fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schenkenzell: 16.02.2006 13:57

Schenkenzell

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Schenkenzell hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Rottweil
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 18ÔÇ▓ N, 08┬░ 22ÔÇ▓ O
48┬░ 18ÔÇ▓ N, 08┬░ 22ÔÇ▓ O
H├Âhe : 361 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 42,14 km┬▓
Einwohner : 1.834 (31. Dez. 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 44 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 77773 (alt: 7623)
Vorwahl : 07836
Kfz-Kennzeichen : RW
Gemeindeschl├╝ssel : 08 3 25 050
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Reinerzaustra├če 12
77773 Schenkenzell
Offizielle Internetseite: www.schenkenzell.de
E-Mail-Adresse: info@schenkenzell.de
Politik
B├╝rgermeister : Thomas Schenk ( CDU )

Schenkenzell ist eine Gemeinde im Landkreis Rottweil in Baden-W├╝rttemberg ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Der Luftkurort Schenkenzell liegt im Nordwesten des Landkreises Rottweil im Herzen des Mittleren Schwarzwald am Zusammenfluss von Gro├čer und Kleiner Kinzig in 340 bis 800 Meter H├Âhe. Er ist der kleinste Ort im Landkreis Rottweil.

Nachbargemeinden

Stadtgliederung

Neben dem eigentlichen Ort Schenkenzell geh├Ârt zur Gemeinde noch der Ortsteil Kaltbrunn mit dem Teilorten Wittichen und Vortal.

Schenkenzell Ortslage
Schenkenzell Ortslage

Geschichte

  • 1244 Ein Schenk von Celle wird erstmals als Urkundszeuge erw├Ąhnt
  • 1251 Erstmalige Erw├Ąhnung von Schenkenzell
  • 1325 Luitgard von Wittichen gr├╝ndet das Kloster Wittichen
  • 1498 Die Herrschaft Schenkenzell wird an die Grafen von F├╝rstenberg verkauft
  • 1534 Das Wahrzeichen von Schenkenzell, die Schenkenburg wird von den Grafen von F├╝rstenberg selbst zerst├Ârt, seitdem besteht nur noch eine Ruine
  • 1806 Schenkenzell f├Ąllt mit der f├╝rstenbergischen Herrschaft Kinzigtal an das Land Baden
  • 1819 Die Gemeinde Schenkenzell und Bergzell trennen sich, zu Schenkenzell geh├Ârt das Dorf und der Burgfrieden, zu Bergzell geh├Âren die Hofg├╝ter. Kirche, Pfarr- und Schulverband bleiben jedoch gemeinsam
  • 1849 Bau der ersten Stra├če
  • 1886 Fertigstellung der Bahnstrecke (Kinzigtalbahn)
  • ab 1890 Umwandlung in einen Luftkurort
  • 1937 Bergzell wird wieder mit Schenkenzell vereinigt
  • 1973 Staatliche Anerkennung zum Luftkurort
  • 1973 Nach der Aufl├Âsung des Kreises Wolfach wird Schenkenzell dem Landkreis Rottweil zugeordnet
  • 1974 Eingliederung der Gemeinde Kaltbrunn mit Wittichen nach Schenkenzell

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Schenkenzell hat derzeit 10 Mitglieder. Seit der letzten Kommunalwahl am 13. Juni 2004 setzt sich dieser wie folgt zusammen:

  • CDU : 6 Sitze
  • FW : 4 Sitze

B├╝rgermeister

Der B├╝rgermeister von Schenkenzell ist Thomas Schenk.

Besonderheiten

F├╝r einige Bereiche hat die Gemeinde Schenkenzell mit der Nachbarstadt Schiltach eine Verwaltungsgemeinschaft vereinbart.

Wappen

Das Wappen von Schenkenzell zeigt auf blauem Schild einen silbernen Stierkopf mit einem goldenen Ring durch die Nase der von zwei goldenen sechsstrahligen Sternen beseitet wird. Das Wappen ist in der heutigen Gestaltung seit 1958 in Gebrauch.

St├Ądtepartnerschaften

Im Jahr 1991 wurde nach 5 Jahren des Kennenlernens die St├Ądtepartnerschaft mit der Gemeinde Schenkon aus dem Kanton Luzern in der Schweiz offiziell unterzeichnet und damit die Partnerschaft formell besiegelt.

Sehensw├╝rdigkeiten

Museen

  • Klostermuseum Wittichen
  • Geologischer Lehrpfad Wittichen
Ruine Schenkenburg
Ruine Schenkenburg

Musik

  • Musikverein Schenkenzell , gegr├╝ndet 1875 als Musikverein Schenkenzell-Bergzell
  • Gesangverein Frohsinn
  • M├Ąnnergesangverein Liederkranz, gegr├╝ndet am 19. Januar 1911

Bauwerke

  • Kath. Pfarrkirche St. Ulrich
  • Ruine Schenkenburg
  • Kloster Wittichen
  • Bahnhof
  • Turn- und Festhalle Schenkenzell

Sport

  • Turnverein Schenkenzell 1910 e. V. , gegr├╝ndet am 1. Mai 1910
  • Tennisclub Schenkenzell e. V.
  • Sportclub Kaltbrunn 1967 e. V.
  • Bogenschie├čverein Schenkenzell e. V.

Wirtschaft und Infrastruktur

Zur Begr├╝├čung am Ortseingang
Zur Begr├╝├čung am Ortseingang

Verkehr

Schenkenzell liegt verkehrsg├╝nstig, denn durch den Ort verlaufen die dem Tal der Kinzig folgenden Bundesstra├čen 294 und 462. Eisenbahntechnisch ist Schenkenzell durch die Kinzigtalbahn erschlossen. Diese wird vom TGO betrieben.

Ans├Ąssige Unternehmen

In Schenkenzell sind mehrere Firmen ans├Ąssig, die auch ├╝ber die Region hinaus einen gro├čen Bekanntheitsgrad haben. Genannt seien hier insbesondere

Kath. Pfarrkirche St. Ulrich
Kath. Pfarrkirche St. Ulrich

├ľffentliche Einrichtungen

  • Gemeindeverwaltung Schenkenzell
  • Tourist Information im Haus des Gastes
  • B├╝cherei
  • Bauhof
  • Freibad
  • Turn- und Festhalle

Bildung

Eine Grundschule ist am Ort vorhanden, ebenso ein Kindergarten . Gemeinsam mit der Nachbarstadt Schiltach wird eine Hauptschule , eine Sporthalle sowie ein Freibad betrieben.

Literatur

  • Hans Harter: Adel und Burgen im oberen Kinziggebiet. Studien zur Besiedlung und hochmittelalterlichen Herrschaftsbildung im mittleren Schwarzwald. Freiburg / M├╝nchen
  • Hans Harter: Die Schenkenburg In: Die Ortenau Band 64. 1984.
  • Gemeinde Schenkenzell (Hrsg.):Schenkenzell - Ein Blick zur├╝ck 1. Auflage. Geiger-Verlag, Horb am Neckar 2005

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
R├Âssle 72275 Alpirsbach http:// www.roessle-alpirsbach.de/  07444 / 95 60 40
Waldblick 77773 Schenkenzell http://www.hotel-waldblick.de  07836 / 93960
Pension Pflug 78733 Aichhalden http://www.pflug-schwarzwald.de  07444 / 2030
Waldhorn 72275 Alpirsbach   07444 / 9 51 10
Adler 72275 Alpirsbach   07444 / 22 15
Gasthof Krone 72275 Alpirsbach   07444 / 26 52
Schwanen-Post 72275 Alpirsbach http://www.schwanen-post.de/  0 74 44 / 22 05

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schenkenzell aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schenkenzell verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de