fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Pfullendorf: 04.02.2006 23:06

Pfullendorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Pfullendorf Deutschlandkarte, Position von Pfullendorf hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : T├╝bingen
Landkreis : Sigmaringen
Geografische Lage :
Koordinaten: 47┬░ 55' N, 09┬░ 15' O
47┬░ 55' N, 09┬░ 15' O
H├Âhe : 662 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 90,56 km┬▓
Einwohner : 13.235 (31. Dez. 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 146 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 15,0 %
Postleitzahlen : 88617-88630
Vorwahl : 07552
Kfz-Kennzeichen : SIG
Gemeindeschl├╝ssel : 08 4 37 088
Stadtgliederung: 11 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Am Kirchplatz 1
88630 Pfullendorf
Offizielle Website: www.pfullendorf.de
E-Mail-Adresse: info@pfullendorf.de
Politik
B├╝rgermeister : Dr. Heiko Schmid
Blick zum Bodensee
Blick zum Bodensee

Pfullendorf ist eine ehemals freie Reichsstadt im Landkreis Sigmaringen in Baden-W├╝rttemberg, Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Pfullendorf liegt ca. 25 km nord├Âstlich des Bodensees im Linzgau.

Pfullendorf liegt an der Oberschw├Ąbischen Barockstra├če, der Deutschen Fachwerkstra├če und an der Hohenzollernstra├če.

Nachbargemeinden

Stadtgliederung

Seit den 1970er Jahren geh├Âren die Ortschaften Denkingen, Aach-Linz, Gaisweiler-Tautenbronn, Gro├čstadelhofen, Mottschie├č, Otterswang und Zell-Schw├Ąblishausen zur Stadt Pfullendorf.

Politik

Gemeinderat

Bei der Gemeinderatswahl am 13. Juni 2004 ergab sich folgende Sitzverteilung:

  • CDU - 10 Sitze
  • FW - 10 Sitze
  • Unabh├Ąngige Liste - 5 Sitze

St├Ądtepartnerschaften

  • Allschwil in der Schweiz , seit 13. April 1984
  • Saint-Jean de Braye in Frankreich , seit 1. Mai 1987

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Pfullendorf, Hauptstra├če um 1900
Pfullendorf, Hauptstra├če um 1900

Museen

  • Heimat- und Handwerksmuseum der Stadt Pfullendorf im Bindhaus (1499 erbaut), mit Sammlung zur Stadtgeschichte, zu historischem Handwerk und zur Pfullendorfer Fasnet
  • Konrad-Kujau-Museum im Alten Haus, Museum mit Werken des Malers und F├Ąlschers Konrad Kujau

Musik

  • Akkordeonorchester Aach-Linz e. V.
  • Musikverein Otterswang
  • Stadtmusik Pfullendorf

Bauwerke

  • Der historische Marktplatz ist das Herz der ehemals freien Reichsstadt.
  • Das Obere Tor ist das Wahrzeichen der Stadt und sch├Ânste Doppeltoranlage im Bodenseegebiet
  • Das Alte Haus wurde im Jahr 1317 in alemannischer Hochst├Ąnderbauweise erbaut.
  • Stadtpfarrkirche St. Jakob wurde 1480/81 als gotische Pfeilerbasilika vom Salemer Baumeister Hans Saphoi vollendet und 1750 barockisiert .
  • Das 1524 erbauten Rathaus besitzt im historischen Rathaussaal einen einzigartigen Glasbilderzyklus aus der Fr├╝h renaissance .

Seepark

Im Sommer 2001 wurde der Seepark er├Âffnet und lockte mit der kleinen Landesgartenschau Baden W├╝rttemberg ("Gr├╝nprojekt") zahlreiche Besucher nach Pfullendorf. Viele Pfullendorfer Vereine engagierten sich auf dem Gel├Ąnde, das zum alten Baggersee geh├Ârte. Zahlreiche Kunstwerke wurden ausgestellt, auch Peter Lenk steuerte einen Brunnen mit Graf Bernadotte bei. Jugendliche wurden vor allem von zahlreichen Radio Partys und Konzerten angelockt. Seit 2005 gibt es in dem kleinen Park eine Wasserskianlage. Viele Pfullendorfer aber auch viele andere Wakeboader nutzen die beliebte Sportm├Âglichkeiten

Au├čerdem gibt es in Pfullendorf einen kleinen Stadtgarten mit dem Totendenkmal. Beliebt ist dort vor allem der Kinderspielplatz.

Sport

Der auch weit ├╝ber die Stadtgrenzen hinaus bekannte Sportclub Pfullendorf spielt in der Fu├čball-Regionalliga S├╝d . Seinen gr├Â├čten Erfolg feierte der Verein im Jahr 2000 unter dem damaligen Trainer Frank Wormuth, als er sich als Zweitplatzierter der Regionalliga S├╝d f├╝r die Relegationsrunde zur 2. Bundesliga qualifizierte. Der Aufstieg wurde aber nach einem 1:1 zuhause gegen den sp├Ąteren Aufsteiger LR Ahlen sowie einer 1:3-Niederlage bei Union Berlin verpasst.

Narrenfigur ÔÇ×H├ĄnseleÔÇť der Narrenzunft Stegstrecker
Narrenfigur ÔÇ×H├ĄnseleÔÇť der Narrenzunft Stegstrecker

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

In Pfullendorf wird die schw├Ąbisch-alemannsche Fasnet durch die Narrenzunft Stegstrecker e. V. gepflegt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der ├ľffentliche Nahverkehr wird durch den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) gew├Ąhrleistet. Die Stadt befindet sich in der Wabe 448, f├╝r die Stadt selbst gilt der Stadttarif 48. Die kleine Stadt besitzt zwar einen Bahnhof, jedoch wird dieser seit 1972 nicht mehr f├╝r den Personenverkehr benutzt. Bis ins Jahr 2003 wurden die Schienen jedoch noch f├╝r die Transportwege der gro├čen Firmen genutzt.

Ans├Ąssige Unternehmen

In Pfullendorf hat die Alno AG ihren Ursprung und Hauptsitz. Urspr├╝nglich die Werkstatt des M├Âbelschreiners Albert Nothdurft, besch├Ąftigt die Alno AG heute rund 3.000 Besch├Ąftigte und fertigt K├╝chen, die in die ganze Welt exportiert werden.

Geberit entwickelt Systeme und Produkte f├╝r Bad und Sanit├Ąr. Am Standort Pfullendorf werden vorwiegend Aufputz- und Unterputz-Sp├╝lk├Ąsten aus Kunststoff hergestellt. Rund 1.400 Mitarbeiter arbeiten in Vertrieb, Produktion und Logistik.

├ľffentliche Einrichtungen

In der Generaloberst-von-Fritsch-Kaserne in Pfullendorf sind folgende Einheiten untergebracht:

  • Ausbildungszentrum Spezielle Operationen (mit Fernsp├Ąhlehrkompanie 200 und Ausbildungskompanie 209),
  • Kraftfahrausbildungszentrum Pfullendorf,
  • Teile der Standortverwaltung Immendingen.

Insgesamt sind dort etwa 1.000 Soldaten und Zivilisten stationiert oder angestellt. Am Ausbildungszentrum Spezielle Operationen (bis 2003 : Internationale Fernsp├Ąhschule) werden Soldaten aus Deutschland ÔÇô vor allem f├╝r die Division Spezielle Operationen (DSO) und das Kommando Spezialkr├Ąfte (KSK) - sowie aus acht weiteren Nationen ausgebildet.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pfullendorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Pfullendorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de