fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Buchenbach: 09.02.2006 15:34

Buchenbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte

ext. Wappenlink

Deutschlandkarte, Position von Buchenbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Breisgau-Hochschwarzwald
Fläche : 38,99 km²
Geografische Lage :
Koordinaten: 47¬į 58‚Ä≤ N, 08¬į 01‚Ä≤ O
47¬į 58‚Ä≤ N, 08¬į 01‚Ä≤ O
H√∂he : 602 m √ľ. NN
Einwohner : 3280 (31. März 2005)
Bevölkerungsdichte : 84 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 4,3 %
Postleitzahlen : 79256
Vorwahl : 07661
Kfz-Kennzeichen : FR
Gemeindeschl√ľssel : 08 3 15 020
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 20
79256 Buchenbach
Offizielle Website: www.buchenbach.de
E-Mail-Adresse: Gemeinde@buchenbach.de
Politik
B√ľrgermeister : Wendelin Drescher

Buchenbach ist eine Gemeinde im S√ľdschwarzwald im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (Baden-W√ľrttemberg, Deutschland )

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde befindet sich im Naturpark S√ľdschwarzwald etwa 12 km ( Luftlinie ) √∂stlich von Freiburg im Breisgau. Dort breitet sie sich am unteren Ende des H√∂llentals, das vom Rotbach durchflossen wird, und im Tal des Wagensteigbachs aus. Nur etwas westlich von Buchenbach vereinigen sich die beiden Gebirgsb√§che zur Dreisam, wodurch es am oberen Anfang des Dreisamtals liegt.

Geschichte

Buchenbach wurde erstmals 1350 urkundlich erw√§hnt. Seit dem 16. Jahrhundert geh√∂rte das Dorf den Freiherren von Sickingen . 1803 fiel der Ort an Baden und geh√∂rt heute zu Baden-W√ľrttemberg.

Buchenbach in Vergangenheit und Gegenwart

Die sich √ľber das untere H√∂llental, das Wagensteig- und Ibental bis auf die St. M√§rgener Hochfl√§che erstreckende Gemeinde Buchenbach besteht aus den Ortsteilen Buchenbach, Falkensteig, Unteribental und Wagensteig. Am 1. Dezember 1971 hatten sich zun√§chst Buchenbach und [Falkensteig] zur neuen Gemeinde Buchenbach zusammengeschlossen, in die dann am 1. August 1973 Wagensteig und am 1. Januar 1975 [Unteribental] eingemeindet wurden.

Buchenbach vor der Gemeindereform

Das im unteren Wagensteigtal gelegene Buchenbach setzt sich aus mehreren weilerartigen Siedlungsteilen und einer Reihe von Einzelh√∂fen zusammen, darunter den Ortsteilen Ober- und Unterbuchenbach und dem bis 1837 selbst√§ndigen Wiesneck. Die 1079 erstmals erw√§hnte Burg Wiesneck, an strategisch wichtiger Stelle vor dem Aufstieg zur Wagensteige gelegen, war damals im Besitz der Grafen von Haigerloch, die das Kloster St. M√§rgen gegr√ľndet haben. Die Herrschaft war √∂sterreichisches Lehen und ging nach mehreren vorangegangenen Besitzwechseln 1577 an die Freiherren von Sickingen - Hohenburg √ľber. Das 1350 erstmals erw√§hnte Buchenbach war ebenfalls √∂sterreichisches Lehen in der Hand verschiedener Familien, wobei seit 1653 die Freiherren von Wittenbach den bedeutendsten Anteil der Grundherrschaft besa√üen. Nach dem Anfall an Baden verkaufte Freiherr Wilhelm von Sickingen das Lehen Wiesneck an den badischen Staat, in Buchenbach bestand weiterhin ein grundherrliches Amt. - Die Aufteilung der verschiedenen H√∂fe von Ober- und Unterbuchenbach unter verschiedene Grundherren bedingte mancherlei Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen, die noch im 19. Jahrhundert, nach Aufl√∂sung von Wiesneck, mehrfache Umorganisationen des Gemeindegebiets nach sich zogen.

Eingemeindungen

  • 1837 Wiesneck
  • 1971 Falkensteig
  • 1973 Wagensteig
  • 1975 Unteribental

Ortsteile

Falkensteig

Anfang des 12. Jahrhunderts wurde von den Herren von Falkenstein die namensgebende Burg Falkenstein erbaut, die 1388 von B√ľrgern der Stadt Freiburg im Breisgau zerst√∂rt wurde. Im 17. Jahrhundert geht das Gebiet in den Besitz der Herren von Pfirt √ľber und kommt sp√§ter zu Baden. Ein Versuch der Vereinigung mit Buchenbach schon im 19. Jahrhundert scheitert.

Unteribental

Unteribental wird um etwa 1120 gegr√ľndet und untersteht den Z√§hringern . Sp√§ter wird es mit Stegen zu einer Gemeinde vereinigt. 1827 wird der Ort aber wieder selbst√§ndig. Nachdem Unteribental 1806 an Baden f√§llt, wird es dem Amtsbezirk Freiburg zugeordnet.

Wagensteig

Wagensteig wird erstmals 1125 urkundlich erwähnt, als es zum Kloster Maria-Zell auf dem Schwarzwald gehört. Nach der Säkularisierung durch den Reichsdeputationshauptschluß kommt es zu Baden und dort 1819 zum Amtsbezirk Freiburg .

Wiesneck

Wiesneck ist der √§lteste Teil von Buchenbach. Die dort gelegene Burg wurde erstmals 1079 urkundlich erw√§hnt. Sie war im Besitz der Grafen von Haigerloch-Wiesneck. 1118 gr√ľndete Bruno von Haigerloch-Wiesneck das Kloster St. M√§rgen, bevor das Geschlecht um 1170 ausstarb. Der Besitz fiel an eine Linie der Zollern, die sich ab dort als Grafen von Hoheberg bezeichneten und 1293 wieder verkauften. 1577 ging sie an die Freiherren von Sickingen-Hohenburg √ľber. Um die Burg, die 1121 von den konkurrienden Z√§hringern und 1646 von den Franzosen im Drei√üigj√§hrigen Krieg zerst√∂rt wurde, entwickelte sich ein kleiner Ort, der 1837 nach Buchenbach eingemeindet wurde. Nachdem der Ort staatsrechtlich an Baden fiel, verkaufte Wilhelm Freiherr von Sickingen auch die privaten Rechte am Ort an den badischen Staat. Die Siedlung wird heute nicht mehr als eigenst√§ndiger Ortsteil gef√ľhrt, sondern z√§hlt zum Hauptort Buchenbach.

Politik

Gemeinderat

Nach der Kommunalwahl vom 13. Juni 2004 ergab sich folgende Sitzverteilung:

CDU 45,0 % +3,0 7 Sitze ±0
UWG 38,1 % -19,9 5 Sitze -4
SPD 16,9 % +16,9 2 Sitze +2

Wappen

√úber gr√ľnem Dreiberg gespalten; vorn in Silber(Wei√ü) eine gr√ľne Buche auf dem vorderen H√ľgel des Dreibergs, hinten in Rot ein silberner (wei√üer) Wellenbalken. Flagge: Gr√ľn-Wei√ü (Gr√ľn-Silber)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Best Western Hofgut Sternen 79874 Breitnau http://www.hofgut-sternen.bestwestern.de  07652 / 9 01-0
Parkhotel Adler 79856 Hinterzarten http://www.parkhoteladler.de/  07652 / 127-0
Reppert 79856 Hinterzarten http://www.beauty-wellness-spa.de/  07652 / 12080
Kesslerm√ľhle 79856 Hinterzarten http://www.kesslermuehle.de/  07652 / 129 - 0
Thomahof 79856 Hinterzarten http://www.hotel-thomahof.de/  07652 / 1230
Sonnenberg 79856 Hinterzarten http://www.hotel-sonnenberg.com/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407652 / 1207-0
Sassenhof 79856 Hinterzarten http://www.hotel-sassenhof.de/  07652 / 91819-0
Zartenbach 79856 Hinterzarten http://www.zartenbach.de/  07652 / 12680
Alemannenhof 79856 Hinterzarten http://www.drubba.com/alemannenhof/  07652 / 9118-0
Landgasthof Zum R√∂ssle 79199 Kirchzarten http://www.zumroessle.de/  07661 / 2240
Waldhotel Am Notschrei 79254 Oberried   07602 / 94200
L√∂wen 79274 St. M√§rgen http://www.hotel-loewen-st-maergen.de  07669 / 376
Zur Sonne 79271 St. Peter http://www.sonneschwarzwald.de  07660 / 9401-0
Landhotel Reckenberg 79252 Stegen-Eschbach http://www.landhotel-reckenberg.de  07661 / 61112
G√§stehaus Sonne 79856 Hinterzarten http://www.schwarzwaldhof.com/  07652 / 120 30
Lafette 79856 Hinterzarten http://www.hotel-lafette.de/  07652 / 360
Waldheim 79856 Hinterzarten http://www.hotel-waldheim.de/  07652 / 286
Hotel Die Halde 79254 Oberried http://www.halde.com/ Kategorie: 2Kategorie: 207602 / 94470
Waldhotel Fehrenbach 79856 Hinterzarten http://www.waldhotel-fehrenbach.de/  07652 / 91 94-0
Schwarzwaldhof 79856 Hinterzarten http://www.schwarzwaldhof.com/  07652 / 120 30
Zum Hirschen 79271 St. Peter http://www.gasthof-hirschen.de  07660 / 204
Gasthaus Engel 79856 Hinterzarten http://www.engel-hinterzarten.de/  07652 / 1539
Hotel Falken 79252 Stegen-Wittental http://www.falken-wittental.de  07661 / 9037-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Buchenbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Buchenbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de