fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bad Teinach-Zavelstein: 08.11.2005 18:08

Bad Teinach-Zavelstein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Bad Teinach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Karlsruhe
Landkreis : Calw
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 41' N, 08┬░ 41' O
48┬░ 41' N, 08┬░ 41' O
H├Âhe : 558 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 25,18 km┬▓
Einwohner : 3.040 (31. Dez. 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 121 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 5,2 %
Postleitzahl : 75385
Vorwahl : 07053
Kfz-Kennzeichen : CW
Gemeindeschl├╝ssel : 08 2 35 084
Stadtgliederung: 7 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Rathausstra├če 2
75385 Bad Teinach-Zavelstein
Website: www.bad-teinach-zavelstein.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@
bad-teinach-zavelstein.de
Politik
B├╝rgermeister : Werner Krauss

Bad Teinach-Zavelstein ist eine kleine Stadt im Landkreis Calw, nur 5 km von der Kreisstadt Calw entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bad Teinach mit Zavelstein 1926
Bad Teinach mit Zavelstein 1926

Das traditionsreiche Bad Teinach und die kleinere Stadt Zavelstein wurden bei der Gemeindereform 1975 mit dem Erholungsort Sommenhardt und den D├Ârfern R├Âtenbach, Emberg, Schmieh und Kentheim zur Stadt Bad Teinach-Zavelstein vereinigt. Seit 1985 ist Zavelstein Luftkurort .

Religionen

Seit der Reformation sind Bad Teinach und Zavelstein evangelisch gepr├Ągt. Pfarr├Ąmter der Evangelischen Landeskirche befinden sich in Bad Teinach und in Zavelstein. Inzwischen gibt es in Bad Teinach auch eine neuapostolische Kirche. Katholiken werden von der r├Âmisch-katholischen Pfarrgemeinde Calw aus betreut. Im Ortsteil Zavelstein befindet sich ein Freizeitheim der Br├╝dergemeinde .

Eingemeindungen

  • 1975 : Zavelstein, R├Âtenbach, Emberg, Schmieh und Kentheim

Ortsteile

Zavelstein

Zavelstein mit Kirche St. Georg
Zavelstein mit Kirche St. Georg
Burgruine Zavelstein
Burgruine Zavelstein

Zavelstein war bis zur Gebietsreform 1975 selbst├Ąndig und galt als kleinste Stadt W├╝rttembergs. Das St├Ądtchen mit Burg, Kirche, Vogteihaus und zw├Âlf Geb├Ąuden bildete den Mittelpunkt des ÔÇ×├ämbtleins ZavelsteinÔÇť, zu dem die Orte Emberg, Breitenberg, Holzbronn, Kentheim, L├╝tzenhardt, Oberkollwangen, Schmieh, R├Âtenbach, Sommerhardt, Spesshardt, Teinach, Weltenschwann und W├╝rzbach geh├Ârten. Zavelstein hatte bis zum Jahre 1806 Sitz und Stimme im w├╝rttembergischen Landtag.

Die Burg wurde um 1200 durch die Grafen von Calw als Vogteiburg errichtet. 1345 wurde sie von den Grafen von W├╝rttemberg erworben. Nach dem ├ťberfall des Schleglerbundes auf Graf Eberhard II. in Wildbad soll er auf der Flucht hier Aufnahme gefunden haben. Er erhob den Ort 1367 zur Stadt. 1616 ├╝bertrug Herzog Johann Friedrich die Herrschaft Zavelstein an Buwinghausen von Walmerode, der in das Schloss investierte und es erneuerte. Die franz├Âsischen Truppen unter General M├ęlac zerst├Ârten die Burg 1692 .

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der Ortsteil Bad Teinach ist durch die Kulturbahn (Pforzheim - Horb am Neckar) (fr├╝her Nagoldtalbahn) an das ├╝berregionale Schienennetz angebunden.

Bildung

In Bad Teinach-Zavelstein gibt es eine Grundschule und die Karl-Georg-Haldenwang-Schule f├╝r geistig Behinderte.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bad Teinach-Zavelstein liegt am Ostweg , einem Fernwanderweg des Schwarzwaldvereins, der an vielen Sehensw├╝rdigkeiten vorbeif├╝hrt.

Bauwerke

Ber├╝hmt ist in der Bad Teinacher Stadtkirche die kabbalistische Teinacher Lehrtafel, 1663 gestiftet durch die w├╝rttembergische Prinzessin Antonia.

Herzog Eberhard Ludwig lie├č um 1710 ein Palais als Sommerresidenz errichten.

Im Teilort Kentheim steht eine der ├Ąltesten Kirchen S├╝ddeutschlands, die St. Candiduskirche. Diese hat zun├Ąchst einer kl├Âsterlichen Gemeinschaft gedient und ist im Mittelalter ein wichtiges Pfarrzentrum f├╝r den n├Ârdlichen Schwarzwald gewesen, bis die Pfarrechte an Zavelstein ├╝bergegangen sind. Sehenswert sind die mittelalterlichen Fresken und Grabmale. Der w├╝rttembergische Landesbischof Frank Otfried July bezeichnet die St. Candiduskirche als seine Lieblingskirche.

Naturdenkm├Ąler

Die Heilquelle im Teinachtal war schon im Sp├Ątmittelalter bekannt. Sie soll der Sage nach durch einen Hirsch entdeckt worden sein und hei├čt deshalb Hirschquelle. Schon im 17. Jahrhundert gab es regelrechten Kurbetrieb.

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

Seit 1993 finden w├Ąhrend des Winterhalbjahres im Keller des Hotels Krone am Marktplatz in Zavelstein die Zavelsteiner Kellergespr├Ąche statt. Zu der von Jo Krummacher moderierten Gespr├Ąchsreihe kommen prominente G├Ąste aus Wirtschaft, Kultur, Kirche und Politik.

Literatur

  • Betz, Otto, (und Betz, geb. Schnabel, Isolde): Licht vom unerschaffnen Lichte. Die kabbalistische Lehrtafel der Prinzessin Antonia in Bad Teinach, 2. Aufl. Sternberg Verlag, Metzingen/W├╝rtt. [Riederich] 2000
  • Breymayer, Reinhard: St├Ądtisches und literarisches Leben in Stuttgart im 17. Jahrhundert. Ein bibliographischer Versuch mit besonderer Ber├╝cksichtigung der Prinzessin Antonia von W├╝rttemberg und ihrer Bibliothek , in: Klaus Garber unter Mitwirkung von Stefan Anders und Thomas Elsmann (Hrsg.): Stadt und Literatur im deutschen Sprachraum der Fr├╝hen Neuzeit, Bd. 1. Max Niemeyer, T├╝bingen 1998 (Fr├╝he Neuzeit, Bd. 39/1), S. 308-383.
  • Greiner, Karl: Bad Teinach und Zavelstein. Ein Geschichtsbild vom 13. bis zum 20. Jahrhundert, Pforzheim 1986;
  • Greiner, Karl/Greiner, Siegfried: St. Candiduskirche in Kentheim, 5. Aufl., Pforzheim 1985;
  • Kuppler, Arnold: Licht vom unerschaffnen Lichte. Die Lehrtafel der Prinzessin Antonia in der Dreifaltigkeitskirche Bad Teinach von 1673. Begleitheft zur Betrachtung. Arnold Kuppler, [G├Âppingen-Jebenhausen] 2003. - [9] S., Abb.;
  • Moersch, Karl: Im sch├Ânsten Wesengrunde. Die Quellen von Bad Teinach; in: Kult-B├Ąder und B├Ąderkultur in Baden-W├╝rttemberg, hg. v. W. Niess, S. Lorenz, Filderstadt 2004. ( ISBN 3-935129-16-5 )
  • Oetinger, Friedrich Christoph: Die Lehrtafel der Prinzessin Antonia. Hrsg. von Reinhard Breymayer und Friedrich H├Ąu├čermann, 2 Teile. Walter de Gruyter , Berlin, New York 1979 (Texte zur Geschichte des Pietismus , Abt. 7, Bd. 1, Teil 1. 2).
  • Schauer, Eva Johanna: Dramaturgia Pietatis im W├╝rttemberg des 17. Jahrhunderts. Prinzessin Antonia zu W├╝rttemberg und ihre kabbalistische Lehrtafel. Phil. Diss. Hannover 2003.
  • Schauer, Eva Johanna: Friedrich Christoph Oetinger und die kabbalistische Lehrtafel der w├╝rttembergischen Prinzessin Antonia in Teinach. In: Mathesis, Naturphilosophie und Arkanwissenschaft im Umkreis Friedrich Christoph Oetingers (1702-1782). Hg. v. Sabine Holtz, Gerhard Betsch u. Eberhard Zwink. Stuttgart 2005 (Contubernium, Bd. 63), S. 165-181. ( ISBN 3-515-08439-8 )

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Ratsstube 75365 Calw   07051 / 92050
R├Âssle 75365 Calw http://www.roessle-calw.de/  07051 / 79000
Adler 75365 Calw http://www.adlerstammheim.de/  07051 / 4287
Bad Hotel 75385 Teinach-Zavelstein, Bad http://www.bad-hotel.de/  0 70 53 / 2 90
Schlo├čberg 75385 Teinach-Zavelstein, Bad http://www.schlossberghotel.de/   0 70 53 / 9 26 90
M├╝hle 75385 Teinach-Zavelstein, Bad http://www.hotelmuehle.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 70 53 / 92 95 0
Lamm 75385 Teinach-Zavelstein, Bad  Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 70 53 / 9 26 80
Cafe Essig 75365 Calw   07051 / 58478
Pension L├Âwen 75387 Neubulach http://www.schwarzwald-landgasthof-loewen.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307053 / 96 93-0
Hotel - Pension Hotel - Pension Talblick 75394 Oberreichenbach http://www.schwarzwald.com/talblick/index.html  07053 / 8753
Berlin's Hotel Krone & Lamm 75385 Teinach-Zavelstein, Bad http://www.berlins-hotel.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 40 70 53 / 9 29 40
Pension Kugele 75365 Calw http://www.schwarzwald.com/pension-kugele  07051 / 50327
Gasthaus "Zum L├Âwen" 75365 Calw   07051 / 58576
Gasthaus-Pension "Wiesental" 75365 Calw   07051 / 96930
Hotel "Kloster Hirsau" 75365 Calw http://www.hotel-kloster-hirsau.de/  07051 / 96740

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bad Teinach-Zavelstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bad Teinach-Zavelstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de