fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Gemmingen: 12.01.2006 09:52

Gemmingen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Gemmingens Deutschlandkarte, Position von Gemmingen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Region : Heilbronn-Franken
Landkreis : Heilbronn
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 09' N, 08┬░ 59' O
49┬░ 09' N, 08┬░ 59' O
H├Âhe : 212 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 19,08 km┬▓
Einwohner : 4984 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 261 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 11,5 %
Postleitzahlen : 75046-75050 (alt: 7519)
Vorwahl : 07267
Kfz-Kennzeichen : HN
Gemeindeschl├╝ssel : 08 1 25 034
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hausener Stra├če 1
75050 Gemmingen
Website: www.gemmingen4u.de/
E-Mail-Adresse: post
@gemeinde-gemmingen.de
Politik
B├╝rgermeister : Timo Wolf
Lage der Gemeinde Gemmingen
im Landkreis Heilbronn

Gemmingen ist eine Gemeinde im Landkreis Heilbronn in Baden-W├╝rttemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Gemmingen liegt im Kraichgau im Westen des Landkreises Heilbronn.

Nachbargemeinden

Nachbarst├Ądte und -gemeinden Gemmingens sind (im Uhrzeigersinn , beginnend im Westen): Eppingen, Kirchardt, Massenbachhausen und Schwaigern (alle Landkreis Heilbronn). Mit Eppingen und Ittlingen ist Gemmingen eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen.

Gemeindegliederung

Seit dem 1. Januar 1974 geh├Ârt die zuvor eigenst├Ąndige Gemeinde Stebbach als Ortsteil zur Gemeinde, nachdem der jeweils unabh├Ąngige Fortbestand beider Gemeinden durch Beschl├╝sse der Landesregierung zur Gemeindereform Anfang der 1970er-Jahre stark gef├Ąhrdet war. Die Eingemeindung wurde mit gro├čer Mehrheit beschlossen.

Die Gemeinde Gemmingen hat 5.040 Einwohner, von denen 3.544 im Ortsteil Gemmingen und 1.496 im Ortsteil Stebbach leben (Stand: 31. Dezember 2003).

Geschichte

Erstmals erw├Ąhnt wurde Gemmingen (fr├╝here Namen: Gemminchheim, Gemmininchheim oder Gemyngen) in einer Urkunde des Klosters Lorsch im Jahre 769 n. Chr. Es wird vermutet, dass der Ort auf eine r├Âmische Siedlung zur├╝ckgeht, die im 3. Jahrhundert von Alamannen in Besitz genommen wurde.

Die W├╝stung Zimmern bei Stebbach geht auf die j├╝ngere Merowingerzeit zur├╝ck.

1235 wird erstmals die Familie von Gemmingen erw├Ąhnt, die bis 1806 im Besitz des Ortes blieb. 1521 wurde in Gemmingen die Reformation eingef├╝hrt. 1806 wurde Gemmingen badisch.

Religionen

In Gemmingen gibt es eine evangelische und eine evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Die katholischen Christen werden von der katholischen Kirchengemeinde in Eppingen betreut.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat Gemmingens hat nach der Kommunalwahl vom 13. Juni 2004 15 Sitze und setzt sich wie folgt zusammen: CDU 5 Sitze, SPD 5 Sitze, FWV (Freie W├Ąhler) 3 Sitze, LDN 2 Sitze. Weiteres Mitglied des Gemeinderates und dessen Vorsitzender ist der B├╝rgermeister.

Partnergemeinde

Partnergemeinde Gemmingens ist seit 5. Juni 1999 die Gemeinde Dunavars├íny in Ungarn . Die Partnerschaft geht auf das Jahr 1996 zur├╝ck, als eine ungarische Reisegruppe zuf├Ąllig Gemmingen entdeckte.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Mitten im Ort steht das dreist├Âckige Gemminger Schloss, das Herrenhaus der Familie von Gemmingen im Stil der Renaissance , das auf mittelalterlichen Fundamenten steht, in seiner heutigen Form aber auf das sp├Ąte 16. Jahrhundert zur├╝ckgeht. Zwei Fachwerkgeb├Ąude aus dem fr├╝hen 18. Jahrhundert, das ehemalige Rentamt und der alte Fruchtspeicher, waren fr├╝her Teil einer herrschaftlichen Hofanlage.

Das alte Rathaus in Stebbach ist ein Fachwerkgeb├Ąude von 1755. In der N├Ąhe von Stebbach befinden sich die Burg Streichenberg und das Schloss Schomberg .

Parks

An das Gemminger Schloss schlie├čt sich der Schlo├čpark an, der von der Gemeinde erworben und 1982ÔÇô1988 im Stil eines Englischen Landschaftsparks umgestaltet wurde. Auch an das Schloss Schomberg schlie├čt sich ein Schlo├čpark an.

Sport und Freizeit

Seit 1977 besteht das beheizte Gemminger Freibad .

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Gemmingen liegt an der B 293 von Heilbronn nach Karlsruhe und an der Kraichgaubahn von Heilbronn ├╝ber Eppingen nach Karlsruhe, die von der Heilbronner bzw. Karlsruher Stadtbahn befahren wird. Die A 6 mit den Anschlussstellen Sinsheim und Bad Rappenau verl├Ąuft wenige Kilometer n├Ârdlich Gemmingens.

Medien

├ťber das Geschehen in Gemmingen berichten die Tageszeitungen Kraichgau Stimme, eine Nebenausgabe der Heilbronner Stimme, und die Heidelberger Rhein-Neckar-Zeitung.

Bildung

Die Grund-, Haupt- und Werkrealschule Wolf-von-Gemmingen-Schule wird von 380 Sch├╝lern besucht. Ihr organisatorisch angegliedert ist die Grundschule in Stebbach mit 90 Sch├╝lern.

Die im April 2000 er├Âffnete Gemeindeb├╝cherei Gemmingen kann von jedermann kostenlos genutzt werden.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Altstadthotel Wilde Rose 75031 Eppingen http://marktplatz.eppingen.org/wilderose/   0 72 62 / 91 40-0
Zum Alten Rentamt 74193 Schwaigern   07138 / 5258
Landgasthof-Hotel Seeblick 75031 Eppingen http://www.landgasthof-seeblick.de  07262 / 72 38
G├Ąstehaus Wendl 74193 Schwaigern   07138 / 8484
Waldhotel und Restaurant Villa Waldeck 75031 Eppingen http://villa-waldeck.de  07262 / 61 80 0
Gasthaus zum Ochsen 74193 Schwaigern http://www.ochsen-schwaigern.de  07138 / 5257

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gemmingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Gemmingen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de