fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Achstetten: 28.11.2005 12:27

Achstetten

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Achstetten hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : T├╝bingen
Landkreis : Biberach
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 16' N, 09┬░ 54' O
48┬░ 16' N, 09┬░ 54' O
H├Âhe : 499 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 23,38 km┬▓
Einwohner : 3.997 (31. M├Ąrz 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 171 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 6,4 %
Postleitzahl : 88480
Vorwahl : 07392
Kfz-Kennzeichen : BC
Gemeindeschl├╝ssel : 08 4 26 001
Gliederung des
Gemeindegebiets:
4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Laupheimer Stra├če 6
88480 Achstetten
Website: www.achstetten.de
E-Mail-Adresse: info@achstetten.de
Politik
B├╝rgermeister : Kai Feneberg

Die Gemeinde Achstetten ist die n├Ârdlichste Gemeinde im Landkreis Biberach in Baden-W├╝rttemberg ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gemeindegliederung

Die Gesamtgemeinde Achstetten besteht aus den Teilgemeinden Achstetten, Bronnen, Oberholzheim und Stetten.

Geburtshaus von C. M. Wieland in Oberholzheim
Geburtshaus von C. M. Wieland in Oberholzheim

Geschichte

Achstetten wird erstmals 1194 in einer Urkunde von Papst Coelestin III. erw├Ąhnt. Im 14. Jahrhundert kam der Ort unter Herrschaft der Herren von Freyberg . ├ťber weitere Besitzer, teilweise war das Dorf auch unter verschiedenen Besitzern aufgeteilt, fiel die Landeshoheit 1806 an das K├Ânigreich W├╝rttemberg . Dort wurde es 1810 dem Oberamt Wiblingen zugeteilt, um 1845 zum neugegr├╝ndeten Oberamt Laupheim zu kommen. Im Zuge der Kreisreform 1938 kam Achstetten mit dem Gro├čteil des Oberamtes Laupheim zum neuen Landkreis Biberach.

Religionen

Achstetten 
├╝berwiegend Katholisch
Oberholzheim 
├╝berwiegend Evangelisch
Bronnen 
├╝berwiegend Katholisch
Stetten 
├╝berwiegend Katholisch
Laupheim 
besitzt seit 1442 eine eigene Pfarrei.

Eingemeindungen

Im Rahmen der Gemeindereform haben sich die ehemals selbst├Ąndigen Gemeinden zum 1. M├Ąrz 1972 (Oberholzheim), 1. November 1972 (Bronnen) und 1. Januar 1975 (Stetten) der Gemeinde Achstetten angeschlossen.

Einwohnerentwicklung Gemeinde Achstetten incl Ortsteile

  • 1939 : 1.899
  • 1961 : 2.071
  • 1970 : 2.472
  • 1987 : 3.088
  • 1990 : 3.207
  • 1995 : 3.491
  • 2000 : 3.744
  • 2005 : 3.756

Politik

B├╝rgermeister

  • Kai Feneberg

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

Das klassizistische Schloss wurde 1794 durch Franz Anton Bagnato erbaut. Es steht an der Stelle fr├╝herer Vorg├Ąngerbauten.

Pers├Ânlichkeiten

Ansichtskarte zu Wielands 200.Geburtstag
Ansichtskarte zu Wielands 200.Geburtstag
Geburtshaus Wielands 2005 Ortsteil Oberholzheim
Geburtshaus Wielands 2005 Ortsteil Oberholzheim

S├Âhne und T├Âchter der Gemeinde

  • 1733 , 5. September , Christoph Martin Wieland (im Ortsteil Oberholzheim), ÔÇá 20. Januar 1813 in Weimar, deutscher Dichter.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gatshof Hirsch 89155 Erbach http://www.hotel-gasthof-hirsch.de/  07305 / 7389

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Achstetten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Achstetten verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de