fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bergfelden: 27.10.2005 23:15

Bergfelden

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Sulz am Neckar hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Rottweil
Stadt : Sulz am Neckar
Fl├Ąche : 10,83 km┬▓
Einwohner : 1.551 (2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 143 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 72168 - 72172
Vorwahl : 07454
Kfz-Kennzeichen : RW
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Beim Rathaus 8
72172 Sulz-Bergfelden
Offizielle Website: www.bergfelden.de
E-Mail-Adresse: rathaus.bergfelden@t-online.de
Politik
Ortsvorsteher : Erwin Stocker

Bergfelden ist eine Ortsteil der Stadt Sulz am Neckar.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Ort Bergfelden liegt knapp 5 km ├Âstlich der Stadt Sulz am Neckar, im oberen M├╝hlbachtal am Fu├če des Dickebergs.

Geschichte

Fr├╝he Siedlungsspuren datieren aus dem 5-3. Jahrhundert v. Chr. Die erste urkundliche Erw├Ąhnung fand 1222 statt. Schon im 14. Jahrhundert gab es eine romanische Steinkirche mit Wehrmauern . Im 16. Jahrhundert wurde dann an ihrer stelle die sp├Ątgotische Remigiuskirche erbaut, eine Wehrkirche innerhalb der Ringmauer. Sie ist heute das dominierende Bauwerk und Wappenzeichen der Ortschaft. Im 19. Jahrhundert gab es zwei Auswanderungswellen, 1817 nach Russland und 1833 bis 1883 nach Amerika. Des Weiteren wurde in dieser Zeit die Salzgewinnung durch Sole ausgebaut, die bis 1943 bestand. Im 20. Jahrhundert gab es mehrere gro├če Bauma├čnahmen im Ort ( 1920 Rathaus, 1934 Milchsammelstelle, 1949 Sportplatz, 1952 Schulhaus, 1957 Bachkorrektur, 1974 Kindergarten, 1980 Kl├Ąranlage, 1982 Sporthalle).

1972 wurde Bergfelden zur Stadt Sulz eingemeindet.

Bei dem Wettbewerb " Unser Dorf soll sch├Âner werden " gewann die Gemeinde im Jahre 1989/1990 eine Bronzemedaille und 1999/2001 im Landesentscheid eine Silbermedaille.

Religionen

Die evangelische Kirche ist die gr├Â├čte Kirchengemeinde, Bergfelden wurde 1534 reformiert , und hat mit der Remigiuskirche ein der sch├Ânsten und besterhaltensten Wehrkirchen .

Die katholische Kirche ist mit 250 Mitgliedern die zweitgr├Â├čte Kirchengemeinde in Bergfelden, sie besitzt kein eigenes Gotteshaus.

Daneben gibt es noch ein Neuapostolische Kirchengemeinde mit 55 Mitgliedern und eigenem Gotteshaus.

Wirtschaft

Verkehr

Bergfelden liegt an der Autobahn A 81 (Ausfahrt Sulz 32) auf halber Strecke zwischen Stuttgart und Bodensee.

├ľffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

Der Ort besitzt einen eigenen Kindergarten und eine Grundschule . Weiterf├╝hrende Bildungseinrichtungen befinden sich in V├Âhringen und Sulz.

Freizeit- und Sportanlagen

  • Sporthalle (Dickeberghalle)
  • Sportplatz
  • Mehrere Kinderspielpl├Ątze

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

  • Remigiuskirche, Wehrkirche mit Wehranlagen

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bergfelden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bergfelden verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de