fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Killesbergturm: 12.02.2006 17:08

Killesbergturm

Wechseln zu: Navigation, Suche
Killesbergturm
Killesbergturm

Der Killesbergturm ist ein moderner, neu errichteter Aussichtsturm und befindet sich in Stuttgart im H├Âhenpark Killesberg. Dieser liegt nordwestlich der Innenstadt inmitten des ÔÇ× Gr├╝nen U ÔÇť, einem Zusammenschluss von Gr├╝n- und Erholungsanlagen, welche auch die Schlo├čgartenanlagen sowie den Rosensteinpark mit einschlie├čen.

Inhaltsverzeichnis

Leitgedanke und Zielvorstellung

1985 erhielt die Stadt Stuttgart den Zuschlag zur Durchf├╝hrung der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 1993 . Mit der Zusammenschlie├čung und Aneinanderreihung der Gr├╝nfl├Ąchen wurde deutlich, dass es einer k├╝nstlichen Erh├Âhung bedurfte, um den Besuchern einen weiten ├ťberblick ├╝ber das zu Schaffende zu erm├Âglichen. Als Standort bot sich ein Platz auf dem Killesberg an, auf welchem schon fr├╝her ein Aussichtturm stand.

Viel schwieriger als der Standort erwies sich aber die Suche nach der geeigneten Form des Turmes. Schlie├člich standen mehrere M├Âglichkeiten sowie Baumaterialien zur Verf├╝gung. Der Turm sollte filigran sein und sich in die Landschaft einpassen, ohne dabei seine Umgebung und das ÔÇ×Gr├╝ne UÔÇť in seinem Erscheinungsbild zu st├Âren. Das anspruchsvolle Ziel war es zu zeigen, dass moderne Bautechnik mit ihrer Umwelt vertr├Ąglich sein kann. Selbst oder gerade dann, wenn ein Turm ÔÇô so wie hier ÔÇô recht hoch, volumin├Âs und mit mehreren, zum Teil sehr gro├čen Aussichtsplattformen ausgestattet sein soll.

Letztendlich machte J├Ârg Schlaich den Vorschlag eines Seilnetzturms, welcher dann auch umgesetzt wurde. Vorbild daf├╝r war das statische Prinzip der Seilnetzk├╝hlt├╝rme von Kernkraftwerken .

Projektgeschichte

Patenschild am Killesbergturm
Patenschild am Killesbergturm
Treppenaufgang mit Patenschildern
Treppenaufgang mit Patenschildern

Nachdem 1986 schon die ersten Pl├Ąne f├╝r den Turm vorlagen, wurde dieser von 1987 bis 1991 in seiner Gestalt und Ausf├╝hrung weiterentwickelt und es entstanden erste Detailplanungen.

Der Gemeinderat stoppte jedoch 1993 das Projekt. Der Veranstalter der IGA hatte sich bei seiner Kostenrechnung verkalkuliert und seinen Etat ├╝berzogen. Da man nun Finanzmittel umverteilen musste, fiel der Killesbergturm dem Rotstift zum Opfer. Doch bereits eine Stunde nach dem Beschluss des Gemeinderats bat man den Versch├Ânerungsverein Stuttgart um Hilfe. Dieser Verein hatte mit seinen Aktivit├Ąten und Bem├╝hungen schon vieles f├╝r das Erscheinungsbild Stuttgarts bewirkt und war dar├╝ber hinaus im Sammeln von Spenden ge├╝bt. Die ├ťberlegung bestand darin, dass der Verein Spenden f├╝r den Bau des Turmes sammelt und die Stadt Stuttgart die ausstehende Summe aufbringt. Der Versch├Ânerungsverein bot seine Hilfe an, nicht so aber die Stadt Stuttgart. Hier war man der Meinung, der Verein allein sollte die Kosten tragen.

1993 fand dann schlie├člich die IGA ohne Turm statt. Zwischen 1994 und 1997 , der Versch├Ânerungsverein war nun Bauherr geworden, war der Versuch, Spendengelder einzuholen, nur von m├Ą├čigem Erfolg gekr├Ânt. Nach Immobilienverk├Ąufen kam zwar etwas Geld in die Kasse des Vereins, aber bei weitem nicht genug, um ein Bauvorhaben in dieser Gr├Â├čenordnung finanzieren zu k├Ânnen. Die fehlende Summe belief sich auf 400.000 Mark .

1998 kam man schlie├člich auf die Idee zu einer Turmpatenschaft. Jeder Person oder auch Unternehmen konnten sich sich mittels einer Patenschaft eine der Stufen zu sichern und dort auf einem Spenderschild seinen Namen oder eine Widmung anbringen zu lassen. Dank dieser Idee wurde schlie├člich die finanzielle L├╝cke so weit verkleinert, dass der Verein gr├╝nes Licht f├╝r den Bau des Turmes geben konnte. Man ging davon aus, dass die noch offene Summe von 100.000 Mark w├Ąhrend der Bauzeit eingehen w├╝rde. Am 25. Oktober 2000 erfolgte der Spatenstich, die Er├Âffnung des Turmes fand knapp neun Monate sp├Ąter am 17. Juli 2001 statt.

Projekt-, Planungs- und Ausf├╝hrungsbeteiligte

  • Bauherr: Versch├Ânerungsverein der Stadt Stuttgart
  • Planung und Bau├╝berwachung: Schlaich , Bergermann und Partner, Stuttgart
  • Vermessungsarbeiten: Dipl.-Ing Walter K├Âpf, Stuttgart
  • Fundamente: Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Stuttgart
  • Stahlbau, Fertigung und Montage: E. Roleff GmbH, Esslingen
  • Netze und Gel├Ąnder: Carl Stahl, Stuttgart
  • Ausf├╝hrung der Au├čenanlagen: Garten- und Friedhofsamt der Stadt Stuttgart

Herstellung und Montage

Mastfu├č des Killesbergturms
Mastfu├č des Killesbergturms

Die Vorfertigung in der Werkstatt

Stahl- und Seilbauten wie der Killesbergturm werden im Allgemeinen in m├Âglichst gro├čen Einzelst├╝cken (welche gerade noch transportierbar sind) in den Werkst├Ątten vorgefertigt. Auf den Baustellen werden diese dann zusammengesetzt, verschwei├čt oder verschraubt. Ausnahmen sind die Fundamente , die vor Ort gefertigt werden.

Ein wichtiger Grundsatz hierbei ist, dass die Notwendigkeit einer pr├Ązisen Vorfertigung mit der Komplexit├Ąt und dem Aufwand einer Konstruktion steigt. Nicht genau passende Bauteile k├Ânnen Konstruktionsfehler verursachen, so dass es sp├Ąter auf der Baustelle zu Verz├Âgerungen kommt. Besonders trifft dies bei der Konstruktion der Treppen und der Plattformen des Killesbergturms zu. Um die Genauigkeit zu gew├Ąhrleisten, wurden besonders kritische Segmente in der Werkstatt zur Probe zusammengebaut und anschlie├čend f├╝r den Transport wieder auseinandergebaut.

Ein hoher Aufwand war auch f├╝r die Treppenstufen notwendig: F├╝r jede der beiden Treppen wurden die jeweils 174 Stufen einzeln gefertigt, da der Turm nicht nur wendelf├Ârmig sondern auch konisch nach oben verl├Ąuft. Die Vorbereitungszeit f├╝r die Produktion der einzelnen Stahlteile betrug bis zu 3 Wochen.

Die Baustellenmontage

Killesbergturm
Killesbergturm

Allerh├Âchste Anforderungen wurde hier an das genaue Abl├Ąngen der Seile gestellt, damit das Netz sp├Ąter seine vorgegebene Geometrie annimmt und alle Seile gleichm├Ą├čig gespannt sind.

Sicherlich w├Ąre es vom Bauablauf am einfachsten gewesen, h├Ątte man zuerst den Mast aufgestellt und danach das Netz aufgespannt, um abschlie├čend die Treppen sowie die Plattformen anzubringen. Dies h├Ątte aber den Nachteil mit sich gebracht, dass Letztere in kleine Teile h├Ątte zerlegt werden m├╝ssen, damit sie durch die Maschen des Netzes passen. Da man so auf der Baustelle viel Schwei├čarbeit h├Ątte verrichten m├╝ssen, entschied sich die Firma Roleff aus Esslingen gegen diese M├Âglichkeit.

Vielmehr entschied man sich daf├╝r, den Turm in mehreren Abschnitten von unten nach oben zu errichten. Mit dem Ger├╝stsystem wurden die einzelnen Plattformen, welche zwischenzeitlich als Arbeitsplattformen und Hilfsst├╝tzen bei der Montage der eigentlichen Plattformen und Treppen dienten, vorgestellt, bis der Mast in seiner gesamten H├Âhe errichtet war. Das Ger├╝st wurde hierbei auf den einzelnen Ebenen mit Stahlbel├Ągen ausgelegt. Der Zugang zu allen Arbeitsstationen wurde erm├Âglicht, indem man Bel├Ąge mit integrierten Leitern ├╝ber die gesamte H├Âhe von 40 Metern in die Konstruktion integrierte. Die Plattformen wurden von unten nach oben auf dem, St├╝ck f├╝r St├╝ck, mitwachsenden Ger├╝stsystem abgelegt, am Mast gelenkig gelagert und verschwei├čt.

Im Anschluss wurde ein Stahlring ├Ąhnlich wie eine Rohrschelle um den Mast geklemmt. An diesem Ring wurde dann die zusammengeschwei├čte Plattform provisorisch mit Stahlseilen befestigt. Jetzt war es m├Âglich, das Ger├╝st bis zur n├Ąchsten Plattform weiter aufzubauen und analog die n├Ąchste Ebene zu montieren. Der Abstand zwischen den Hilfsebenen des Ger├╝stes sowie den Turmplattformen betrug 1 Meter.

Bevor abschlie├čend der obere Druckring montiert werden sollte, wurden die Treppen und Plattformen um den Mast herum als Hilfsst├╝tzen befestigt. Erst jetzt wurden die Netzseile zwischen dem oberen Netzring und dem Fundamentring schlaff eingebaut und die noch auf den Ger├╝sten liegenden Plattformen konnten an ihrem ├Ąu├čeren Umfang befestigt werden.

Um dem Netz seine Tragf├Ąhigkeit zu verleihen wurden die Netzseile im Anschluss einzeln an der Fundamentverankerung vorgespannt, um schlie├člich auch das Gewicht der Treppen zu tragen, die nun an das Netz angeh├Ąngt wurden. Dabei senkten sich die Plattformen um 6 bis 8 cm und lagen somit frei. Die Schwierigkeit hierbei war, die Plattformen beim Abspannen nicht mit dem Ger├╝st zusammensto├čen zu lassen. Zu guter Letzt konnten die Hilfsst├╝tzen ausgebaut werden, der Turm stand damit frei.

Die Standzeit des Ger├╝stes f├╝r den Killesbergturm betrug 18 Wochen. Insgesamt wurden 4000 m┬│ Ger├╝st eingesetzt. Neben den fast 2000 m Stahlseil wurden 75 t Stahlkonstruktion verbaut.

Konstruktion des Killesbergturms

Treppe und Seilnetz
Treppe und Seilnetz

Festigkeit der Seile

Bei den Netzteilen des Killesbergturms handelt es sich um Spiralseile mit 18 mm Durchmesser. Diese sind aus 37 einzelnen verzinkten Dr├Ąhten mit je 2,6 mm Durchmesser geflochten. Ein Versagen des Werkstoffes w├╝rde erst bei 277 kN (28 t) auftreten. Zum Vergleich dazu br├Ąuchte ein normaler Baustahl den etwa dreifachen Querschnitt.

Das Seilnetz und die Plattformen

Die Treppen werden lediglich vom Seilnetz getragen, indem ihre Rohre an den Stellen, an denen sie die Schr├Ągseile kreuzen, daran festgeklemmt sind. An freien Kreuzungspunkten sind die Seile des Netzes mit einfachen Klemmen verbunden damit sie sich nicht aneinander scheuern.

Die Plattformen sind innen am Mast gelenkig gelagert und an ihrem Umfang an den Kreuzungspunkten der Netzteile mittels Pressfittingen am Netz befestigt. An den zwei Aussparungen der Plattformen f├╝r die Treppen entfallen diese Befestigungen und man kann erkennen, wie das Seilnetz etwas ÔÇ×eindelltÔÇť. Mit einem Ringtr├Ąger w├Ąre dies zwar vermeidbar gewesen, da dieser die Sicht beeintr├Ąchtigt h├Ątte, entschied man sich, auf diesen zu verzichten.

Korrosionsschutz

S├Ąmtliche Seile und deren Beschl├Ąge sind verzinkt. Somit ist ein Korrosionschutz ├╝ber Jahre hinweg ohne einen Anstrich garantiert. Zus├Ątzlich zur Verzinkung bekamen alle Stahlbauteile einen zweifachen Anstrich. Die Hohlprofile, zu denen der Mast und die Treppen z├Ąhlen, sind sowohl innen als auch au├čen verzinkt. Die Riffelbleche der einzelnen Plattformen, welche begehbar sind, ebenso.

Stahlgussteile

Die Anschlussklemmen der Gel├Ąnder sowie die Seilklemmen zur Befestigung der Plattformen und Treppen am Seilnetz sind teilweise aus Stahlguss, teilweise gefr├Ąst.

Die Seile

F├╝r die Aufh├ĄngeÔÇô sowie Netzseile werden offene Spiralseile mit einem Durchmesser von 18 mm bzw. 24 mm aus je 37 bzw. 61 Dr├Ąhten mit einem Durchmesser von 2,6 mm verwendet. Die Zugfestigkeit betr├Ągt dabei 1,57 kN/mm┬▓. Dank dieser relativ starken Dr├Ąhte sind die Seile unempfindlich gegen├╝ber der Querpressung an den Klemmen. Hier wurde eine besonders gro├če Schlagl├Ąnge gew├Ąhlt, da ÔÇô anders als auf Br├╝ckenmasten ÔÇô die Seile des Turms fast gerade eingebaut wurden.

Sicherheit des Turmes

Die Gew├Ąhrleistung der Sicherheit des Turmes und dessen Besucher liegt bei der Stadt Stuttgart. In die Diskussionen und somit ins ├Âffentliche Interesse kam die Sicherheit des Killesbergturms im Herbst 2001 . Anlass daf├╝r war der Selbstmord einer psychisch kranken Frau, welche sich vom Killesbergturm in den Tod st├╝rzte.

Die Betriebssicherheit des Turmes wurde in der Folge in Frage gestellt und angezweifelt. Vertreter des Versch├Ânerungsvereins, des Garten- und Friedhofamtes, der Polizei sowie der Konstrukteur Professor J├Ârg Schlaich trafen sich im Oktober 2001 zu Gespr├Ąchen und Beratungen ├╝ber die Sicherheit des Turmes. Die Teilnehmer waren sich dar├╝ber einig, dass es keine M├Âglichkeit gibt, Personen, die festen Willens sind sich von diesem Turm zu st├╝rzen, davon abzuhalten. Vorkehrungen, dies zu verhindern, h├Ątten einen kompletten Umbau des Turmes erfordert.

Beleuchtung des Turms

Beleuchtung des Killesbergturms
Beleuchtung des Killesbergturms

Nachts wird der Turm von den unter seinen Plattformen angebrachten Flutlichtern bestrahlt. Jeweils sechs Strahler befinden sich unter den vier Plattformen. Aus seiner Geometrie ergibt sich jedoch ein bis heute noch nicht behobenes Problem. Betrachtet man den Killesbergturm bei Nacht und unter Beleuchtung, so kann man aus der Ferne nicht seine tats├Ąchliche Form, n├Ąmlich die eines Kegels, erkennen. Da lediglich die Unterseiten der Plattformen beleuchtet werden, sieht der Turm bei Nacht eher wie ein Kegelstumpf aus. Der Abschluss des Turmes oberhalb der letzten Plattform ist unbeleuchtet. Dieses Problem ist dem Versch├Ânerungsverein schon l├Ąnger bekannt. Man hat diesbez├╝glich eine Firma beauftragt, oberhalb der letzten Plattform zus├Ątzlich Beleuchtung anzubringen, um dieses Problem zu beheben. Leider hat sich bis heute, knapp zwei Jahre sp├Ąter, noch nichts an dieser Situation ge├Ąndert.

Nutzung

Der Killesbergturm steht allen Personen gegen eine Eintrittsgeb├╝hr zum Besuch frei. Die ├ľffnungszeiten sind von 7.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Es besteht auch die M├Âglichkeit, den Killesbergturm f├╝r private Feste und Feiern zu mieten. Die Vermarktungsrechte hierf├╝r liegen bei avcommunication AG aus Ludwigsburg.

Folgekosten

Bis zum Jahr 2011 ist der Versch├Ânerungsverein Stuttgart Eigent├╝mer des Killesbergturms. Nach zehn Jahren wird das Eigentum dann, entsprechend den Vertr├Ągen vor der W├Ąhrungsumstellung, um den symbolischen Preis von einer Deutschen Mark an die Stadt Stuttgart ├╝bertragen. Diese tr├Ągt bereits seit Anfang an die Kosten f├╝r die Betriebssicherheit der Anlage.

Der Killesbergturm in Zahlen

 Der Killesbergturm aus der Ferne
Der Killesbergturm aus der Ferne
  • Baukosten: ca. 1,18 Mio. ÔéČ
  • H├Âhe: ca. 40 m
  • Breite an der Basis: 21 m
  • Eigengewicht: 80 t
  • Tragf├Ąhigkeit: 185 t
  • Aussichtsebenen: 4
  • Anzahl der Spiralseile: 48
  • Anzahl der Treppenstufen: 348
  • Mast
    • Druckkraft unter Vorsp. (VS) allein: 3500 kN
    • Durchmesser: 508 mm
    • Wandst├Ąrke: 25 mm
  • Seilnetz
    • Zugkraft in jedem der 48 Seile unter VS: 88,5 kN
  • Oberer Druckring
    • Max. Druckkraft im Ring: 410 kN
    • Max. Zugkraft in den 24 Aufh├Ąngeseilen: 186 kN
  • Obere Plattform
    • Max. horizontale Verformung unter einseitiger Last und vollem Wind: 110 mm
    • Max. vertikale Verformung des Au├čenrandes unter Volllast und Wind: 22 mm
  • Koordinaten des Killesbergturms:
    Koordinaten: 48┬░ 48ÔÇ▓ 26 N, 09┬░ 10ÔÇ▓ 19 O
    48┬░ 48ÔÇ▓ 26 N, 09┬░ 10ÔÇ▓ 19 O

Baubeispiele

Beispiele f├╝r Seilnetzt├╝rme gibt es gen├╝gend. Aufgrund ihrer filigranen Bauweise und der doch relativ geringen Baukosten sowie der schnellen Montage sind diese sehr beliebt. Als Beispiel soll hier der Wasserturm von Nischni Nowgorod ( Russland ) erw├Ąhnt werden. Im Ingenieurbau hat man schon reichlich Erfahrung mit Netzseilt├╝rmen sammeln k├Ânnen. Neben dem oben erw├Ąhnten Wasserturm sind die K├╝hlt├╝rme von Atomkraftwerken ein gutes Beispiel hierf├╝r. Im Gegensatz zum Killesbergturm haben sie aber eine v├Âllig andere Aufgabe und ihre Au├čenmembran ist voll verkleidet. Somit ist ihr Seilnetz f├╝r den Betrachter nicht zu sehen.

Weitere T├╝rme in Stuttgart

Weblinks

Commons: Killesbergturm ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien

Quellen

  • T├╝rme sind Tr├Ąume, avedition GmbH, Ludwigsburg, Erscheinungsjahr: 2001 ( ISBN 3-929638-51-7 )
  • Detail, Dez. 2001, n.8 v. 41
  • Deutsche Bauzeitschrift, Ausgabe 9/01 und 12/01
   
Dieser Artikel wurde in die Liste der Lesenswerten Artikel aufgenommen.

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Blankenburg 71254 Ditzingen http://www.blankenburg-hotel.de/  07156 / 9320
Classic Congress Hotel 70734 Fellbach http://www.cch-bw.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 5859-0
Das kleine Ritz Hotel 70736 Fellbach http://www.hermes-hotels.de/  0711 / 5 85 67 70
Alte Kelter 70734 Fellbach http://www.hotel-alte-kelter.de/  0711 / 5 78 82 70
Hirsch 70736 Fellbach http://www.hirsch-fellbach.de/  0711 / 95130
Krone mit G├Ąstehaus 70839 Gerlingen http://www.krone-gerlingen.de/  07156 / 4311-0
Bonjour Hotel 70839 Gerlingen http://www.bonjour-hotel.com/  07156 / 4318-0
Balogh 70839 Gerlingen http://www.hotel-balogh.de/  07156 / 9445-00
Hotel Abacco 70825 Korntal-M├╝nchingen http://www.abaccohotels.com/  07150 / 13-0
Strohg├Ąu-Hotel 70825 Korntal-M├╝nchingen http://www.strohgaeu-hotel.de/  07150 / 92930
Domizil 70806 Kornwestheim http://www.renninger-gastronomie.de/  07154 / 8090
Hasen mit G├Ąstehaus 70806 Kornwestheim http://www.renninger-gastronomie.de/  07154 / 81 35 00
Maritim Hotel Stuttgart 70174 Stuttgart http://www.maritim.de  0711 / 942-0
Hotel Am Schlossgarten L'Art de Vivre-Resi, Althoff Hotel 70173 Stuttgart http://www.hotelschlossgarten.com/  07 11 / 20 26 - 0
Parkhotel am Rundfunk 70190 Stuttgart http://www.parkhotel-stuttgart.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 28 01-0
Hotel Royal 70178 Stuttgart http://www.royalstuttgart.de  0711 / 6250500
Rega Hotel 70176 Stuttgart http://www.rega-hotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 61934-0
InterCityHotel Stuttgart 70173 Stuttgart http://www.intercityhotel.de/intercityhotel/view/hotelinformationen/stuttgart.sh  07 11 / 2 25 00
Flair Hotel W├Ârtz zur Weinsteige 70184 Stuttgart http://www.hotel-woertz.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 2 36 70 00
Best Western Hotel Ketterer 70178 Stuttgart http://www.ketterer.bestwestern.de  0711 / 20390
VCH - Hotel Wartburg 70174 Stuttgart http://www.vch.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 20450
Hotel Sautter 70176 Stuttgart http://www.hotel-sautter.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 61 43-0
Bellevue 70186 Stuttgart http://www.bellevue-stuttgart.de/  0711 / 480760
relexa Waldhotel Schatten 70569 Stuttgart http://www.relexa-hotel.de  0711 / 6867-0
Hotel Krehl┬┤s Linde 70374 Stuttgart http://www.krehl-gastronomie.de  0711 / 52 04 90-0
Waldhotel Degerloch 70597 Stuttgart http://www.waldhotel-degerloch.de  0711 / 765 01-7
Stadthotel Weinsberg 70469 Stuttgart http://www.stadthotel-weinsberg.de  0711 / 13546-0
Hotel Feuerbach im Biberturm 70469 Stuttgart http://www.hotel-feuerbach.de  0711 / 9 81 79 - 0
Seyboldt 70619 Stuttgart http://www.hotel-seyboldt.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 448060
Mercure Hotel Stuttgart Airport 70567 Stuttgart http://www.mercure.com Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 72 66 0
FORA Hotel Stuttgart - Fasanenhof 70567 Stuttgart http://www.fora.de  0711 / 7255-0
Tagungs- und Musicalhotel Gloria 70567 Stuttgart http://www.hotelgloria.de  0711 / 71 85 ľ 0
A.C. Hotel Hoferer 70567 Stuttgart http://ac-hotel.de  0711 / 72810-0
BRITA HOTEL Stuttgart 70329 Stuttgart http://www.brita-hotel.de  0711 / 3 20 23 - 0
Filder-Post-Hotel 70599 Stuttgart http://www.filderpost.de  0711 / 4584-0
Romantik Hotel Traube 70599 Stuttgart http://www.romantik-hotel-traube.de/  +497114589 / 89 20
Novotel Stuttgart Nord 70439 Stuttgart http://www.novotel.com  0711 / 980620
Mercure Hotel Fontana Stuttgart 70563 Stuttgart http://www.dorint.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 7300
Hotel - Restaurant Fremd Gambrinus 70563 Stuttgart http://www.hotel-fremd-gambrinus.de  0711 / 9 01 58-0
Hetzel Hotel L├Âwen 70327 Stuttgart http://www.hetzel-hotel.de  0711 / 4016 -0
Golden Leaf Hotel Stuttgart Zuffenhausen 70435 Stuttgart http://www.golden-leaf-hotel.de/html/hotels_stuttgart/zuffenhausen_uebersicht.cfm  0711 / 820 01 00
Mercure 70839 Gerlingen   07156 / 4313-00
Holiday Inn Stuttgart 70499 Stuttgart http://www.stuttgart.holiday-inn.com Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 98 88 80
Neuwirtshaus 70435 Stuttgart http://www.hotel-neuwirtshaus.de/  0711 / 98063-0
Kronen-Hotel VCH 70174 Stuttgart http://www.vch.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 22510
Hotel Bergmeister 70190 Stuttgart http://www.hotel-bergmeister.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 26 84 85-0
Hotel Unger 70173 Stuttgart http://www.hotel-unger.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 2099-0
Hotel Rieker 70174 Stuttgart http://www.hotel-rieker.de  0711 / 221311
Hotel Azenberg 70174 Stuttgart http://www.hotelazenberg.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 22 55 04-0
Stadthotel Am Wasen 70188 Stuttgart http://www.stadthotelamwasen.de/  0711 / 168 570
City Hotel 70182 Stuttgart http://www.cityhotel-stuttgart.de/  0711 / 210 810
Hotel - Rotenwald 70197 Stuttgart http://www.ho-ro.de  0711 / 63 60 6 - 0
Alter Fritz am Killesberg 70192 Stuttgart http://www.alter-fritz-am-killesberg.de  0711 / 1 35 65 0
Mercure Hotel Stuttgart Bad Cannstatt 70372 Stuttgart http://www.mercure.com Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40711 / 95400
Apart-Business-Hotel 70599 Stuttgart http://www.apart-hotel.de/  0711 / 45840
FORA Hotel M├Âhringen Garni 70567 Stuttgart http://www.fora.de  0711 / 71608-0
Artemis 70839 Gerlingen   07156 / 9420
Toy 70839 Gerlingen http://www.hotel-toy.de/  07156 / 9441-0
Gasthof Traube 70736 Fellbach http://www.traube-fellbach.de/  0711 / 5 18 05 56
Schmidener Eintracht 70736 Fellbach http://www.schmidener-eintracht.de/  0711 / 95 19 52 - 0
B├╝rkle 70736 Fellbach http://www.hotelbuerkle.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 518585-0
Gr├╝ner Baum 70736 Fellbach   0711 / 515001
Zum Hirschen 70734 Fellbach http://www.zumhirschen-fellbach.de/  0711 / 957937-0
B├Ąuerle 70806 Kornwestheim http://www.hotel-bauerle.de/  07154 / 83 10-0
Altes Rathaus 70806 Kornwestheim   07154 / 63 66
Steigenberger Graf Zeppelin 70173 Stuttgart http://www.stuttgart.steigenberger.de Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 5Kategorie: 50711 / 20 48-0
Haus Birkach 70599 Stuttgart http://www.hausbirkach.de  0711 / 45804-0
Hotel K├Ârschtal 70567 Stuttgart http://www.hotel-koerschtal.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 7 16 09-0
Hotel Dachswald 70569 Stuttgart http://www.hotel-dachswald.de  0711 / 67 83 - 3
Hotel Pflieger 70191 Stuttgart http://www.hotel-mack-pflieger.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 22 18 78
Hotel Waldhorn 70597 Stuttgart http://www.waldhorn-stuttgart.com  0711 / 76 49 17
Hotel Petershof 70327 Stuttgart http://www.hotel-petershof.de  0711 / 30 64-0
Hotel Central Classic 70176 Stuttgart http://www.central-classic.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 6 15 50 50
Hotel Find 70178 Stuttgart http://www.hotel-find.de  0711 / 6 40 40 76 (- 77, -7
Wirt am Berg 70182 Stuttgart http://www.wirt-am-berg.de/  0711 / 321226
Hotel Killesberg 70192 Stuttgart http://mitglied.lycos.de/HotelKillesberg/  0711 / 1 65 45-0
H├Âhenhotel Seybold 70180 Stuttgart http://www.hotel-seybold.de  0711 / 6 49 20 21
Ascot 71254 Ditzingen http://www.ascothotels.de/deutsch/ditzingen.htm  07156 / 9 62-0
Birke Hotel -Bistro 70599 Stuttgart http://www.hotel-birke-stgt.de  0711 / 45880110
Pension Am Heusteig 70180 Stuttgart http://www.am-heusteig.de/  0711 / 2 39 30 - 0
Relax-Hotel Stuttgart 70188 Stuttgart http://www.relax-hotel.de  0711 / 480 59-0
Alte Post 70736 Fellbach http://www.go2bed.info/  0711 / 95 19 49 0
Enjoy Hotel 70825 Korntal-M├╝nchingen http://www.enjoyhotelkorntal.de/  0711 / 837019
Achat 70439 Stuttgart http://www.achat-hotel.de/  0711 / 82008 0
Ochsen 70327 Stuttgart http://www.ochsen-online.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711407050 / 0
Landgasthof Riedsee 70567 Stuttgart http://www.riedsee.de  0711 / 71 87 63 50
Landschlo├čhotel 70825 Korntal-M├╝nchingen http://www.landschloss-korntal.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 83 88 80-0
Hotel Merit 70178 Stuttgart http://www.hotel-merit.com  0711 / 601741-0
Mercure Hotel Stuttgart City Center 70191 Stuttgart http://www.accorhotels.com Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 255580
Ibis Stuttgart Am Loewentor 70191 Stuttgart http://www.accorhotels.com  0711 / 255510
Hotel Freihof 70439 Stuttgart http://www.hotelfreihof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 809130-0
Der Zauberlehrling 70182 Stuttgart http://www.zauberlehrling.de  0711 / 2377770
ABALON HOTEL ideal 70182 Stuttgart http://www.abalon.de  0711 / 2171-0
City Hotel 70734 Fellbach http://www.city-hotel-fellbach.de/  071 / 957986 0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Killesbergturm aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Killesbergturm verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de