fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Guggenhausen: 24.11.2005 20:37

Guggenhausen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Position von Guggenhausen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : T├╝bingen
Landkreis : Ravensburg
Geografische Lage :
Koordinaten: 47┬░ 54' N, 09┬░ 27' O
47┬░ 54' N, 09┬░ 27' O
H├Âhe : 637 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 8,25 km┬▓
Einwohner : 206 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 25 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 88379
Vorwahl : 07503
Kfz-Kennzeichen : RV
Gemeindeschl├╝ssel : 08 4 36 040
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstra├če 6
88379 Guggenhausen
Website: gvv-altshausen.de
E-Mail-Adresse:
Politik
B├╝rgermeister : Erich K├Âberle
Guggenhausen
Guggenhausen

Guggenhausen ist die kleinste Gemeinde im Landkreis Ravensburg in Baden-W├╝rttemberg.

Die Gemeinde ist Mitglied im Gemeindeverwaltungsverband Altshausen mit Sitz in Altshausen.

Inhaltsverzeichnis

Gliederung

Neben Guggenhausen (mit etwa 20 H├Ąusern einschlie├člich Rathaus) geh├Âren die Weiler und H├Âfe Bauhof, Brunnen, Egg, Haslach, K├Ânigsegg, Luegen, Muttenhaus und Wendenreute zur Gemeinde.

Geschichte

In den Weilern Brunnen und Egg wurden keltische Grabh├╝gel nachgewiesen.

Guggenhausen wurde erstmals 1251 als Guginhusin urkundlich erw├Ąhnt, der Name geht wohl auf den Personennamen Gucko zur├╝ck. 1264 sind Schenkungen des K├Ąmmerers Heinrich von Bigenburg von Besitz im Ort an das Kloster Baindt belegt.

Die Burg K├Ânigsegg war die Stammburg eines Zweigs der Herren von Fronhofen, die sich ab 1251 Herren von K├Ânigsegg nannten, im 14. Jahrhundert in den Besitz des ganzen Ortes kamen und im Laufe der Zeit gr├Â├čere Gebiete in der Umgebung und bei Aulendorf erwarben. Sie verlegten ihre Residenz Mitte des 17. Jahrhunderts nach K├Ânigseggwald, ihre Grafschaft fiel 1806 an W├╝rttemberg. Die Stammburg in K├Ânigsegg wurde im 19. Jahrhundert in ein Hofgut umgewandelt, eine Burgkapelle im Ostfl├╝gel mit einem Weihwasserbecken der Renaissance blieb erhalten. Die Burg K├Ânigsegg war bis 1850 Teil der Gemeinde Ho├čkirch und ist seither mit ihrer ├Âstlichen Umgebung eine Exklave Guggenhausens.

Bis 1972 geh├Ârte Guggenhausen zum Landkreis Saulgau, nach dessen Aufl├Âsung wurde die Gemeinde am 1. Januar 1973 Teil des Landkreises Ravensburg.

Einwohnerentwicklung

  • 1825: 186 Einwohner
  • 1900: 200 Einwohner
  • 1974: 196 Einwohner
  • 2004: 209 Einwohner

Wappen

Das am 26. August 1980 verliehene Gemeindewappen erinnert mit den rot-goldenen Rauten an das Wappen der Grafen von K├Ânigsegg. Der blaue Schildfu├č symbolisiert mit seinen Wellen den Guggenhauser Weiher.

Wappenbeschreibung: ├ťber blauem Wellenschildfu├č von Gold (Gelb) und Rot mit drei Teilungen schr├Ąg gerautet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Guggenhausen ist von der Landwirtschaft gepr├Ągt. Fast die H├Ąlfte der Gemeindefl├Ąche ist Ackerland, weitere 195 ha sind Dauergr├╝nland; hinzu kommen ca. 70 ha Waldgebiet.

Um 1840 wurde der Guggenhauser Weiher angelegt, an dem eine Mahl- und S├Ągm├╝hle betrieben wurde. Heute hat der Weiher eine Wasserfl├Ąche von 10,1 ha und wird von Sportfischern genutzt.

Verkehr

Guggenhausen ist durch Buslinien mit Wilhelmsdorf, Ostrach, Altshausen und Bad Saulgau verbunden. Die Gemeinde ist Teil des Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbunds (bodo).

Literatur

  • Chronik des Kreises Ravensburg. Landschaft, Geschichte, Brauchtum, Kunst. Chroniken-Verlag Boxberg, Hinterzarten 1975
  • Oskar Sailer (Hrsg.): Der Kreis Ravensburg. Theiss, Stuttgart 1976 ISBN 3-8062-0145-5

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
78315 88356 Ostrach http://www.landhotel-hirsch.de/ Kategorie: 107585 / 92490
Br├Ąuhaus Zussdorf 88271 Wilhelmsdorf http://www.braeuhaus-zussdorf.de/  (07503) / 2413
Gasthof zum Goldenen Kreuz 88271 Pfrungen http://www.gasthof-kreuz-pfrungen.de/  07503 / 558

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Guggenhausen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Guggenhausen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de