fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ergenzingen: 25.12.2005 14:59

Ergenzingen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Ergenzingen
Wappen von Ergenzingen

Ergenzingen ist ein Stadtteil von Rottenburg am Neckar im Landkreis T√ľbingen in Baden-W√ľrttemberg ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Daten

Wissenswert

  • Einwohner : 4229 (Stand 31.8.2005)
  • Postleitzahl : 72108
  • Vorwahl national : 0 74 57
  • Vorwahl international : +49 74 57

Lage

Fläche

  • Gesamtfl√§che: 1004  ha
  • Siedlungs- und Verkehrsfl√§che: 18,3 %
  • Landwirtschaftliche Fl√§che: 70,4 %
  • Waldfl√§che: 11,0 %
  • Wasserfl√§che: 0,0 %
  • √úbrige Nutzung: 0,3 %

Geschichte

Der Ort Ergenzingen wurde um 777 erstmals urkundlich erwähnt.

Der gro√üe verkehrsg√ľnstig im G√§u gelegene Marktort feierte 1982 sein 1200j√§hriges Jubil√§um (776 ‚Äď 778/782 "Corgozsinga", Codex des Klosters Lorsch). Die Oberhoheit lag im 12. Jh. in den H√§nden der T√ľbinger Pfalzgrafen , seit dem sp√§teren 13. Jh. in denen der Grafen von Hohenberg . Mit deren Grafschaft kam das Dorf 1381 an √Ėsterreich , 1805 an W√ľrttemberg (Oberamt Rottenburg, 1938 Kreis Horb, 1972 Landkreis T√ľbingen). Vom 13. Jh. bis 16. Jh. nennen sich Adelsfamilien nach dem Ort (Wirt von Ergenzingen 1325 ‚Äď 1431 , Ast von Ergenzingen 1401 ‚Äď 1532 ). Auch in den St√§dten Horb und Rottenburg nannten sich mehrere zur st√§dtischen Oberschicht geh√∂rende Familien nach dem G√§uort. Im 16. Jh. und 17. Jh. war der Grundbesitz stark zersplittert. 1772 hatten die Ergenzinger an 29 geistliche und weltliche Grundherren Abgaben zu leisten.

Die Kirche St. Nazarius und die Pfarrei werden 780 erstmals genannt. Das Patronatsrecht, im 15. Jh. bei Erzherzogin Mechthild, kam √ľber die von G√ľltlingen, die von Ehingen ( 1515 ), die von Neuneck ( 1614 ) und die Johanniterkomturei Hemmendorf ( 1619 ) schlie√ülich 1809 an W√ľrttemberg. Vom sp√§tmittelalterlichen Vorg√§ngerbau blieben bei der Errichtung der heutigen Pfarrkirche Hl. Geist ( 1964 / 1967 ) lediglich Turm und sp√§tgotischer Chor ( 1479 ) erhalten. Seit 1951 haben die Sch√∂nst√§tter Marienschwestern auf der Liebfrauenh√∂he ihr s√ľddeutsches Provinzialat auf- und ausgebaut (Kirche Mari√§ Kr√∂nung 1961 / 1966 , Berufsfach- und Fachschule mit Internat ).

Die Verkehrsanbindung des Ortes wurde immer besser: 1784 wurde die sog. Breisgauer Stra√üe als Chaussee ausgebaut, seit 1879 existiert hier ein Bahnhof an der G√§ubahn Stuttgart-Horb, und heute ist der Ort nur wenige Kilometer von einer Ausfahrt der Autobahn A 81 Stuttgart-Singen entfernt. Der westlich der Kernstadt Rottenburg gelegene gr√∂√üte Rottenburger Stadtteil hat nach einem Bev√∂lkerungsr√ľckgang im 19. Jh. (Amerikaauswanderung) in den letzten Jahren eine starke Zunahme der Wohnbev√∂lkerung zu verzeichnen.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Lamm 72119 Ammerbuch http://www.hotel-ami.de/hotels/lamm  0 7073 / 3050
Hotel Martinshof 72108 Rottenburg am Neckar http://www.martinshof-rottenburg.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307472 / 91 99 40
Hotel W√ľrttemberger Hof 72108 Rottenburg am Neckar http://www.wuerttembergerhof.de Kategorie: 2Kategorie: 207472 / 9636-0
Hotel-Gasthof Zum Anker 72108 Rottenburg am Neckar http://www.anker-rottenburg.de  07472 / 8101 / 8015
Hotel Convita 72108 Rottenburg am Neckar http://www.hotel-convita.de  07472 / 92 90
Landgasthof Kaiser 72108 Rottenburg am Neckar http://www.kaiser-bieringen.de  07472 / 69 55

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ergenzingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ergenzingen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de