadratkilometer umfassende Naturpark Steinwald gegrĂŒndet.

Im Osten des Steinwaldkammes steht in einer Höhe von 863 Metern die Burgruine Weißenstein . Es sind die Überreste einer ehemaligen Burg . Ihre Erbauung geht bis in das 13. Jahrhundert zurĂŒck. Heute ist die Ruine ein beliebtes Wanderziel, da auch der Weg zum Oberpfalzturm hier vorbei fĂŒhrt.

Inhaltsverzeichnis

Ortschaften

SehenswĂŒrdigkeiten

  • Oberpfalzturm
  • Ruine Weißenstein
  • Rotwildgehege
  • Hl. Kreuz-Kirche Dechantsees
  • Schloss Grötschenreuth (privat)
  • Steinwaldkirche St.Peter
  • Kapelle mit 2 großen Linden in Hohenhard
  • Marktredwitzer Haus

Felsbastionen

  • Katzentrögel
  • Saubadfelsen
  • RĂ€uberfelsen
  • Hackelstein
  • Zipfeltannenfelsen
  • Palmlohefelsen
  • Dachsfelsen
  • Vogelfelsen
  • Reiseneggerfelsen

Klettern

Klettern im Steinwald: Morgentauweg
Klettern im Steinwald: Morgentauweg

Im Steinwald gibt es einige granitene Blöcke und Felsen, die zum Klettern freigegeben sind. Einige der Routen sind relativ gut abgesichert, andere hingegen etwas weniger (diese können allerdings oftmals mit mobilen Sicherungsmitteln wie Friends oder Klemmkeilen entsprechend entschÀrft werden). Besonders empfehlenswert sind die Routen am Vogel- und am RÀuberfelsen. Der Vogelfelsen bietet einige der leichteren Wege, wohingegen der RÀuberfelsen tendenziell die anspruchsvolleren Routen bereithÀlt.

Freigegebene Felsen

  • Vogelfelsen
  • RĂ€uberfelsen
  • Ratsfelsen

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Steinwald aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Steinwald verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de