fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Peter-Meyer-Schule: 18.02.2006 13:46

Peter-Meyer-Schule

Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Meyer Schule
Peter Meyer Schule
Gebäude vom Schulhof aus
Schultyp: Förderschule
Ort: Schramberg
Gr√ľndungsjahr: -
Sch√ľlerzahl: etwa 100
Besondere Fächer: -
Website: peter-meyer-schule.de

Die Peter-Meyer-Schule Schramberg ist eine F√∂rderschule in Tr√§gerschaft der Gro√üen Kreisstadt Schramberg. Die Peter-Meyer-Schule f√∂rdert in kleinen Klassen Sch√ľlerinnen und Sch√ľler mit Lernbehinderungen . Es unterrichten zur Zeit ca. 15 Lehrerinnen und Lehrer etwa 100 Sch√ľler in den Klassenstufen 1 bis 9. Die Sch√ľler kommen aus Schramberg und den umliegenden Gemeinden Tennenbronn, Hardt, Aichhalden, Schiltach und Lauterbach.

Inhaltsverzeichnis

Aufnahme in die Förderschule

Aufgenommen werden Schulkinder, die wegen langandauernder, umfassender und deutlicher Lern- und Schulleistungsprobleme dem Unterricht der Grund- oder Hauptschule nicht folgen können,

  • wenn sie deshalb einer besonderer F√∂rderung bed√ľrfen,
  • wenn sonderp√§dagogische Hilfen an der allgemeinen Schule (z. B. im Rahmen der Kooperation Sonderschule ‚Äď Grund- und Hauptschule) nicht ausreichen,
  • wenn zus√§tzliche Belastungen in Bereichen der Intelligenz , des sozialen Verhaltens , der Motivation oder des Arbeitsverhaltens vorhanden sind.

Die Aufnahme erfolgt nach der Genehmigung durch das Schulamt Rottweil.

Voraus geht eine eingehende p√§dagogisch-psychologische F√∂rderdiagnostik , in der der F√∂rderbedarf festgestellt und der F√∂rderort empfohlen wird. Die Kinder k√∂nnen von den Eltern oder der Grund- und Hauptschule angemeldet werden. Diese Meldung sollte rechtzeitig, d.h. so fr√ľh wie m√∂glich dann erfolgen, wenn die St√ľtz- und F√∂rderma√ünahmen der Grundschule nicht ausreichen. Dadurch bleibt dem Kind ein dauerndes Schulversagen erspart und die Freude am Lernen bleibt erhalten. Meldungen aus der Hauptschule sind m√∂glich und sinnvoll, vor allem dann, wenn das Schulversagen sp√§t eingetreten ist.

Ziel der Förderschule

  • ist das Abschlusszeugnis der F√∂rderschule, welches zur Lehre von handwerklichen und sozialen Berufen f√ľhrt. Der √úbergang in ein selbst√§ndiges Leben im Beruf und im privaten Bereich wird durch individuelle Hilfen gezielt vorbereitet. Der gelungene √úbergang in die Berufsschule (Lehre im dualen System oder Berufsfachschule) oder ins Berufsvorbereitungsjahr der Berufsschulen ist Schulziel der F√∂rderschule.
  • je nach individuellen M√∂glichkeiten des Sch√ľlers: Vorbereitung und Teilnahme an der Schulfremdenpr√ľfung zum Hauptschulabschluss in Zusammenarbeit mit der GHSWR Lauterbach (z.Zt. ca.50% der Sch√ľler).

Die Dauer der F√∂rderschulbetreuung wird individuell durch die Entwicklung des Sch√ľlers bestimmt und endet mit dem F√∂rderschulabschluss am Ende der 9. Klasse.

Der Abschluss der allgemeinen Schule ( Hauptschule ) kann erreicht werden

  • durch R√ľckschulung an die Hauptschule bei Leistungsanstieg,
  • durch die Schulfremdenpr√ľfung (nach Vorbereitung an der F√∂rderschule ),
  • durch das Erreichen des "hauptschul√§hnlichen Abschlusses" im Berufsvorbereitungsjahr oder Berufsbildungswerk oder nach abgeschlossener Ausbildung .

Das Förderangebot der Peter-Meyer-Schule

  • eigener Bildungsplan der F√∂rderschule , der R√ľcksicht auf die Lernprobleme der Sch√ľler nimmt mit Entwicklungsf√∂rderung, Freiarbeit und Orientierung in Beruf und Leben.
  • kleine Klassen
  • zus√§tzlicher und unterrichtsbegleitender F√∂rderunterricht in Problemf√§chern (bes. Deutsch / Mathematik)
  • besonderes methodisch-didaktisches Vorgehen bei der Stoffdarbietung, Erarbeitung und √úbung
  • verst√§rkt fach√ľbergreifender und projektorientierter Unterricht
  • individuelle F√∂rderma√ünahmen / Therapien in Teilleistungsbereichen(z.B. Wahrnehmung , Konzentration , Sprache , Motorik )
  • begleitende F√∂rderdiagnostik zur (Neu-) Bestimmung der F√∂rderma√ünahmen
  • je nach Stundenausstattung der Schule: Arbeitsgemeinschaften (z. B. Computer, Technik, Englisch)
  • Einsatz moderner Unterrichtsmedien wie Computer, besonders Lernprogramme, Textverarbeitung, Internetzertifikat
  • Kooperation Schule - Verein zur Anbahnung von sinnvollen Freizeitaktivit√§ten
  • Kooperation Schule ‚Äď JUKS bei pers√∂nlichkeitsf√∂rdernden Projekten
  • Sch√ľlerhort und Kernzeitenbetreuung durch den F√∂rderverein
  • intensive Elternkontakte und Kontakte zu betreuenden au√üerschulischen Stellen (√Ąrzte, Therapeuten, Beratungsstellen, Arbeitsamt, Jugendamt usw.)
  • Betriebspraktika und Praxistag in den Klassen 8 und 9
  • Werkstattunterricht der Klasse 9 an den Beruflichen Schulen

Sonderpädagogische Dienste

  • Fr√ľhf√∂rderung

Beratung von Eltern und Erzieherinnen und F√∂rderung entwicklungsverz√∂gerter Kinder durch die Anlaufstelle f√ľr Fr√ľhf√∂rderung an der Peter-Meyer-Schule.

  • Kooperation F√∂rderschule ‚Äď Grund- und Hauptschule

An den Grund- und Hauptschulen des Einzugbereiches arbeiten stundenweise Lehrerinnen und Lehrer der Peter-Meyer-Schule mit.

Ziele der Kooperation sind:

  • Pr√§vention: Vermeidung des Entstehens von Sonderschulbed√ľrftigkeit durch diagnostische Hilfen , Beratung von Grund- und Hauptschullehrern und Eltern und ggf. F√∂rderung in Teilleistungsbereichen
  • Verst√§ndnis wecken f√ľr die Arbeit der Peter-Meyer-Schule und f√ľr ihre Sch√ľler
  • Erleichterung der R√ľckschulung und ggf. Nachbetreuung auch w√§hrend der Ausbildung
  • Anbahnung von Begegnungen zwischen Grund- und Hauptsch√ľlern und Sch√ľlern der Peter-Meyer-Schule

Nachgehende Hilfen

Nach der Schulentlassung aus der Förderschule gibt es weitere Hilfen:

  • an den Beruflichen Schulen , wo ein Kooperationslehrer der F√∂rderschule Kontakte h√§lt und in Einzelf√§llen bei der Berufseingliederung hilft
  • durch Sonderberufsschulen / Berufsbildungswerke und F√∂rderlehrg√§nge f√ľr Sch√ľler mit besonderen Problemen
  • durch die Ausbildungsbegleitenden Hilfen (ABH) an der Berufsschule in der Lehrzeit

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Peter-Meyer-Schule aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Peter-Meyer-Schule verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de