fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ohlsbach: 15.02.2006 09:50

Ohlsbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Ohlsbacher Gemeindewappen Position von Ohlsbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Ortenaukreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 26' N, 08¬į 00' O
48¬į 26' N, 08¬į 00' O
H√∂he : 181 m √ľ. NN
Fläche : 11,14 km²
Einwohner : 3122 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 280 Einwohner je km²
Ausl√§nderanteil : 4,5 %
Postleitzahl : 77797
Vorwahl : 07803
Kfz-Kennzeichen : OG
Gemeindeschl√ľssel : 08 3 17 097
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 18
77797 Ohlsbach
Website: www.ohlsbach.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@ohlsbach.de
Politik
B√ľrgermeister : Horst Wimmer

Ohlsbach ist eine Gemeinde in Baden-W√ľrttemberg und geh√∂rt zum Ortenaukreis. Der Wein- und Ferienort mit zahlreichen Fachwerkh√§usern liegt an der Badischen Weinstra√üe .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Ohlsbach liegt in den Vorbergen des Schwarzwalds im Kinzigtal in ruhiger Lage etwas abseits der Bundesstraße 33. Die Gemarkung Ohlsbach beträgt 1.114 ha, davon land- und forstwirtschaftlich: 900 ha, davon 600 ha Wald und 300 ha landwirtschaftliche Nutzung.

Nachbargemeinden

Die Gemeinde grenzt im Norden an Durbach, im Osten an die Stadt Gengenbach, im S√ľden an Berghaupten und im Westen an Ortenberg und die Kreisstadt Offenburg.


Klicken um zur Großansicht zu gelangen

Geschichte

Die erste bekannte Nennung des Ortsnamens datiert aus dem Jahre 1234. Sie lautet "Olespach" und wird nach dem Bach als Aalbach, nach dem ersten Siedler, als Bach des Olo gedeutet. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass sich auf der Gemarkung schon lange zuvor eine Siedlung befand.

Die √§ltesten Ortsteile sind das Dorf, Hinterohlsbach, Ebersweier und B√ľchen. Ohlsbach ist eine Streusiedlung. Von den ersten H√§usern existieren keine mehr. 1689 wurde das Dorf bis auf zwei H√§user abgebrannt. √úber den Grundmauern letzterer zwei entstanden moderne Anwesen. Im Jahre 1402 erkl√§rte Ohlsbach seinen Beitritt zu der Stadtrepublik Gengenbach. Das Original des Vertrages befindet sich im Gemeindearchiv. Als die Ohlsbacher der Stadt beitraten, erkl√§rten sie sich zu einer Zunft. Sie gelobten der Stadtobrigkeit Treue und Gehorsam.

Die Stadt selbst versprach, die alten Rechte der Ohlsbacher nicht zu schm√§lern. Verb√ľrgt sind diese in dem "Alten Herkommen", dessen Original sich auch im Gemeindearchiv befindet. Ohlsbach trat also ganz in den Gengenbacher Gemeindeverband ein, behielt aber immer aufgrund seines Verm√∂gens und eigener Eink√ľnfte eine Sonderstellung. Auch sicherten sich die Ohlsbacher den Austritt aus dem Verband.

Als im Jahre 1803 der Stadtstaat Gengenbach aufgel√∂st und die einzelnen Kirchspielgemeinden eigenst√§ndig wurden, schied Ohlsbach nur mit dem eingebrachten Gut aus, w√§hrend die anderen neuen Gemeinden Anteile der ehemaligen Reichsstadtgemarkung erhielten. Drei Bildst√∂cke mit Rebmesser im Wappenschild deuten darauf hin, dass Ohlsbach eine uralte, freie d√∂rfliche Gemeinschaft mit umfangreichem Weinbau war. Bei der Gemeindereform 1973 ‚Äď 1974 konnte Ohlsbach sich seine Selbst√§ndigkeit bewahren, trotz seiner bewegten Geschichte mit abwechselnden Besitzzugeh√∂rigkeiten. Heute hat sich das urspr√ľngliche Bild der fr√ľher √ľberwiegend b√§uerlichen Gemeinde gewandelt. Neben Land- und Forstwirtschaft bilden verst√§rkt mittelst√§ndische Betriebe die Grundlage von Ohlsbach, aber auch Weinbau und Fremdenverkehr sind von Bedeutung.

Politik

Die Gemeinde gehört der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Gengenbach an.

Partnerschaften

Ohlsbach unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu

  • Boersch im Elsass .

Sehensw√ľrdigkeiten

Mineralbrunnen

Die Salzquelle ist ein freier Auslauf hochsalinarer W√§sser aus dem kristallinen Grundgebirge in das Kinzigtal. Die "Salzfahne" ist bis in den Rhein verfolgbar. Die Austrittstellen sind z.T. in Brunnen gefasst. In einem lokalen Gradierwerk wird Salz gewonnen. Seit 1982 besitzt die Gemeinde Ohlsbach eine Mineralbrunnenanlage mit reinem Mineral-Solewasser mit Wassertretbecken und Gradieranlage. Die durch eine Pumpe gewonnene Salzsole rieselt hier √ľber Bergtannenreisig und nimmt aromatische Harze und √§therische √Ėle auf, die zerst√§ubt in die Atemluft des Besuchers gelangen. Gepflegt wird diese Erholungsst√§tte von einem eigens gegr√ľndeten Verein.

Dorfkern mit altem Feuerwehrhaus
Dorfkern mit altem Feuerwehrhaus
Dreifaltigkeitskirche
Dreifaltigkeitskirche
Ohlsbacher Mineralbrunnenanlage
Ohlsbacher Mineralbrunnenanlage
Hauptstraße aus Richtung Gengenbach
Hauptstraße aus Richtung Gengenbach

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung

In Ohlsbach gibt es eine Grund - und Hauptschule . Die Hauptschule kooperiert mit der Gemeinde Ortenberg, wobei die Klassen 5 und 6 in Ortenberg und die Klassen 7-9 in Ohlsbach unterrichtet werden. Alle anderen weiterf√ľhrenden Schulen stehen in Gengenbach oder der nahe gelegenen Kreisstadt Offenburg zur Verf√ľgung.

Kulturelles

Vereine

Der gr√∂√üte Verein im Ort ist aktuell der Turnverein. Er beherbergt die Unterabteilungen f√ľr s√§mtliche angebotenen Sportarten, mit Ausnahme von Fussball und Handball , welche jeweils vom Fussballclub und vom Sportverein √ľbernommen werden.

Die √∂rtlichen Musikvereine richten j√§hrlich jeweils ein Konzert aus (normalerweise im Fr√ľhjahr).

Fastnacht

Neben der hiesigen Narrenzunft , den Umbeisen und Hexen, gibt es auch eine Gruppierung der Rekruten. Jede Fastnachtszeit steht unter einem neuen Motto, das allj√§hrlich am 11.11. (des Vorjahres) um 23:11 Uhr verk√ľndet wird. Motto des Jahres 2005 war "Ohlsbach wird zu Afrika".

Rekruten

Rekruten sind alle (teilnehmenden) Jugendlichen eines Jahrgangs, die sich zur Fastnachtszeit zu einer eigenen Narrenzunft zusammenfinden. Mitglied der Rekruten kann jeder Ohlsbacher werden, der im Vorjahr die Volljährigkeit erreicht hat (die Besetzung wechselt somit jedes Jahr aufs Neue). Daher stammt auch der Name - denn vor dem Jahr 1962 war es nur angehenden Wehrpflichtigen erlaubt mitzumachen.

Jeder Rekrutenjahrgang hat ein eigenes Logo, mit welchem die weiße Kleidung bedruckt wird. Hauptsächlich wird hier ein Logo gewählt, das mit dem Jahrgang in einer assoziativen Verbindung steht. So nahm beispielsweise der Jahrgang 1986 im Jahre 2005 als Logo eine vereinfachte Darstellung der hiesigen Kapelle, weil diese in jenem Jahr fertiggestellt und eingeweiht wurde.

Wie lange dieser Brauch schon existiert ist nicht bekannt, er ist jedoch einzigartig in der Umgebung.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Mercure Am Messeplatz 77656 Offenburg http://www.accorhotels.com/mercure_offenburg_am_messeplatz.htm  0781 / 505-0
Golden Tulip Hotel Palmengarten 77652 Offenburg http://www.hotel-palmengarten.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40781 / 208-0
Centralhotel 77652 Offenburg http://www.centralhotel-offenburg.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30781 / 72004
Hubertus 77656 Offenburg   0781 / 61350
Gasthaus zur Sonne 77654 Offenburg http://www.gasthaus-zur-sonne.de  0781 / 9388-0
Rebenhof 77654 Offenburg http://www.rebenhof-offenburg.de/  0781 / 468-0
Sonne 77652 Offenburg http://www.hotel-sonne-offenburg.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30781 / 932160
Akzent Schwarzwald Hotel 77723 Gengenbach http://www.schwarzwaldhotel-gengenbach.de  07803 / 93 90-0
Gasthof Blume 77654 Offenburg http://www.gasthof-blume.de/  0781 / 33666
Reichsstadt 77723 Gengenbach http://www.reichsstadt-gengenbach.de/  07803 / 96630
Gasthaus Krone 77652 Offenburg http://www.krone-buehl.de  0781 / 26151
Gasthaus Zauberfl√∂te 77652 Offenburg http://www.gasthaus-zauberfloete.de  0781 / 24813
Gasthaus-Hotel Adler 77652 Offenburg http://www.adler-griesheim.de  0781 / 9239960
Hotel Drei K√∂nige 77652 Offenburg http://www.drei-koenige-og.de  0781 / 24390
Hotel Union 77652 Offenburg http://www.hotel-union.net/  0781 / 74091
Hotel-Landhaus Rammersweier Hof 77654 Offenburg http://www.rammersweierhof.de  0781 / 32780
Gasthaus Adler 77656 Offenburg   0781 / 54260

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ohlsbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ohlsbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de