fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Berg (Schussental): 11.02.2006 09:49

Berg (Schussental)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Gemeinde Berg Deutschlandkarte, Position von Berg hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : T√ľbingen
Landkreis : Ravensburg
Geografische Lage :
Koordinaten: 47¬į 49‚Ä≤ N, 09¬į 36‚Ä≤ O
47¬į 49‚Ä≤ N, 09¬į 36‚Ä≤ O
H√∂he : 439 m √ľ. NN
Fläche : 28,41 km²
Einwohner : 3781 (31. Dez. 2004)
Bevölkerungsdichte : 133 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 4,2 %
Postleitzahl : 88276
Vorwahl : 0751
Kfz-Kennzeichen : RV
Gemeindeschl√ľssel : 08 4 36 013
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Bergstraße 35
88276 Berg
Website: www.berg-schussental.de
E-Mail-Adresse: kontakt@berg-schussental.de
Politik
B√ľrgermeister : Helmut Grieb
Kirche, Pfarrhaus und Schule in Berg
Kirche, Pfarrhaus und Schule in Berg

Berg ist eine Gemeinde in Baden-W√ľrttemberg und geh√∂rt zum Landkreis Ravensburg.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Die Gemeinde Berg liegt im oberschwäbischen Schussental nahe der Städte Weingarten und Ravensburg.

Gliederung

Die Flächengemeinde Berg besteht aus 55 Teilorten.

Die bedeutendsten Teilorte sind:

  • Berg (mit Kirche und Rathaus)
  • Vorberg, eine seit den 1950er Jahren erbaute Wohnsiedlung
  • Ettishofen, im 12. Jh. als Ethinishoven erstmals urkundlich erw√§hnt, mit Wohnsiedlung Ettishofener Siedlung von 1956-1970
  • Weiler, 1250 erstmals als Wilar urkundlich genannt
  • Kellenried mit Abtei St. Erentraud (gegr√ľndet 1924)

Siehe auch: Vollständige Liste der 55 Teilorte

Geschichte

Berg wurde im Jahre 1094 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Weingarten erstmals erw√§hnt. Zu dieser Zeit existierte die "Kirche zu Berg" bereits. Im 17. Jahrhundert starb die Bev√∂lkerung durch den Drei√üigj√§hrigen Krieg und die Pest praktisch aus. Zuwanderer aus Vorarlberg und der Schweiz f√ľllten die L√ľcken nur langsam wieder aus.

Einwohnerentwicklung

  • 1827: 927 Einwohner
  • 1925: 1296 Einwohner
  • 1974: 3000 Einwohner
  • 2004: 3784 Einwohner

Politik

Die Gemeinde gehört zum Gemeindeverwaltungsverband Mittleres Schussental.

Wappen

Das am 18. August 1958 verliehene Gemeindewappen zeigt, angelehnt an das Wappen der Herren von Tobel, in Rot zwei schr√§ggekreuzte goldene Leitern. Die Farben wurden in Anlenung an die fr√ľhere Zugeh√∂rigkeit eines Teils des Gemeindegebiets zur vorder√∂sterreichischen Landvogtei Schwaben gew√§hlt.

Partnerschaften

Die Gemeinde Berg pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu

Sehensw√ľrdigkeiten

Bauwerke

  • Grabh√ľgel ( Bronzezeit ) und S√ľhnekreuz (Sp√§tmittelalter oder sp√§ter) im Dickenwald
  • Reste der Wasserburg der Herren von Tobel in Burg bei Tobel (erhalten sind ein gemauertes Erdgeschoss und ein sp√§tgotischer Fachwerkaufsatz)
  • Pfarrkirche St. Peter und Paul in Berg. Die im Kern romanische S√§ulenbasilika erhielt 1474 einen gotischen Chor und einen Turm. Das Hauptschiff wurde 1876 im Stil der Neugotik umgebaut und zuletzt 1963-1965 renoviert (dabei wurde die neugotischen Holzdecke und Ausstattung wieder zerst√∂rt). Zur Ausstattung geh√∂ren eine sp√§tgotische Kreuzigungsgruppe, sp√§tgotische Figuren der hl. Petrus und Paulus und eine Piet√† von 1593.
  • Pfarrhaus aus der Zeit des Barock
  • Marienkapelle in Weiler, erbaut 1664
Schloss Benzenhofen
Schloss Benzenhofen
  • Schloss Benzenhofen , 1898-1899 in historistischem Stil nach dem Vorbild romantischer Burgen erbaut von Otto Benze (der sich Otto Benze von Benzenhofen und sp√§ter auch Marquis de Montglat Freiherr Benze von Benzenhofen-Ch√†teaurenard nannte), ab 1949 f√ľr einige Jahre Wohnhaus des ehemaligen Reichskanzlers Franz von Papen
  • Abtei St. Erentraud in Kellenried mit der in barockisierendem Stil 1923-1924 von Adolf J. Lorenz erbauten Abteikirche. Die Abtei besitzt eine barocke Weihnachtskrippe , deren √§lteste Figuren aus dem 17. Jahrhundert stammen und die j√§hrlich von Weihnachten bis zum 2. Februar ausgestellt wird. Im Klosterladen werden Krippenfiguren und Kerzen aus eigener kunsthandwerklicher Produktion angeboten.

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Die schw√§bisch-alemannische Fasnet wird in Berg von der 1996 gegr√ľndeten Narrenzunft Berger Alafanz [1] veranstaltet, die auch an Narrentreffen in der Umgebung teilnimmt.
  • J√§hrlich im August findet das Volksfest Bergfest statt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Berg war ein Bauerndorf und die Landwirtschaft ist noch immer ein Wirtschaftsfaktor. Es gab im Jahr 2000 noch 62 landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe und 16 Nebenerwerbslandwirte.

Nach 1945 wandelte sich Berg zu einer Wohngemeinde im Einzugsbereich der Städte Weingarten und Ravensburg. Neben verschiedenen Handwerksbetrieben, dem Baugewerbe und Transportunternehmen sind die Branchen Textil und Stahlbau vertreten.

Ansässige Unternehmen

Seit 1972 ist Berg Hauptsitz der Rafi GmbH & Co. KG, eines 1909 in Ravensburg gegr√ľndeten und heute weltweit t√§tigen Herstellers f√ľr elektromechanische Bauelemente und Tastaturen.

Verkehr

Berg liegt an der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (Haltepunkt: Weingarten/Berg). Die Gemeinde ist durch Omnibuslinien mit Ravensburg, Weingarten und anderen Nachbargemeinden verbunden und gehört dem Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) an.

Bildung

  • Die Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Berg hat etwa 250 Sch√ľler (Stand 2004). Das Schulgeb√§ude von 1962 mit Erweiterungsbau von 1984 und die benachbarte Turn- und Festhalle von 1972 am Hang des Kirchbergs bilden mit Kirche, Pfarrhaus und Rathaus auf dem Berg das Zentrum der Fl√§chengemeinde.
  • Im Teilort Kleintobel besteht seit den 1950er Jahren die Heimschule Martinshaus Kleintobel. Das Martinshaus bietet heute neben einer Realschule (Sonderschule f√ľr Erziehungshilfe) vielf√§ltige Angebote der Jugendhilfe in Kleintobel und an anderen Orten der Region an und wird als Teil der Zieglerschen Anstalten Wilhelmsdorf betrieben.

Literatur

  • Jan Koppmann (Hrsg.): Berg 1094-1994. "ecclesiam de Berga". VHS-Geschichtswerkstatt Berg, 1994
  • Berg. Bilder aus alter Zeit. Geiger, Horb 1985 ISBN 3-924932-22-0

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Haus Hubertus 88276 Berg http://www.haushubertus.com/  0751 / 5 07 40
Storchen 88212 Ravensburg http://www.hotel-storchen.com/  0751 / 977190
Obertor 88212 Ravensburg http://www.hotelobertor.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30751 / 3667-0
Romantik Hotel Waldhorn 88212 Ravensburg http://www.waldhorn.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40751 / 36120
Gasthof zum Engel 88212 Ravensburg http://www.engel-ravensburg.de/  0751 / 23484
M√∂venpick 88250 Weingarten http://www.moevenpick-weingarten.com/  0751 / 504-0
Akzent-Hotel Altdorfer Hof 88250 Weingarten http://www.altdorfer-hof.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40751 / 50090
Gasthof Bären 88250 Weingarten http://www.baeren-weingarten.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30751 / 56120-0
Art-Hotel Bayrischer Hof 88250 Weingarten http://www.art-hotel-bayrischer-hof.de/  0751 / 5573838
Rebgarten 88214 Ravensburg http://www.hotel-rebgarten.de/  0751 / 362330
Goldene Uhr 88212 Ravensburg http://www.goldene-uhr.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30751 / 36290
Sennerbad 88212 Ravensburg   0751 / 362470
Waldhorn 88250 Weingarten   0751 / 44279
Landvogtei 88213 Ravensburg http://www.landvogtei.de/  07546 / 92310
Zum Br√§uhaus 88214 Ravensburg   0751 / 62063
Gasthof Ochsen 88212 Ravensburg http://www.ochsen-rv.de/  0751 / 25480
Residenz 88212 Ravensburg http://www.residenz-ravensburg.de/  0751 / 36980
Hotel-Garni Baur 88212 Ravensburg   0751 / 25616
Weinstube M√ľller 88213 Ravensburg http://www.weinstube-mueller.de/  0751 / 61280
Gasthaus Hotel Lamm 88273 Fronreute-Staig http://www.hotel-lamm-staig.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307502 / 13 41
Gasthof Br√§uh√§usle 88255 Baienfurt   0751 / 5683172
Gasthof Lindenhof 88255 Baienfurt http://www.gasthoflindenhof.de/  0751 / 561620
Gasthof Zur Kardel 88255 Baienfurt http://www.gasthofzurkardel.de/  0751 / 41334
Hotel - Caf√© M√ľller 88255 Baienfurt   0751 / 42319
Baindter Hof 88255 Baindt http://www.baindter-hof.de/  07502 / 94100
Akademie der Di√∂zese Rottenburg-Stuttgart 88250 Weingarten http://www.weingarten-rs.de/  0751 / 5686-100
Hotel-Gasthof R√∂ssle 88250 Weingarten http://www.roessle-weingarten.de/  [0751] / 50925-0
Hotel-Restaurant Sonne 88250 Weingarten http://www.sonnehotel.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3[0751] / 560790
Gasthof Zur Ibs M√ľhle 88263 Horgenzell http://www.ibs-muehle.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307504 / 448
Landgasthof Wilhelmsh√∂he 88263 Horgenzell http://www.gasthof-wilhelmshoehe.de/  (07504) / 72 55

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Berg (Schussental) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Berg (Schussental) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de