fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Waldkirch (Breisgau): 20.02.2006 09:59

Waldkirch (Breisgau)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Waldkirchs Deutschlandkarte, Position von Waldkirch hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-WĂŒrttemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Emmendingen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48° 06' N, 07° 58' O
48° 06' N, 07° 58' O
Höhe : 320 m ĂŒ. NN
FlĂ€che : 48,47 kmÂČ
Einwohner : 20.226 (31. MĂ€rz 2005)
Bevölkerungsdichte : 417 Einwohner je kmÂČ
AuslÀnderanteil : 9,8 %
Postleitzahlen : 79183
Vorwahl : 07681
Kfz-Kennzeichen : EM
GemeindeschlĂŒssel : 08 3 16 056
Stadtgliederung: 5 Stadtteile
Adresse
der Stadtverwaltung:
Marktplatz 1-5
79183 Waldkirch
Website: www.stadt-waldkirch.de
E-Mail-Adresse: postkorb@stadt-waldkirch.de
Politik
BĂŒrgermeister : Richard Leibinger ( SPD )

Waldkirch ist eine Stadt im Breisgau in Baden-WĂŒrttemberg, sie liegt etwa 10 km östlich von Emmendingen und etwa 16 km nordöstlich von Freiburg im Breisgau.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt an der Elz, im sĂŒdwestlichen Teil des Schwarzwaldes. Die Nachbargemeinden im Elztal taleinwĂ€rts sind Gutach im Breisgau, Winden im Elztal und Elzach. TalauswĂ€rts grenzt Waldkirch an Denzlingen und Sexau. Waldkirch liegt direkt am Fuße des 1242 Meter hohen Kandels.

Geschichte

Die Ă€ltesten Quellen Waldkirchs beziehen sich auf die GrĂŒndung des Frauenklosters St. Margarethen durch Herzog Burghard 918 . Die Ansiedlung stand spĂ€ter unter dem Schutz der Schwarzenberger, die die Kastelburg und Schwarzenburg erbauten sowie die Ansiedlung im 13. Jahrhundert mit einer Stadtmauer befestigten.

Am 8. August 1300 erhielt Waldkirch von den Schwarzenberger Vögten das Stadtrecht verliehen. Nach dem Aussterben der Schwarzenberger fiel Waldkirch an Baden-Hachberg und wurde 1577 an Erzherzog Ferdinand von Österreich verkauft. Bis 1805 war Waldkirch vorderösterreichische Amtstadt. Dann fiel es an das Großherzogtum Baden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg , den die Stadt unbeschĂ€digt ĂŒberstand, war Waldkirch Teil des Bundeslandes (SĂŒd-)Baden und gelangte 1952 zu Baden-WĂŒrttemberg.

Am 5. Dezember 2004 erschĂŒtterte ein Erdbeben mit Epizentrum in der Gemarkung Waldkirch den gesamten sĂŒdwestdeutschen Raum. Trotz einer StĂ€rke von 5,4 auf der Richterskala kam es nur zu kleineren SachschĂ€den.

Eingemeindungen

  • 1974 : Buchholz mit BatzenhĂ€usle, Kollnau, Siensbach und Suggental.

Politik

Waldkirch aus der Sicht der Kastelburg, im Hintergrund sieht man den Kandel
Waldkirch aus der Sicht der Kastelburg, im Hintergrund sieht man den Kandel

BĂŒrgermeister

  • 1983 -heute: Richard Leibinger , SPD

Gemeinderat

Die Kommunalwahl am 13. Juni 2004 ergab folgende Sitzverteilung:

CDU 39,8 % -1,9 12 Sitze -1
SPD 27,0 % -1,3 8 Sitze -1
FWG 19,4 % +1,3 5 Sitze ±0
DOL 12,7 % +0,8 3 Sitze ±0
FDP 1,0 % +1,0 0 Sitze ±0

Wappen

Beschreibung

Das Wappen von Waldkirch ist ein sprechendes Wappen. Es zeigt in Blau einen schwarzen Sechsberg, auf dem in Silber eine Kirche mit rotem Dach und goldenem Kreuz steht. Umrahmt wird diese Anordnung auf der rechten Flanke von einem silbernen Lindenzweig und auf der linken Flanke von einem silbernen Eichenzweig.

Bedeutung

Die Kirche zwischen dem Linden- und Eichenzweig versinnbildlicht den Stadtnamen. Der Sechsberg stammt aus dem Wappen der Herren von Schwarzenberg. Das Wappen basiert auf dem Àltesten bekannten Siegel aus dem 13. Jahrhundert . Das Wappen wurde der Stadt am 5. Mai 1976 verliehen.

Alte Wappen

Zwischen 1634 und 1976 verwendete die Stadt ein Wappen ohne den Sechsberg. Von Blau und GrĂŒn geteilt, auf der Hauptstelle eine Doppelturmkirche, rechts und links gesĂ€umt von zwei silbernen BĂ€umen. Im Schildfuß sind drei weitere silberne BĂ€ume dargestellt.

StÀdtepartnerschaften

Es bestehen Partnerschaften zu Chavany und SĂ©lestat in Frankreich , Liestal in der Schweiz , Montignies-sur-Sambre/ Charleroi in Belgien und Worthing in England .

Wirtschaft und Infrastruktur

Waldkirch besitzt ein lange industrielle und handwerkliche Vergangenheit. Die Tradition des Orgel- und Musikautomatenbaus reicht bis ins 19. Jahrhundert zurĂŒck. WĂ€hrend der industriellen Revolution war Waldkirch - wie das gesamte Elztal - ein bekannter Standort fĂŒr die Textilindustrie . Von dieser ist heute allerdings kaum noch etwas ĂŒbrig geblieben. Stark gewachsen ist dagegen nach dem Zweiten Weltkrieg die optische und elektrotechnische Industrie sowie die Papierverarbeitung .

Im Ortsteil Buchholz wird seit 1877 erfolgreich Wein angebaut, Buchholz ist ebenso fĂŒr den Anbau von Obst und BeerenfrĂŒchten ĂŒberregional bekannt. Im Ortsteil Suggental waren im Mittelalter mehrere Silberbergwerke in Betrieb. Mit der Grube Erich kann heute wieder einer dieser alten Stollen begangen werden.

Auch der Fremdenverkehr ist ein relevanter Wirtschaftszweig.

Verkehr

Waldkirch liegt an der Bundesstraße B 294 (Bretten - Freiburg im Breisgau). Mit der Bahn ist die Stadt ĂŒber die von der Breisgau-S-Bahn bediente Elztalbahn (Freiburg im Breisgau - Elzach) zu erreichen. Der nĂ€chste Haltepunkt des Fernverkehrs ist Freiburg im Breisgau. Waldkirch gehört dem Regio-Verkehrsverbund Freiburg an. Die nĂ€chsten internationalen FlughĂ€fen sind Basel , Stuttgart und Strasbourg .

AnsÀssige Unternehmen

  • August Faller KG, Hersteller von Faltschachteln und Verpackungen fĂŒr die Pharmazeutische Industrie
  • MACK Rides GmbH & Co KG , weltgrĂ¶ĂŸter Hersteller von Powered Coasters .
  • SICK AG
  • Waldkircher Orgelbau JĂ€ger & Brommer
  • Waldkircher Orgelbau Wolfram StĂŒtzle (ehem. Kiene)

Gerichte und Behörden

In Waldkirch gibt es ein Amtsgericht , das zum Landgerichtsbezirk Freiburg im Breisgau und zum OLG -Bezirk Karlsruhe gehört. Die Stadt ist auch Sitz des Dekanats Waldkirch des Erzbistums Freiburg.

Bildungseinrichtungen

Neben dem Geschwister Scholl Gymnasium bestehen in Waldkirch die Realschule Kollnau, die Schwarzenbergschule, die Kastelbergschule, die Grund- und Hauptschule Buchholz, die Grund- und Hauptschule Kollnau, die Förderschule fĂŒr Lernbehinderte, die Staatliche Schule fĂŒr Sehbehinderte St. Michael und das Berufliche Schulzentrum Waldkirch. In privater TrĂ€gerschaft gibt es außerdem die Freie Schule Elztal.

Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten

Waldkirch liegt an der Deutschen Uhrenstraße, die an vielen Austellungsorten historischer Uhren und Uhrenfabriken vorbeifĂŒhrt.

Museen

Im Elztalmuseum werden neben regionaler Volkskunst und historischen Dokumenten Beispiele des Waldkircher Orgel- und Musikautomatenbaus ausgestellt. Der Schwarzwaldzoo beim Stadtpark ist eher als Attraktion fĂŒr Kinder gedacht.

Bauwerke

HĂ€userzeile unterhalb der Kastelburg
HĂ€userzeile unterhalb der Kastelburg
  • Marktplatz mit historischer Bebauung
  • Ruine der Kastelburg
  • Ruine der Schwarzenburg
  • Katholische Stadtkirche (ehemalige Stiftskirche) St. Margarethen, erbaut 1732 - 1734 von Peter Thumb

RegelmĂ€ĂŸige Veranstaltungen

Alle drei Jahre findet das Waldkircher Orgelfest statt. Außerdem wird in Waldkirch die Tradition der schwĂ€bisch-alemannischen Fastnacht gepflegt.

Persönlichkeiten

BerĂŒhmte BĂŒrger

  • 1799 , 20. April in EttenheimmĂŒnster, Mathias Martin , † 8. Oktober 1825 in Waldkirch, Orgelbauer.
  • 1780 , 31. Januar in Zell am Harmersbach, Ignaz Blasius Bruder , † 13. April 1845 in Waldkirch, Orgelbauer.

Söhne und Töchter der Stadt

  • 1853 , 28. Februar im heutigen Ortsteil Siensbach, Albert Koebele , † 28. Dezember 1924 in Waldkirch, Insektenkundler

Weblinks

Commons: Waldkirch – Bilder, Videos oder Audiodateien

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Rebstock-Stube 79211 Denzlingen http://www.rebstock-stube.de/  07666 / 900990
Silencehotel Hirschen mit GĂ€stehaus 79286 Glottertal http://www.hirschen-glottertal.de/  07684 / 810
Gasthof zum Kreuz Landidyll 79286 Glottertal http://www.zum-kreuz.com/  07684 / 8 00 80
SchloßmĂŒhle 79286 Glottertal http://www.schlossmuehle-glottertal.de/  07684 / 229
Pension Faller 79286 Glottertal http://www.pension-faller.de/  07684 / 226
Wissers Sonnenhof 79286 Glottertal http://www.wissers-sonnenhof-glottertal.de/  07684 / 264
Schwarzenberg 79286 Glottertal http://www.hotel-schwarzenberg.de/  07684 / 13 24
Zum Adler 79286 Glottertal http://www.adler-glottertal.de/  07684 / 90 87 0
Romantik Hotel Stollen 79261 Gutach im Breisgau http://www.romantikhotels.com/ Kategorie: 107685 / 91050
Felsenkeller 79183 Waldkirch http://www.hotelfelsenkeller.de/  07681 / 40250
Hotel Schwarzwaldstuben 79183 Waldkirch http://www.schwarzwaldstuben.com/  07681 / 47 92 40
Hirschenstube mit GĂ€sthaus Gehri 79183 Waldkirch http://www.hirschenstube.de/  07681 / 477770
Kohlenbacher Hof 79183 Waldkirch http://www.kohlenbacherhof.de/  07681 / 8828
Schwarzenbergs Traube 79286 Glottertal http://www.schwarzenbergs-traube.de/  07684 / 13 13
Suggenbad 79183 Waldkirch http://www.suggenbad.de/  07681 / 80 91
Pension Roseneck 79286 Glottertal http://www.roseneck-glottertal.de/  07684 / 260
Altersbach 79183 Waldkirch http://www.altersbach.de/  07681 / 72 00
Scheffelhof 79183 Waldkirch http://www.scheffelhof.de  07681 / 4 70 40
BlĂ€sistĂŒble 79183 Waldkirch http://www.blaesistueble.de/  07681 / 7554
Imhof 79183 Waldkirch   07681 / 66 63
Landgasthof Löwen 79183 Waldkirch http://www.loewen-buchholz.de/  07681 / 98 68
Elztal Hotel Schwarzbauernhof 79297 Winden im Elztal http://www.elztalhotel.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407682 / 91140
GrĂŒner Baum mit GĂ€stehaus 79194 Heuweiler http://www.gasthof-gruener-baum.de  0 76 66) / 9 40 60
Hotel-Restaurant La Romantica 79194 Gundelfingen http://www.laromantica-gundelfingen.de  0761 / 581247
Hotel Zur Laube 79194 Heuweiler http://www.hotel-laube.de  07666 / 94080

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Waldkirch (Breisgau) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Waldkirch (Breisgau) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de