fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Flughafen Stuttgart: 06.02.2006 14:25

Flughafen Stuttgart

Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Stuttgart
Karte Flughafen Stuttgart in Deutschland
Schnellinfo
Typ Flughafen internationaler Verkehrsflughafen
IATA STR
ICAO EDDS
Betreiber Flughafen Stuttgart GmbH
Eröffnung 1936
Stadt Stuttgart
Höhe 383 m ĂŒ. NN
Breite 48° 41' N
LÀnge 09° 12' O
Bahnsystem
Richtung LÀnge in Meter OberflÀche
073/254 3.345 Beton - PCN  ?
Statistik
Terminal 4
2005
Passagiere 9.405.887
Fracht 17.305 t
Flugbewegungen 160.405
Terminal 1 und 2 am Flughafen Stuttgart
Terminal 1 und 2 am Flughafen Stuttgart
Terminal 1 Innenansicht
Terminal 1 Innenansicht
Start- und Landebahn
Start- und Landebahn

Der Flughafen Stuttgart liegt am sĂŒdlichen Stadtrand von Stuttgart auf Gemarkung der StĂ€dte Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart und Filderstadt. Der Flughafen rangiert auf Platz 7 der wichtigsten FlughĂ€fen der Bundesrepublik Deutschland. Er ist der Landesflughafen von Baden-WĂŒrttemberg sowie ein Drehkreuz fĂŒr die Billigfluglinien Germanwings und Hapag-Lloyd Express.

Der Flughafen wird von der Flughafen Stuttgart GmbH betrieben und erreichte 2005 ein Fluggastaufkommen von rund 9,4 Mio. Passagieren. Das sind ca. 6,6 Prozent mehr als 2004. Das Luftfrachtaufkommen (inkl. Luftpostaufkommen) betrug 17.305 Tonnen und sank somit um 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Luftpostaufkommen lag bei 9.352 Tonnen und ist um 8 Prozent gestiegen. Im Januar 2006 kam es erneut zu deutlichen ZuwÀchsen: 12% bei den Fulggastzahlen und 5,9% bei den Flugbewegungen. Jeweils bezogen auf den Vorjahreszeitraum.

Inhaltsverzeichnis

Betreibergesellschaft

EigentĂŒmer der Betreibergesellschaft Flughafen Stuttgart GmbH sind zu je 50 Prozent das Land Baden-WĂŒrttemberg und die Stadt Stuttgart, die u. a. durch den frĂŒheren Staatsminister Ulrich MĂŒller und OberbĂŒrgermeister Wolfgang Schuster im Aufsichtsrat der Gesellschaft vertreten sind. Die Kommunen Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt sind nicht an der Gesellschaft beteiligt, obwohl der grĂ¶ĂŸte Teil des Flughafens auf ihrer Gemarkung liegt.

Geschichte

Die erste planmĂ€ĂŸige Landung gab es am 20. April 1925 auf dem damaligen Flughafen Böblingen-Hulb. Bereits in den 1930ern wurden LinienflĂŒge durchgefĂŒhrt.

1936 wurde der Flughafen nach Echterdingen verlegt und nach PlÀnen von Ernst Sagebiel errichtet. Der Flughafen hatte daher bis ins Jahr 2000 den Namen Flughafen Stuttgart-Echterdingen.

Der Flugbetrieb wurde 1939 aufgenommen. Bereits im August 1939 wurde der zivile Flugbetrieb weitgehend eingestellt. Die Luftwaffe ĂŒbernahm den Flughafen und errichtete dort zur Stationierung und Reparatur von Flugzeugen zwölf Flugzeughallen. Die Lufthansa wurde fĂŒr nur militĂ€rische Zwecke eingesetzt. Swissair flog als einzige auslĂ€ndische Fluggesellschaft Stuttgart bis 1944 an. Der Flughafen wurde wĂ€hrend des Krieges wiederholt bombardiert und schwer beschĂ€digt.

Das FlughafengelĂ€nde wurde 1945 von der französischen Armee erobert und von der US Army ĂŒbernommen, die noch heute einen StĂŒtzpunkt auf der SĂŒdseite des Flughafens unterhĂ€lt.

1948 wurde der Flughafen an die Landeshauptstadt Stuttgart ĂŒbergeben; der zivile Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen. 1951 wurde der Flughafen ausgebaut: Ein Kontrollturm wurde gebaut und die Piste von 1.400 m auf 1.800 m verlĂ€ngert. 1961 wurde die Piste auf 2.250 m verlĂ€ngert.

Am 26. MĂ€rz 1991 wurde das heutige Terminal 1 in Betrieb genommen. Der Bau wurde vom Architekten Meinhard von Gerkan vom Hamburger BĂŒro gmp entworfen. Seit 1995 steht am Flughafen Stuttgart eine Tupolev 154. Der Flughafen hat dieses Flugzeug von der Ungarischen Fluggeschelschaft Malev gekauft, es wird fĂŒr Übungszwecke verwendet und kann auch fĂŒr Veranstaltungen gemietet werden. Am 24. Juni 1996 wurde die auf 3.345 m verlĂ€ngerte Start- und Landebahn fĂŒr den Flugverkehr freigegeben.

Am 13. Januar 1999 wurde ein neuer Hangar der Lufthansa Technik eröffnet. Er ist mit dem baugleichem Hangar der DaimlerChrysler Aviation der grĂ¶ĂŸte Hangar auf dem FlughafengelĂ€nde. Der neue Tower wurde ebenfalls 1999 eröffnet. Eine Besonderheit des Towers ist, dass er nicht wie bei anderen FlughĂ€fen innerhalb des FlughafengelĂ€ndes liegt, sondern außerhalb auf der Gemarkung der Stadt Filderstadt.

Das Terminal 4 wurde am 2. Mai 2000 eröffnet. Ab Juli 2000 wurde das alte, 1938 erbaute Terminal 3 abgerissen. Der Abriss des unter Denkmalschutz stehenden GebĂ€udes war aus brandschutztechnischen GrĂŒnden nötig.

Nach vier Jahren Bauzeit unter der Leitung des Architekten Meinhard von Gerkan vom BĂŒro gmp wurden am 7. Januar 2002 das neue Luftfrachtzentrum und am 26. MĂ€rz 2004 das neue Terminal 3 eröffnet. Es wurde auf demselben Bauplatz gebaut, auf dem frĂŒher das alte Terminal 3 stand. Die Baukosten dafĂŒr betrugen 187 Millionen Euro. Es Ă€hnelt in seiner Bauweise dem Terminal 1. Zwölf Millionen Passagiere können nun jĂ€hrlich in den vier Terminals abgefertigt werden. In den nĂ€chsten Jahren will der Flughafen 20 neue AbstellflĂ€chen fĂŒr Flugzeuge bauen und einen neuen GebĂ€uderiegel auf der Westseite, in der das Catering und die Servicefahrzeuge untergebracht werden.

Derzeit (Anfang 2006) sind die grĂ¶ĂŸten Flugzeuge, die den Flughafen regelmĂ€ĂŸig anfliegen, eine Boeing 767 der Delta Air Lines , die Stuttgart tĂ€glich mit Atlanta in den USA verbindet und eine Boeing 757 von Condor, die verschiedene Flugziele im Mittelmeerraum und im Atlantischen Ozean anfliegt (zum Beispiel Portugal , Madeira und die Kanarischen Inseln). Die derzeit grĂ¶ĂŸte Fluggeschellschaft ist die Lufthansa , die zweitgrĂ¶ĂŸte ist Germanwings.

Lage und Verkehrsanbindung

Der Flughafen besitzt eine Start- und Landebahn mit einer LĂ€nge von 3.345 m und einer Breite von 45 m. FĂŒr die Flugzeuge stehen acht FluggastbrĂŒcken und 49 Abstellpositionen zur VerfĂŒgung.

Mit den Stuttgarter S-Bahnen S2 und S3 kann der Flughafen vom Stuttgarter Hauptbahnhof in 30 Minuten erreicht werden. Der Flughafen liegt direkt an der Autobahn A 8, welche die StĂ€dte Karlsruhe, Stuttgart und MĂŒnchen verbindet. Der Flughafen liegt außerdem an der Bundesstraße 27, die den Flughafen an die Stuttgarter Innenstadt, TĂŒbingen und Reutlingen anbindet.

Frequenzen

Navigation:

  • Piste 07, ILS ISTE 110,9 MHz, 073 Grad, NDB SY Steinenbronn 384 kHz
  • Piste 25, ILS ISTW 109,9 MHz, 254 Grad, NDB SG Esslingen-Berkheim 306 kHz

Sprechfunk:

  • ATIS 126,125 MHz
  • Rollkontrolle 118,6 MHz
  • Bodenkontrolle 121,9 MHz
  • Kontrollturm 118,8 MHz
  • Langen Radar TR1 125,05 MHz
  • Langen Radar TR2 119,20 MHz (Overflow-Sektor only)

Weblinks

Commons: Flughafen Stuttgart – Bilder, Videos oder Audiodateien


Koordinaten: 48° 41' N 9° 12' E

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Aichtaler Hof 72631 Aichtal http://www.aichtalerhof.de/  07127 / 959 0
Quality Hotel Schwanen 70794 Filderstadt http://www.filderstadt.qualityhotels.de/  0711 / 7082-0
Schumacher 70794 Filderstadt http://www.garnihotelschumacher.de/  0711 / 7002634-0
Filderland 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.filderland.de/  0711 / 94946
Sonne 70771 Leinfelden-Echterdingen   0711 / 949650
Martins Klause 70771 Leinfelden-Echterdingen   0711 / 949590
Lamm 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.lamm-echterdingen.de/  0711 / 79733560
Mövenpick Stuttgart-Airport 70771 Leinfelden-Echterdingen   0711 / 79070
Drei Morgen 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.hotel-drei-morgen.de/  0711 / 160560
Am Park 70771 Leinfelden-Echterdingen   0711 / 903100
Am Brunnen 73760 Ostfildern http://www.hotelambrunnen.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30711 / 167770
Kemnater Hof 73760 Ostfildern http://www.hotelkemnaterhof.de/  0711 / 4510450
Flair Filderhotel 73760 Ostfildern   0711 / 3401950
Adler 73760 Ostfildern http://www.hoteladler-ostfildern.de/  0711 / 3411424
Hirsch Hotel Gehrung 73760 Ostfildern http://www.hirsch-hotel-gehrung.de/  0711 / 441300
Lamm 73760 Ostfildern http://www.hotelrestaurantlamm.de/  07158 / 17060
Krone 71144 Steinenbronn http://www.krone-steinenbronn.de/  07157 / 7330
Hotel und Gasthaus Zum Löwen 71144 Steinenbronn http://www.weinholzner.de/  07157 / 52 44 0
Reinhardtshof 72649 Wolfschlugen http://www.reinhardtshof.de/ Kategorie: 107022 / 56731
Airport-Hotel Stetten 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.airporthotel-le.de/  0711 / 459603-0
Residenz Steinenbronn 71144 Steinenbronn http://www.residenz-hotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307157 / 7360
Adler 70771 Leinfelden-Echterdingen   0711 / 947550
Ascot 70794 Filderstadt http://www.ascothotels.de/  0711 / 7090-0
Best Western Stuttgart Airport 70794 Filderstadt http://www.success-hotels.de/  0711 / 77830
Crystal 70794 Filderstadt http://www.hotelcrystal.de/  0711 / 778890
Weinstube Maier 71144 Steinenbronn http://www.hotel-maier-steinenbronn.de/  0 71 57 / 73 73 - 0
Landgasthof RĂ¶ĂŸle 71111 Waldenbuch http://www.landgasthofroessle.de/  07157 / 7380
Nödingerhof 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.noedingerhof.de/  0711 / 990940
Zimmermann 70794 Filderstadt http://www.hotel-zimmermann.de/  0 71 58 / 9 33-0
Alber 70771 Leinfelden-Echterdingen http://www.hotel-alber.de/  0711 / 9474-3
Landgasthof Löwen 72649 Wolfschlugen   07022 / 54010
Gasthaus Krone 73760 Ostfildern   0711 / 4510360

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Flughafen Stuttgart aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Flughafen Stuttgart verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de