fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Stihl: 09.02.2006 10:31

Stihl

Wechseln zu: Navigation, Suche
Profi-Motorsense oder -Freischneider Stihl FS 350
Profi- Motorsense oder -Freischneider Stihl FS 350

Die ANDREAS STIHL AG & Co. KG ist ein in √ľber 160 L√§ndern t√§tiges schw√§bisches Familienunternehmen mit Sitz in Waiblingen. Produkte des Konzerns sind eine gro√üe Palette an Motors√§gen und Motorger√§ten (z. B. Freischneider, Trennschleifer, usw.). Die Firma setzte 2004 ca. 1.620 Mio Euro (davon ca. 88% im Ausland) um. Andreas Stihl (* 1896 in Z√ľrich; † 1973) begr√ľndete 1926 im Stuttgarter Stadtteil Cannstatt die Firma "A. STIHL Maschinenfabrik", die zun√§chst Dampfkessel -Vorfeueranlagen herstellte. Hierdurch verdiente die Firma das Geld f√ľr den Bau von Motors√§gen und brachte schon nach kurzer Zeit die erste Elektromotors√§ge auf den Markt, die aufgrund ihres Gewichts (46 kg ) von zwei M√§nnern bedient werden musste.

Zwei Jahre nachdem die Firma Dolmar GmbH die weltweit erste Motors√§ge mit Benzinmotor vorgestellt hatte, begann 1929 auch Stihl mit der Produktion. Nur zwei Jahre sp√§ter wurde diese Stihlsche Baumf√§llmaschine in gro√üen St√ľckzahlen nach Russland , USA und Kanada exportiert. Befl√ľgelt und best√§tigt durch die Erfolge wurde die Technik in den Folgejahren immer weiter verbessert.

1944 wurde das Werk in Bad-Cannstatt durch einen Bombenangriff zerstört. Die komplette Produktion wurde nach Neustadt an der Rems, einem Stadtteil des benachbarten Waiblingen verlagert. 1950 stellte STIHL die erste Einmann-Benzin-Motorsäge der Welt, die (STIHL BL), vor. Ausgestattet mit einem verstellbaren Schwenkvergaser kann die Säge zum Ablängen UND zum Fällen eingesetzt werden

Stihl Contra
Stihl Contra

Die STIHL Contra machte Andreas Stihl 1959 als Vater der Motors√§ge bekannt. Durch das geringe Gewicht (12 kg) dieser S√§ge mit einer Leistung von 6 PS setzte sich die Motorisierung der Waldarbeit nun endg√ľltig weltweit durch. In nicht einmal 2 Jahren wurden √ľber 200.000 St√ľck dieser Motors√§ge produziert.

In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde sie als Contra-Lightning vermarktet. Gebaut wurde sie in vier verschiedenen Varianten von 1959 bis 1967. Sie hat einen Hubraum von 106 cm³ und wurde vorwiegend mit den Schwertlängen 43, 53, 63, 80 cm betrieben.

Stihl charterte 1961 eigens Frachtflugzeuge , um den hohen Bedarf in Kanada und Amerika decken zu k√∂nnen. In den nachfolgenden Jahren wurden seine Motors√§gen in der ganzen Welt vertrieben und die Firma stieg bis 1971 zum gr√∂√üten Motors√§genhersteller der Welt auf. Ab den 1970er Jahren erfolgte die Gr√ľndung von Produktionsst√§tten in Deutschland und im Ausland ( Brasilien , USA , Schweiz und √Ėsterreich ), daneben der Ausbau einer umfangreichen weltweiten Vertriebsstruktur mit eigenen Tochtergesellschaften und Importeuren.

Eine heutige Stihlsäge im Einsatz
Eine heutige Stihlsäge im Einsatz

Andreas Stihl verstarb 1973 und hinterlie√ü ein Unternehmen, das heute in √ľber 160 L√§ndern aktiv vertreten ist, davon in 30 L√§ndern mit eigenen Tochtergesellschaften. Er hat durch seine Erfindungsgabe und seinen Unternehmensgeist die Waldarbeit leichter und wirtschaftlicher gemacht. Waldarbeiter stiegen durch seine Erfindung und Weiterentwicklung der Motors√§ge von schlecht bezahlten Tagel√∂hnern zu anerkannten Facharbeitern auf.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stihl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Stihl verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de