fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gymnasium Schramberg: 17.02.2006 21:52

Gymnasium Schramberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gymnasium Schramberg
Der Schulhof des Gymnasiums Schramberg
Gebäude vom Schulhof aus
Schultyp: Gymnasium
Ort: Schramberg
Gr√ľndungsjahr: 1840
Sch√ľlerzahl: etwa 900 (Stand: 200x ?)
Besondere Fächer: -
Website: gymnasium-schramberg.de
gymschram.rw.schule-bw.de

Das Gymnasium Schramberg ist ein allgemeinbildendes Gymnasium in Tr√§gerschaft der Gro√üen Kreisstadt Schramberg. Es unterrichten zur Zeit ca. 50 Lehrer etwa 900 Sch√ľler in den Klassenstufen 5-11 und den Jahrgangsstufen 12 und 13. Die Fachrichtung des Gymnasiums ist mathematisch-naturwissenschaftlich.

Inhaltsverzeichnis

Das Gebäude

Zu dem nach H√∂he gestaffelten, vierbl√∂ckigen Geb√§ude geh√∂rt auch eine Turnhalle. Die Architektur des Geb√§udes ist auf ihre Art sehr interessant, alles st√ľtzt sich auf S√§ulen. Das Geb√§ude besteht zu einem sehr gro√üen Teil aus Beton , diese Bauweise war einmal sehr modern. Die eine Seite der Schule ist zum Berg gewandt, auf der anderen Seite kann man die Heilig-Geist-Kirche sehen. Das Geb√§ude wurde erst vor kurzem renoviert und in den Farben Blau und Gelb gestaltet.

Geschichte

Das Gymnasium Schramberg
Das Gymnasium Schramberg

Die Geschichte des Gymnasiums reicht bis ins Jahr 1840 zur√ľck. Am 21. Februar werden finanzielle Mittel f√ľr eine neue Realschule bewilligt, die dann auch am 14. Mai des gleichen Jahres gegr√ľndet wird.

Verschiedene Lehrer betreuen die zun√§chst einklassige Schule, bis sie 1876 in den heutigen Burgweg 33 verlegt wird. 1888 wird in der Schule im Zuge der wachsenden Anspr√ľche der Industriestadt Schramberg eine Kollaboraturklasse (f√ľr 9-11 j√§hrige) neben der Realklasse (f√ľr 11-14 j√§hrige) eingerichtet. 1905 erh√§lt die Realschule bereits ihre 5. Lehrstelle und wird mit der Lateinschule zu einer sechsklassigen Schule zusammengefasst. Neben Jungen k√∂nnen jetzt auch M√§dchen die Schule besuchen. 1906 wird das neue Realschulgeb√§ude in der Schillerstra√üe eingeweiht und die Schule zieht erneut um. Im Laufe des ersten Weltkriegs werden nach und nach alle Lehrer zum Kriegsdienst eingezogen und der Unterricht wird durch Hilfslehrerinnen und -lehrer sehr m√ľhsam.

1936 wird ein Studiendirektor wegen Gegnerschaft zum Nationalsozialismus entlassen und 1937 wird die Schule auf Erlass in "Oberschule f√ľr Jungen" umbenannt. 1940 werden die ersten Abiturpr√ľfungen in der nun vollst√§ndig ausgebauten Oberschule veranstaltet. 1945 marschieren franz√∂sische Truppen in Schramberg ein und der Unterricht ruht bis Oktober 1945 . Auch im zweiten Weltkrieg herrscht Lehrermangel. Zus√§tzlich gibt es Probleme mit der Energieversorgung und und der Bereitstellung von Lehrmaterial.

Ab 1953 hei√üt die Schule "Oberschule Schramberg". Im Laufe der n√§chsten Jahre herrscht akuter Platzmangel, dem versucht wird mit einem Anbau entgegen zu wirken. Aber der Erfolg dieser Ma√ünahme ist von kurzer Dauer. 1957 wird als weiterer Schritt zu einer demokratischen Schule die Schulgeldfreiheit eingef√ľhrt.

1968 wird vom Gemeinderat dann endlich beschlossen ein neues Schulgeb√§ude zu bauen. Dieses wird 1973 in der Berneckstra√üe eingeweiht. Im Schuljahr 1980 / 81 verzeichnet das Gymnasium mit 1407 Sch√ľlern seine bisher h√∂chste Sch√ľlerzahl. 1983 werden die ersten Projekttage abgehalten. 1990 wird ein Doppeljubil√§um gefeiert: 150 Jahre Gymnasium Schramberg und 50 Jahre Abitur am Gymnasium. Durch Sponsoring der Firma Hansgrohe und das Engagement der Physik-AG wird 1997 auf dem Dach des Gymnasiums eine Solaranlage installiert. 1998 findet ein Schulfest zum 25-j√§hrigen Bestehen des Schulgeb√§udes in der Berneckstra√üe statt. Im April 1999 wird die Einrichtung des Informatik- und Multimediaraums komplett erneuert und modernisiert. Seit 2003 steht das neue Computernetz und ein zweiter Informatikraum zur Verf√ľgung. 2006 wird ein dritter Informatikraum anstelle des Sprachlabors eingerichtet.

Profile und Bildungsabschl√ľsse

Profile

  • sprachliches Profil: 3 Fremdsprachen
  • naturwissenschaftliches Profil: verst√§rkter Unterricht in den F√§chern Biologie, Physik und Chemie und zus√§tzlich Praktika in diesen F√§chern.

Fremdsprachenfolgen

  • Englisch, Franz√∂sisch
  • Englisch, Latein
  • Englisch, Franz√∂sisch, Spanisch
  • Englisch, Latein, Spanisch

Bildungsabschl√ľsse

  • Mittlere Reife: Bei Versetzung in die 11. Klasse
  • Allgemeine Hochschulreife: Nach Bestehen der Abiturpr√ľfung

Einzugsgebiet

Schramberg (etwas √ľber 50% der Sch√ľler)-Talstadt, Sulgen, Waldm√∂ssingen, Sch√∂nbronn, Aichhalden mit R√∂tenberg, Dunningen mit Seedorf, Eschbronn mit Locherhof und Mariazell, Fluorn-Winzeln, Hardt, Lauterbach, Schenkenzell, Schiltach, und Tennenbronn

Ausstattung

Die Ausstattung der Fachr√§ume ist teilweise gut. So hat die Physik einen eigenen R√∂ntgenapparat und im Keller der Schule stand bis vor kurzem eine funktionierende Neutronen -Quelle. Jedoch gibt es auch M√§ngel: Es werden z.B. gerade auch in der Physik √ľber 100-j√§hrige Ger√§te verwendet!

Multimedia

Im Gymnasiumsgeb√§ude sind insgesamt vier R√§ume mit PC-Arbeitspl√§tzen ausgestattet. Von diesen Arbeitspl√§tzen besteht √ľber eine Glasfaserleitung zum Schramberger Rathaus eine Breitband-Verbindung ins Internet. Drei der R√§ume stehen Lehrern und Sch√ľlern f√ľr die Benutzung im Unterricht zur Verf√ľgung, der vierte kann zur Informationsbschaffung oder Unterrichtsvorbereitung in Freistunden oder in Pausen genutzt werden. Au√üerdem stehen in drei R√§umen LAN-Laserdrucker bereit. F√ľr Pr√§sentationsm√∂glcihkeiten sorgen die Beamer, die an der Decke jedes Raums montiert sind.

Neben den Multimediaräumen gibt es in jedem Raum des Schulhauses einen Glasfaseranschluss, sodass auch mobile Multimediastationen z.B. in Klassenräumen genutzt werden können.


Koordinaten: 48¬į 13' 16.8" N 8¬į 23' 10.7" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
K√§ppelehof 78730 Lauterbach  Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307422 / 3889
Holzschuh 78730 Lauterbach http://www.hotel-holzschuh.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3074 22 / 95 41 0
Gasthof Hirsch 78713 Schramberg http://www.hotel-gasthof-hirsch.com/  0 74 22 / 28 01 20
Drei K√∂nige 78713 Schramberg http://www.hotel-3-koenige.de/  0 74 22 / 9 94 1- 0
Pension Pflug 78733 Aichhalden http://www.pflug-schwarzwald.de  07444 / 2030
Pension Wiesengrund 78713 Schramberg http://www.pension-wiesengrund-schramberg.de/  0 74 22 / 81 25
Burgst√ľble 78713 Schramberg http://www.burgstueble-schramberg.de/  0 74 22 / 9 59 5- 0
Schlo√überg 78713 Schramberg   0 74 22 / 44 89
B√§ren 78712 Schramberg   (07422) / 23712

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gymnasium Schramberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gymnasium Schramberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de