fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Weilheim an der Teck: 03.02.2006 20:55

Weilheim an der Teck

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Weilheim an der Teck hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Esslingen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 37' N, 09┬░ 32' O
48┬░ 37' N, 09┬░ 32' O
H├Âhe : 383 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 26,51 km┬▓
Einwohner : 9649 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 364 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 14,0 %
Postleitzahl : 73231-73235
Vorwahl : 07023
Kfz-Kennzeichen : ES (fr├╝her N├╝rtingen, NT)
Gemeindeschl├╝ssel : 08 1 16 070
Stadtgliederung: 3 Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
Marktplatz 6
73235 Weilheim
Website: www.weilheim-teck.de
E-Mail-Adresse: stadt@weilheim-teck.de
Politik
B├╝rgermeister : Hermann Bauer (parteilos)

Weilheim an der Teck, die schw├Ąbische Z├Ąhringerstadt am Fu├če der schw├Ąbischen Alb hat eine ├╝ber 1200-j├Ąhrige Geschichte. Sie geh├Ârt zum Landkreis Esslingen in Baden-W├╝rttemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geographische Lage

Weilheim liegt s├╝d├Âstlich von Kirchheim unter Teck.

Die Gegend um Weilheim ist sehr gr├╝n und wird rege landwirtschaftlich genutzt: Es gibt ├äcker und Felder, Baumschulen , Streuobstwiesen , Weing├Ąrten und Wiesen. Auch einige Waldgebiete geh├Âren zur Gemarkung .

Berge und H├╝gel:

  • Egelsberg, 428 m ├╝. NN. (im Volksmund "B├╝rrle", f├╝r Bergchen)
  • Limburg, 598 m ├╝. NN. (der "Hausberg")
  • Tuchbleiche, 390 m ├╝. NN. (Spielplatz)
  • Reutenberg
    • Hochbeh├Ąlter Wolfscherre, 480 m ├╝. NN., Trinkwasserreservoir mit 4000 m┬│

Der gr├Â├čte Bach, der mitten durch den Ort flie├čt, ist die Lindach. Sie entspringt in der N├Ąhe der etwa 7 km entfernten Burgruine Reu├čenstein beim Nachbarort Neidlingen. Nach insgesamt etwa 15 km flie├čt sie in Kirchheim unter Teck in die Lauter und m├╝ndet schlie├člich in Wendlingen am Neckar in den Neckar. Nebenb├Ąche sind der Kohlesbach, der Schmiedbach und der Federnbach. Au├čerdem gibt es noch den Ehnisbach, der in den Windbach flie├čt, der ├╝ber den Grie├čnaubach in Kirchheim-Nabern in die Lindach m├╝ndet. Der Lachenbach schlie├člich m├╝ndet in den Seebach, flie├čt nach Holzmaden in den Trinkbach und m├╝ndet schlie├člich ebenfalls in die Lauter.

Grundriss von Weilheim an der Teck
Grundriss von Weilheim an der Teck

Stadtgliederung

Zur Stadt Weilheim geh├Âren auch die Orte Hepsisau und H├Ąringen.

Nachbargemeinden

Neben Holzmaden, Neidlingen und Nabern grenzt Weilheim noch an die Gemeinde Aichelberg.

Weilheim um 1934
Weilheim um 1934

Geschichte

Funde aus ur- und fr├╝hgeschichtlicher Zeit weisen auf eine sehr fr├╝he Besiedlung des weilheimer Raumes hin. Die ├Ąlteste schriftliche Erw├Ąhnung des Ortes findet sich 769 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch. Von 1050 bis 1070 gr├╝ndet der Herzog Berthold mit dem Bart aus dem Geschlecht der Z├Ąhringer die Burg Limburg und eine Probstei in Weilheim. Weilheim wurde f├╝r etwa 20 Jahre der Hauptsitz der Z├Ąhringer.

Im Jahre 1319 wurde Weilheim zur Stadt erhoben, befestigt und gewann durch das Marktrecht rasch an Bedeutung. 1334 wurde der Ort w├╝rttembergisch. 1461 verw├╝stete ein Stadtbrand den Siedlungskern. 1489 wurde anstelle der Kirche von 1089 , die Peterskirche mit ihrer reichhaltigen Ausstattung im sp├Ątgotischen Stil erbaut.

In den Jahren 1634 bis 1638 w├╝tete die Pest in der Stadt, 1505 Personen sterben. 1647 wurde der Ort w├Ąhrend des Drei├čigj├Ąhrigen Kriegs von schwedischen Truppen gepl├╝ndert.

1777 entstand am Marktplatz das heutige Rathaus.

Ende des 19. Jahrhunderts setzte z├Âgernd die industrielle Entwicklung ein. 1858 wurde die Post Kirchheim-Weilheim eingerichtet, 1884 entstand mit einer Weberei der erste gr├Â├čte Industriebetrieb und im Jahre 1908 wurde die Eisenbahnstrecke Kirchheim-Weilheim in Betrieb genommen (heute nicht mehr in Betrieb). Von 1922 bis 1924 entstand die st├Ądtische Wasserversorgung durch Wasserleitungen.

1934 bis 1937 wurde die nahe gelegene Autobahn A 8 gebaut. Von 1938 an geh├Ârte Weilheim zum Landkreis N├╝rtingen, mit dem es 1973 im Landkreis Esslingen aufging. Im Jahre 1975 entstand eine Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Bissingen , Holzmaden, Neidlingen und Ohmden.

Eingemeindungen

  • 1972 : Hepsisau

Politik

B├╝rgermeister

  • Georg Kandenwein
  • Hermann Bauer, 1972 bis heute (* 1945)

Gemeinderat

Die Kommunalwahl am 13. Juni 2004 ergab folgende Sitzverteilung:

FWG 94,2 % ±0 17 Sitze ±0
SPD 5,8 % ±0 1 Sitz  ±0

Wappen

Blasonierung: Unter dem goldenen Schildhaupt , belegt mit einer liegenden, schwarzen Hirschstange, in Silber ein blauer Schl├╝ssel.

Das Wappen ist seit etwa 1600 ├╝berliefert und in der jetzigen Form mindestens seit 1907 g├╝ltig. Die Hirschstange (halbes Geweih) weist auf die Zugeh├Ârigkeit der Stadt zu W├╝rttemberg hin. Der Schl├╝ssel erinnert an das Symbol des Patrons St. Peter der Weilheimer Peterskirche . Die wei├č-blaue Flagge wird mindestens seit Beginn des 20. Jahrhunderts rechtens gef├╝hrt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Weilheim ist ein Weinbauort, dessen Lage zur Gro├člage Hohenneuffen im Bereich Remstal-Stuttgart geh├Âren.

Ans├Ąssige Unternehmen

  • Eurotramp liefert Trampoline in die ganze Welt auch f├╝r Olympische Spiele , Welt - und Europameisterschaften .
  • Fischer, Erdarbeiten, ├╝berregional t├Ątig
  • Die Wilhelm K├Ąchele GmbH ist ein f├╝hrender Hersteller von Spezialgummis (u. a. f├╝r Erd├Âlf├Ârderung ) und Gummi-Metall-Verbindungen.

Bildungseinrichtungen

Neben der Realschule und der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule gibts mit der Limburg-Schule auch noch eine reine Grundschule in der Stadt. Eine F├Ârderschule rundet das Schulangebot ab. Der Besuch des Gymnasiums erfolgt in Kirchheim unter Teck. F├╝r die Kleinsten gibt es noch f├╝nf st├Ądtische und zwei freie Kinderg├Ąrten.

Freizeit- und Sportanlagen

  • Das Lindachstadion, Heimst├Ątte des Turn- und Sportvereins Weilheim mit angrenzenden Tennis - und Fu├čballpl├Ątzen , einem Basketballfeld und einer Skateranlage .
  • Sportplatz Egelsberg (Bolzplatz)
  • Reitanlage (Egelsberg)

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

  • Die Peterskirche
  • Das Kapuzinerhaus
  • Das B├╝rgerhaus
  • Das Rathaus
  • Die L├Âwenscheuer

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Das St├Ądtlesfest, jedes Jahr am ersten Sonntag im Juli
  • Das Reiterfest

Pers├Ânlichkeiten

Ehrenb├╝rger

  • Georg Kandenwein , ehemaliger B├╝rgermeister

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • 1864 , 13. Juni , Richard D├Âcker , ÔÇá 9. November 1968 in Stuttgart, deutscher Architekt

Sonstiges

Kulinarische Spezialit├Ąten

In Weilheim und Umgebung wird - neben den f├╝r Schwaben obligatorischen Maultaschen und Sp├Ątzle - gerne der B├Ątscher gegessen. Der B├Ątscher ist ein pizza├Ąhnliches Geb├Ąck, das mit einer Sauerrahmmischung beschichtet und mit K├╝mmel und Speckst├╝cken garniert wird.

Literatur

  • Marstaller: Die Peterskirche in Weilheim. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, ISBN 3-8062-0436-5

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Seminaris Hotel Bad Boll 73087 Bad Boll http://www.seminaris.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407164 / 805-0
Badhotel Restaurant Stauferland 73087 Bad Boll http://www.badhotel-stauferland.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407164 / 80 16 80
Hotel-Restaurant L├Âwen 73087 Bad Boll http://www.loewen-badboll.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307164 / 9409-0
R├Â├čle 73265 Dettingen unter Teck http://www.roessle-dettingen.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307021 / 9 84 90
Hotel und Restaurant zum Fuchsen 73230 Kirchheim unter Teck http://www.hotel-fuchsen.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407021 / 5780
ateckhotel 73230 Kirchheim unter Teck http://www.ateckhotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307021 / 8008-0
Hotel-Restaurant Schwarzer Adler 73230 Kirchheim unter Teck http://www.schwarzer-adler-kirchheim.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307021 / 2613 od. 486210
Landgasthof am K├Ânigsweg 73275 Ohmden http://www.landgasthof.com/  07023 / 2041
Stadthotel Waldhorn 73230 Kirchheim unter Teck http://www.stadthotel-waldhorn.de  07021 / 9224-0
Landgasthof R├Âssle 73108 Gammelshausen http://www.landgasthof-r÷ssle.com/  07164 / 14 72 37
Zur Post 73235 Weilheim an der Teck http://www.zurpost-weilheim.de/  07023 / 2816
Rosa Zeiten 73087 Bad Boll http://www.rosa-zeiten.de  07164 / 2022
Arthotel Billie Strauss 73230 Kirchheim unter Teck http://www.arthotelbilliestrauss.de  07021 / 950590
Gasthof Restaurant Krone 73087 Bad Boll http://www.krone-boll.de  07164 / 29 31

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Weilheim an der Teck aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Weilheim an der Teck verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de