fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel FV Zuffenhausen: 06.02.2006 21:37

FV Zuffenhausen

Wechseln zu: Navigation, Suche
FV Zuffenhausen 1898 e.V.
Logo
Vereinsdaten
Gr├╝ndung 6. Juli 1898
Adresse/
Kontakt
FV Zuffenhausen 1898 e.V.

Hirschsprungallee 20
70435 Stuttgart

Vereinsfarben Blau-Wei├č
Mitglieder  ?
Fu├čball-Abteilung
Spielklasse Bezirksliga Stuttgart
Spielst├Ątte Stadion Schlotwiese
Spielkleidung
Vereinsfarben Vereinsfarben Vereinsfarben
Vereinsfarben
Vereinsfarben
 
Erste Wahl
Bild:Trikot_linker_Arm.png Bild:Trikot_Brust.png Bild:Trikot_rechter_Arm.png
Bild:Trikot_Hose.png
Bild:Trikot_Stutzen.png
Zweite Wahl
Internet
Homepage http://www.fvzuffenhausen.de/

Der FV Zuffenhausen ist ein Fu├čballverein aus Stuttgart-Zuffenhausen, der lange Zeit - wenn auch mit deutlichem Abstand - die Nummer Drei im Stuttgarter Fu├čball war, inzwischen aber nur noch im unteren Amateurbereich kickt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Urspr├╝nge des Vereins liegen in der am 6. Juli 1898 gegr├╝ndeten Teutonia Zuffenhausen. Zusammen mit der kurze Zeit sp├Ąter entstandenen Zuffenhausener Viktoria beschlo├č man bereits im selben Jahr, einen gemeinsamen Sportverein zu gr├╝nden. Der offizielle Zusammenschlu├č der beiden Vereine zum FV Zuffenhausen fand am 6. Dezember 1898 statt.

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts trat der FVZ dem S├╝ddeutschen Fu├čballverband bei und konnte somit erstmals Punktspiele austragen. Bereits 1908 konnte man als S├╝ddeutscher Meiser der C-Klasse in die B-Klasse aufsteigen. In dieser Liga entwickelten sich die Zuffenhausener zum "Abonnement-Bezirksmeister" der B-Klasse, konnten den Aufstieg in die A-Klasse aber nicht erreichen.

Der Aufstieg in die Bezirksliga, die damals h├Âchste Fu├čballklasse, gelang erst im Jahr 1926 . Die 1920er und 1930er , als man lange Jahre in der Bezirksliga und sp├Ąter in der ebenfalls erstklassigen Gauliga spielte, waren auch die erfolgreichsten Jahre f├╝r den FV Zuffenhausen.

Nach dem Krieg errang der FV Zuffenhausen 1949 als Neuling in der Landesliga auf Anhieb die Meisterschaft. In den darauf folgenden Aufstiegsspielen zur Oberliga S├╝d , der seinerzeit h├Âchsten Spielklasse im deutschen Fu├čball, hatte der FVZ gegen Mannschaften wie die SpVgg F├╝rth und den 1. FC Pforzheim jedoch nur Au├čenseiterchancen und verpasste den Aufstieg.

In der Folgezeit spielte man meist in der h├Âchsten Amateurliga, aus der man in den 1960er und 1970er Jahren zweimal absteigen musste. 1978 verpassten die Zuffenhausener die Qualifikation f├╝r die neu geschaffene Oberliga Baden-W├╝rttemberg und mussten stattdessen in die viertklassige Verbandsliga W├╝rttemberg. Ein letztes gro├čes Ausrufezeichen konnte in der Spielzeit 1980 / 81 gesetzt werden, als der Aufstieg in die Oberliga nur um Haaresbreite verfehlt wurde. Ab den 1990er Jahren begann der tiefe Fall des Vereins in die Bedeutungslosigkeit. Heute spielt der FV Zuffenhausen in der Bezirksliga Stuttgart.

Erfolge

  • Meister der Landesliga: 1949
  • Aufstieg in die 1. Amateurliga W├╝rttemberg: 1956, 1971, 1976

Bekannte Spieler

  • Robert Schlienz
  • Karl Auw├Ąrter
  • Albert Streit
  • Horst K├Âppel
  • Rainer Adrion
  • Albrecht Joos

Stadion

Nachdem der FV Zuffenhausen lange Zeit auf verschiedenen Behelfspl├Ątzen gespielt hatte, bekam der Verein 1907 mit dem Platz an der Stuttgarter Stra├če seine erste eigene Spielst├Ątte. Durch den sportlichen Erfolg erhielt der FVZ ab 1913 die M├Âglichkeit, den Platz an der Jahneiche zu ├╝bernehmen, auf dem auch eine Holztrib├╝ne errichtet wurde. Heute tr├Ągt der FV Zuffenhausen seine Heimspiele in der Sportanlage Schlotwiese aus.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel FV Zuffenhausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels FV Zuffenhausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de