fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ammerbuch: 09.02.2006 18:10

Ammerbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Gemeinde Ammerbuch Deutschlandkarte, Position von Ammerbuch hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : T├╝bingen
Region : Neckar-Alb
Landkreis : T├╝bingen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 33' N, 08┬░ 58' O
48┬░ 33' N, 08┬░ 58' O
H├Âhe : 384 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 48,06 km┬▓
Einwohner : 11.463 (31. Dezember 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 239 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 72117-72119
Vorwahlen : 07073 und 07032
Kfz-Kennzeichen : T├ť
Gemeindeschl├╝ssel : 08 4 16 048
Gemeindegliederung: 6 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchstra├če 6
72119 Ammerbuch
Offizielle Website: www.ammerbuch.de
E-Mail-Adresse: bma@ammerbuch.de
Politik
B├╝rgermeister : Friedrich von Ow-Wachendorf

Ammerbuch ist eine Gemeinde im Landkreis T├╝bingen und besteht aus den 1971 zur Gemeinde zusammengelegten D├Ârfern Altingen , Reusten , Breitenholz , Poltringen, Pf├Ąffingen und Entringen.

Entringen ist der gr├Â├čte Ortsteil in Ammerbuch (3.727Einwohner),danach folgt Altingen (2.556 Einwohner),als drittes Pf├Ąffingen (1.780 Einwohner),als viertes Poltringen (1.628 Einwohner),als f├╝nftes Reusten (1.024 Einwohner),und als sechstes und kleinstes Dorf Breitenholz (748 Einwohner).Stand jeweils 31.12.2005.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde Ammerbuch liegt in 345 bis 551 Meter H├Âhe zum Teil am Rand des Naturparks Sch├Ânbuch und zum Teil im Tal der Ammer im n├Ârdlichen G├Ąu .

Geologie

Ammerbuch liegt im G├Ąu, welches durch Keuper-, Gips- und Sandsteinschichten gepr├Ągt ist, die sich unter den Mergel-, Lehm- und L├Âsb├Âden des Ammertals befinden.

Seit 1750 wurde in Reusten Muschelkalk abgebaut, der letzte Steinbruch wurde 1970 eingestellt. In Breitenholz, Entringen, Poltringen und Altingen wurde Gips abgebaut, heute ist allerdings nur noch der Gipssteinbruch in Altingen in Betrieb. In den s├╝dlichen D├Ârfern an der Ammer gab es zeitweise Lehmgruben. Im n├Ârdlichen Sch├Ânbuch, aber auch in Breitenholz wurde seir 1383 Sandstein gebrochen.

Nachbargemeinden

Folgende St├Ądte und Gemeinden grenzen an die Gemeinde Ammerbuch, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt und geh├Âren zum Landkreis T├╝bingen beziehungsweise zum Landkreis B├Âblingen ┬╣

Herrenberg ┬╣, T├╝bingen, Rottenburg am Neckar und G├Ąufelden ┬╣

Gemeindegliederung

Ammerbuch wurde 1. Dezember 1971 im Rahmen der Gemeindereform durch den Zusammenschluss der Gemeinden Altingen , Breitenholz , Entringen, Pf├Ąffingen, Poltringen und Reusten gegr├╝ndet.

Der Verwaltungssitz ist Entringen.

Klima

Ammerbuch ist durch angenehm mildes Klima gepr├Ągt, im Ort selbst und einigen Teilorten wird noch im Nebenerwerb Weinbau betrieben. Nach der Tieferlegung der Ammer in den drei├čiger und f├╝nfziger Jahren treten keine Probleme mehr mit ├ťberschwemmungen der Ammer auf. Gelegentlich f├╝hrt der K├Ąsbach oberhalb von Entringen Hochwasser, zum Schutz soll ein Hochwasserdamm errichtet werden. Ammerbuch liegt am Rande der Erdbebenzone des Hohenzollerngrabens .

Geschichte

Die ├Ąltesten Zeugnisse einer Besiedlung des Ammertals gehen bis in die Jungsteinzeit zur├╝ck. Auf dem Kirchberg zu Reusten wurden Werkzeuge, H├╝tten und Gr├Ąber gefunden, deren Alter auf etwa 6000 Jahre gesch├Ątzt wird.

Auf dem Schopfloch in Pf├Ąffingen wurde ein keltischer Friedhof aus der Zeit um 500 v. Chr. gefunden.

In Pf├Ąffingen, Entringen und Poltringen finden sich Grundmauern r├Âmischer Gutsh├Âfe. Eine R├Âmerstra├če, die sp├Ąter auch K├Ânigsstra├če oder Ammertalstra├če genannt wurde, f├╝hrte von Sumelocenna (= Rottenburg ) ├╝ber Unterjesingen, Poltringen, Reusten und Altingen nach Herrenberg und weiter bis Portus (=Pforzheim). Von 84-260 n. Chr. wurde das Ammertal von den R├Âmern beherrscht, bevor diese von den Allemannen verdr├Ąngt wurden.

Im 3. Jahrhundert siedelten sich die aus Norddeutschland stammenden Allemannen unter anderem im Ammertal und an den Sch├Ânbuchh├Ąngen an. Vermutlich im 5. oder 6. Jahrhundert entstanden so die sechs D├Ârfer, die heute Ammerbuch bilden.

Die D├Ârfer befanden sich lange Zeit im Besitz der Grafen von Nagold, sp├Ąter auch ihrer Rechtsnachfolger, der Grafen von T├╝bingen. Jedes Dorf war mit einer Burg befestigt.

Um 1293 verkauften die Pfalzgrafen von T├╝bingen ihren Besitz an das Kloster Bebenhausen. Dieses baute seinen eigenen Herrschaftsbereich auf, deren Sitz das Schlo├č Roseck oberhalb von Entringen und Unterjesingen am Sch├Ânbuchrand war. In Entringen, Altingen, Poltringen und Pf├Ąffingen gab es au├čerdem reichsunmittelbare Ritterg├╝ter, die nicht dem Landesherren unterstanden.

Nach der Aufl├Âsung des Klostes Bebenhausen 1534/35 kamen die D├Ârfer zum gr├Â├čten Teil an das Herzogtum W├ťrttemberg und wurden evangelisch. Pf├Ąffingen gelangte 1699 an W├╝rttemberg, die H├Ąlfte von Altingen, zwei Drittel von Poltringen und ein Teil Reustens kamen in ├Âsterreichischen Besitz und wurden als Teil Vorder├Âsterreichs teilweise katholisch.

1806 belohnte Napoleon W├╝rttemberg f├╝r seine B├╝ndnistreue dadurch, da├č die vorder├Âsterreichischen Landesteile um Rottenburg an W├ťrttemberg fielen. Die D├Ârfer wurden ab 1808 vom Oberamt Herrenberg verwaltet. in der Neuordnung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1938 fielen sie zum Landkreis T├╝bingen.

Im Jahr 1971 schlossen sich die sechs D├Ârfer zur Gemeinde Ammerbuch zusammen. Mit der Gr├╝ndung von Ammerbuch wurden gleichzeitig die fr├╝heren Gemeinden Altingen, Breitenholz, Entringen, Pf├Ąffingen, Poltringen und Reusten aufgel├Âst.

Namensbildung

Der Name wurde vom Ammertal und dem Sch├Ânbuch, einem angrenzendem Naturpark , abgeleitet.

Politik

Gemeinderat

Bei der Gemeinderatswahl am 13. Juni 2004 ergab sich folgende Sitzverteilung:

  • CDU - 5 Sitze
  • Gr├╝ne - 5 Sitze
  • BWV - 5 Sitze
  • FWV - 5 Sitze
  • SPD - 2 Sitze

B├╝rgermeister

  • 1971 - 2001 : Hugo Dieter
  • seit 2001 : Friedrich von Ow-Wachendorf (CDU)

Wappen

Das Gemeindewappen zeigt in blau ein flie├čendes Gew├Ąsser vor einer gr├╝nen Buche auf gelbem Grund.

Der Baum symbolisiert den Sch├Ânbuch, das Gew├Ąsser die Ammer. Die sechs emporstrebenden ├äste und die sechs bodenst├Ąndigen Wurzeln der Buche repr├Ąsentieren die sechs D├Ârfer, die heute Gemeindeteile Ammerbuchs sind.

Hier sind die historischen Gemeindewappen wie sie bis 1971 verwendet wurden:

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Parks

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Ammertalbahn
Ammertalbahn

Die Bundesstra├če B 28 verbindet die Gemeinde im Westen mit Herrenberg und dort mit der Autobahn A 81 und nach Osten mit T├╝bingen, Reutlingen und Ulm. Von dieser zweigt in Pf├Ąffingen die Landesstra├če L 359 ab, die durch Pf├Ąffingen, Poltringen, Reusten und Altingen f├╝hrt. Zwei Querverbindungen verbinden beide Stra├čen miteinander: die Kreisstra├če K 6916 verbindet Reusten mit Breitenholz; die K 6917 Altingen und Kayh (an der B28).

Die Ammertalbahn f├╝hrt durch das Gemeindegebiet und bietet Anschluss Richtung Herrenberg an die Eisenbahnlinie Stuttgart - Singen - Z├╝rich und Richtung T├╝bingen. Die Ammertalbahn fuhr 1910 zum ersten Mal, wurde 1966 aber stillgelegt. Erst im Jahr 1999 wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Der ├ľffentliche Nahverkehr wird durch den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) gew├Ąhrleistet. Die Gemeinde befindet sich in der Wabe 110. Der Ortsteil Altingen liegt auf der Wabengrenze 110/501, der Ortsteil Pf├Ąffingen auf der Wabengrenze 110/111.

N├Ârdlich von Poltringen befindet sich der Landeplatz des Flugsportvereins Poltringen. Der Platz ist f├╝r kleine einmotorige Maschinen sowie f├╝r Segelflugzeuge ausgelegt.

Medien

Die Presselandschaft Ammerbuchs wird vor allem durch zwei Tageszeitungen gepr├Ągt. Das Schw├Ąbische Tagblatt stammt aus T├╝bingen und ist die verbreitetste Tageszeitung. Der G├Ąubote aus Herrenberg ist das zweite Blatt im Ort.

Bildung

Ammerbuch hat in jedem der sechs Ortsteil eine Grundschule . Hinzu kommen je eine Hauptschule in Entringen und Altingen sowie eine F├Ârderschule in Reusten. Weitef├╝hrende Schulen finden sich in Herrenberg, Rottenburg und T├╝bingen.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Lamm 72119 Ammerbuch http://www.hotel-ami.de/hotels/lamm  0 7073 / 3050
Ramada 71083 Herrenberg http://www.ramada.de/  07032 / 271-0
Ringhotel Gasthof Hasen 71083 Herrenberg http://www.hasen.de/  07032 / 2040
Pension Kirchgasse 71083 Herrenberg http://www.pension-kirchgasse1.de/  07032 / 952118
R├Âmerhof 71083 Herrenberg   07032 / 71837
Euro Ring Hotel Kaiser 71083 Herrenberg http://www.hotelkaiser-online.de/  07032 / 97880
Hotel Martinshof 72108 Rottenburg am Neckar http://www.martinshof-rottenburg.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307472 / 91 99 40
Hotel W├╝rttemberger Hof 72108 Rottenburg am Neckar http://www.wuerttembergerhof.de Kategorie: 2Kategorie: 207472 / 9636-0
Hotel Krone T├╝bingen 72072 T├╝bingen http://www.krone-tuebingen.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407071 / 1331-0
Hotel Domizil 72072 T├╝bingen http://www.hotel-domizil.de  07071 / 139-0
Hotel am Bad 72072 T├╝bingen http://www.hotel-am-bad.de/  07071 / 79740
Landhotel Hirsch 72074 T├╝bingen http://www.landhotel-hirsch-bebenhausen.de/  0 70 71 / 60 93-0
Hotel am Sch├Ânbuchrand 72070 T├╝bingen http://www.Hotel-am-Schoenbuchrand.de  07073 / 6047 oder 6247
Kupferhammer mit G├Ąstehaus 72072 T├╝bingen http://www.hotel-kupferhammer.de/  07071 / 4180
Landgasthof Hotel Hirsch 72072 T├╝bingen   07071 / 97790
Hotel Katharina garni 72076 T├╝bingen http://www.hotel-katharina-garni.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307071 / 6 70 21 & 9 65 00
Am Sch├Ânbuch 71083 Herrenberg   07032 / 21475
Pension Neue Post 71083 Herrenberg   07032 / 5156
Hotel-Gasthof Zum Anker 72108 Rottenburg am Neckar http://www.anker-rottenburg.de  07472 / 8101 / 8015
VCH-Hotel Hospiz 72070 T├╝bingen http://vch.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307071 / 924-0
Hotel Am Schloss 72070 T├╝bingen http://www.hotelamschloss.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307071 / 92 94 0
Hotel Restaurant Kreuzberg 72070 T├╝bingen http://www.hotel-restaurant-kreuzberg.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307071 / 94 41-0
G├Ąstehaus Marianne 72072 T├╝bingen   07071 / 4078550
Hotel Convita 72108 Rottenburg am Neckar http://www.hotel-convita.de  07472 / 92 90
Gasthof Hotel Restaurant Lamm 72070 T├╝bingen http://www.lamm-tuebingen.de  07073 / 91 82-0
Landgasthof Kaiser 72108 Rottenburg am Neckar http://www.kaiser-bieringen.de  07472 / 69 55
Zum Botenfischer 71083 Herrenberg http://www.botenfischer.de/  07032 / 95360
Neumann 71083 Herrenberg http://www.lamaree.de/  07032 / 5139

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ammerbuch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ammerbuch verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de