fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Funtensee: 03.02.2006 09:13

Funtensee

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Funtensee am Rande des Steinernen Meers
Der Funtensee am Rande des Steinernen Meers

Der Funtensee liegt 1.601 m √ľber NN im s√ľdlichen Teil des Nationalparks Berchtesgaden. Dort befindet er sich am Rand der verkarsteten Hochfl√§che des Steinernen Meers.

Seine Fläche beträgt etwa 3,5 ha, die Länge der Uferlinie liegt bei etwa 780 m. Seine größte Tiefe liegt bei rund 5,30 m, die durchschnittliche Tiefe zwischen 2,50 und 3,00 m. Gespeist wird er aus einem Wassereinzugsgebiet von ca. 10 km², vorwiegend von einem oberirdischen Zufluss, dem Stuhlgraben.

Der Funtensee hat keinen sichtbaren Abfluss. Am √∂stlichen Seeufer ist an der Teufelsm√ľhle hinter einer Felswand ein gurgelndes Ger√§usch, der unterirdische Abfluss des √úberwassers, zu h√∂ren.

Etwas n√∂rdlich oberhalb des Sees liegt das K√§rlingerhaus, eine gro√üe Alpenvereinsh√ľtte , die in der Sommersaison bewirtschaftet ist. Der Winterraum ist immer offen.

Entstehung

Entstanden ist die Senke ( Uvala ), in der er sich befindet, durch Verkarstungsvorgänge .

Die durch Korrosion (Kalkl√∂sung) entstandenen Dolinen sch√ľrfte ein bis zu 350 m m√§chtiger Gletscher w√§hrend der letzten Eiszeit noch tiefer aus und hinterlie√ü nach seinem Abschmelzen Grundmor√§nenmaterial , welches die am Grunde liegenden Abfl√ľsse abdichtete.

Kältepol Deutschlands

Weihnachten 2001 registrierte die am Funtensee gelegene Station von Meteomedia mit minus 45,9 ¬įC die bislang tiefste in der Bundesrepublik je gemessene Temperatur; daher gilt der Funtensee als der K√§ltepol Deutschlands. Erkl√§rbar ist dieser extreme Wert durch die besondere Lage des Sees:

Er ist rings von Bergen umschlossen und liegt in einem Becken . Im Winter k√∂nnen die Strahlen der tiefstehenden Sonne hier kaum eindringen. In klaren N√§chten strahlt die Restw√§rme ins All ab. Da die kalte Luft nicht nach unten abflie√üen kann, bildet sich ein Kaltluftsee . Beispielsweise wurde am 25. Januar 2000 eine Temperatur von minus 45,8 ¬įC gemessen, jedoch schon 100 Meter h√∂her war die Temperatur rund 27 ¬įC h√∂her.

Weblinks


Koordinaten: 47¬į 29‚Ä≤ N, 12¬į 56‚Ä≤ E
47¬į 29‚Ä≤ N, 12¬į 56‚Ä≤ E

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Funtensee aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Funtensee verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de