fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Renningen: 20.02.2006 10:10

Renningen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Renningens Lage von Renningen in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Kreis : Böblingen
Geografische Lage :
Koordinaten: 48¬į 46' N, 08¬į 56' O
48¬į 46' N, 08¬į 56' O
H√∂he : 409 m √ľ. NN
Fläche : 31,13 km²
Einwohner : 17.353 (31. März 2005)
Bevölkerungsdichte : 557 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 13,2 %
Postleitzahl : 71264-71272
Vorwahl : 07159
Kfz-Kennzeichen : BB
Gemeindeschl√ľssel : 08 1 15 041
Gliederung: 2 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstraße 1
71272 Renningen
Offizielle Webseite: www.renningen.de
E-Mail Adresse: info@renningen.de
Politik
B√ľrgermeister : Wolfgang Fai√üt

Renningen ist eine Stadt in Baden-W√ľrttemberg, Deutschland und geh√∂rt zum Landkreis B√∂blingen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Renningen liegt westlich von Stuttgart, zwischen Leonberg und Weil der Stadt am Rande der fruchtbaren Gäu-Landschaft des Neckarlandes. Das Tal des Rankbaches weitet sich hier zum Renninger Becken.

Nachbargemeinden

Magstadt, Weil der Stadt , Leonberg, Rutesheim, Heimsheim

Stadtgliederung

Renningen besteht aus den beiden Teilorten Renningen und Malmsheim. S√ľdlich liegt der Ihinger Hof, ehemals eine eigene Ortschaft, heute nur noch ein einzelner Hof.

Geschichte

Renningen liegt in einer bereits seit dem Fr√ľhneolithikum dicht besiedelten Siedlungslandschaft. Dementsprechend sind an mehreren Stellen Siedlungsreste der Linearbandkeramik-Kultur nachgewiesen. Siedlungsreste der Urnenfelderkultur (um 1000 v.Chr.) sowie der Hallstatt- und La-T√®ne-Zeit (Fr√ľhe bzw. sp√§te Eisenzeit) belegen eine Besiedlung in verschiedenen pr√§historischen Epochen.

Die Auswertung arch√§ologischer Grabungen und Funde zeigt im Renninger Becken eine Entwicklung, die von zwei fr√ľhalamannischen Siedlungen n√∂rdlich bzw. s√ľdlich des Rankbaches ausgeht. Grabungen des damaligen Landesdenkmalamtes Baden-W√ľrttemberg im Gewerbegebiet Raite (1991) belegen Mehrhausgeh√∂fte aus dreischiffigen Langh√§usern, Speichern und Grubenh√§usern (4./5. Jahrh.).

Eine zweite Siedlung in den Neuwiesen√§ckern entwickelt sich zu einer gro√üen Siedlung, die mit dem am Anfang des 12. Jahrhunderts erw√§hnten Altheim identifiziert werden kann. W√§hrend des Hochmittelalters bestanden neben dieser Siedlung zahlreiche weitere kleine Siedlungspl√§tze. Im 12./13. Jahrhundert erfolgte eine Siedlungskonzentration in den sp√§teren Ortskernen, denn gegen 1200 brechen fast alle Siedlungspl√§tze au√üerhalb der beiden Ortskerne ab. Einige √§ltere Funde im Ortskern von Renningen zeigen, dass am Platz des sp√§teren Dorfes durchaus ein √§lterer Kern vorhanden ist. Einige wenige Funde geh√∂ren in die sp√§te Merowinger- und Karolingerzeit , die Masse der Funde jedoch datiert ins 11./12. Jahrhundert und belegt eine Gleichzeitigkeit zu der Siedlung in den Neuwiesen√§ckern. Ob allerdings eine Kontinuit√§t seit der fr√ľhen Merowingerzeit besteht, bleibt unsicher. In der N√§he der Kirche liegt ein 1989/90 durch das Landesdenkmalamt untersuchtes Gr√§berfeld der fr√ľhen Merowingerzeit , das um 500 abbricht, wobei es fraglich bleibt, ob dies auch f√ľr den zugeh√∂rigen Siedlungsplatz gilt, dessen Lage aufgrund einer einzelnen Scherbe in der Nachbarschaft vermutet werden kann. Sp√§tere Bestattungen sind im Renninger Becken bisher nur am s√ľdlichen Ortsrand von Malmsheim bekannt geworden, wo ein j√ľngermerowingerzeitliches Reihengr√§berfeld zu vermuten ist.

Die schriftliche √úberlieferung belegt f√ľr karolingische Zeit die Zugeh√∂rigkeit Renningens zum Villikationssystem des Klosters Wei√üenburg. Erw√§hnt werden 22 1/2 H√∂fe, wobei sich anhand von historischen Beobachtungen √ľber das sp√§tere Schicksal dieses Besitzes die Frage stellt, ob all diese H√∂fe auf der sp√§teren Ortsgemarkung gelegen haben. Im 11. und 12. Jahrhundert ist in der schriftlichen √úberlieferung Besitz in beiden Orten ein Ortsadel nachweisbar. F√ľr Malmsheim und das abgegangene Altheim l√§√üt sich staufischer Besitz belegen. Sp√§testens im 14. Jahrhundert gab es in Renningen mit dem Amt eines Schulthei√üen sowie der Dreizelgenwirtschaft eine Organisation auf Gemeindeebene.

In der fr√ľhen Neuzeit ist Renningen ein vom Handwerk gepr√§gtes Gro√üdorf, das seine Ettergrenze mit einer heute z.T. noch erhaltenen Mauer markierte.

1982 wurden Renningen die Stadtrechte verliehen. Neubaugebiete haben das ehemalige Dorf stark nach Norden erweitert.

Religionen

Seit der Reformation ist Renningen vorwiegend evangelisch gepr√§gt. Erst in j√ľngerer Zeit gibt es wieder eine r√∂misch-katholische Gemeinde. Daneben bestehen eine neuapostolische Gemeinde und die Liebenzeller Gemeinschaft .

Ortsteile

Malmsheim

Malmsheim wurde [[1075 ]] erstmals urkundlich als Besitz des Klosters Weissenburg unter dem Namen Mahalbodesheim erwähnt. Im Zuge der Gemeindereform 1972 verlor der Ort seine Selbständigkeit und wurde nach Renningen eingemeindet. Der Stadtteil Malmsheim hatte durch die Erschliessung des Neubaugebietes Schnallenäcker (ab 1996 ) per 31.12.2004 6.054 Einwohner.

Politik

Städtepartnerschaften

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaftlich ist Renningen von größeren Gemeinden abhängig, ein großer Teil der Beschäftigten arbeitet auswärts, zum Beispiel bei DaimlerChrysler in Sindelfingen oder in Stuttgart. Trotzdem gibt es viele eigene Arbeitsplätze, zum Beispiel von der Firma Pininfarina, die in der Formel 1 und im Sportwagenbau tätig ist. Weiterhin ist mittelständisches Gewerbe vor Ort.

Verkehr

Der n√§chste gr√∂√üere Flughafen ist 22 km entfernt (Stuttgart), allerdings gibt es in Malmsheim einen Milit√§rflugplatz mit angrenzendem Segelflugplatz. Dort h√§lt die deutsche Luftwaffe mit ‚ÄěSAR 46‚Äú rund um die Uhr einen Hubschrauber des Such- und Rettungsdienstes vor.

Die Schwarzwaldbahn (Stuttgart - Weil der Stadt ) wird heute als Linie S6 der S-Bahn Stuttgart genutzt und hat Haltepunkte in Renningen und Malmsheim. F√ľr 2008 ist eine Wiederinbetriebnahme der Rankbachbahn (nach B√∂blingen) als S60 geplant.

An das √ľberregionale Verkehrsnetz ist Renningen durch die Bundesstra√üe B 295 (Stuttgart - Calw) angebunden.

Bildungseinrichtungen

Renningen verf√ľgt √ľber ein Gymnasium und eine Realschule . Mit der Friedrich-Schiller-Schule in der Kernstadt und der Friedrich-Silcher-Schule in Malmsheim gibt es au√üerdem zwei Grund- und Hauptschulen .

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Coyote Ugly Bar Flegganescht Bierfässle Parkplatzparty Offen

Museen

  • Arch√§ologisches Museum (im Schulzentrum)
  • Heimatmuseum (Malmsheim)

Bauwerke

  • Ettermauer

Literatur

  • S. Arnold/U. Gross/I. Stork, ... mehr als 1 Jahrtausend... Leben im Renninger Becken vom 4. bis 12. Jahrhundert. Arch√§ologische Informationen Baden-W√ľrttemberg Heft 19, Stuttgart 1991.
  • R. Schreg, L√§ndliche Siedlungen in Schwaben. - Strukturwandel zum Jahr 1000?, in: B. Scholkmann/S. Lorenz (Hrsg.), Schwaben vor 1000 Jahren, Filderstadt 2002, Seiten 216-238.
  • I. Stork, Vor- und Fr√ľhgeschichte im Renninger Becken, in: I. Stork/H.-M. Maurer/V. Trugenberger/R. M√ľller/F. K√ľhbauch/ H. M√ľller/B. Maier, Renningen und Malmsheim. Eine Stadt und ihre Geschichte, Stuttgart 1991, Seiten 10-31.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel-Restaurant-Weinstube Hirsch 71229 Leonberg http://www.hotel-hirsch-leonberg.de  07152 / 97 66-0
Hotel-Restaurant Kirchner 71229 Leonberg http://www.hotel-kirchner.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307152 / 60 63-0
Walker 71272 Renningen http://www.hotel-walker.de/  07159 / 25 85-0
Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen 71065 Sindelfingen http://marriott.de/Channels/globalSites/propertyPage/GERMANY/ZPZDE  07031 / 6960
Erikson Hotel 71063 Sindelfingen http://www.erikson.de  07031 / 935-0
Mercure Hotel Stuttgart Sindelfingen an der Messe 71065 Sindelfingen http://www.mercure.com/mercure/fichehotel/de/mer/2939/fiche_hotel.shtml Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407031 / 61960
Mercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen 71065 Sindelfingen http://www.mercure.com/mercure/fichehotel/de/mer/2938/fiche_hotel.shtml Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407031 / 6150
NH Stuttgart / Sindelfingen 71063 Sindelfingen http://www.nh-hotels.com  07031 / 6980
Hotel am Klostersee 71065 Sindelfingen http://www.hotel-am-klostersee.de  07031 / 79 350
Best Western Hotel Berlin 71065 Sindelfingen http://lbook.bestwestern.com/bestwestern/productInfo.do?group=false&propertyCode  07031 / 86 55
Hotel Rotisserie Knote 71063 Sindelfingen http://www.hotel-knote.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307031 / 61 10
Hotel Carle Garni 71063 Sindelfingen http://www.hotel-carle-sindelfingen.de  07031 / 874001
Ibis Stuttgart Sindelfingen 71065 Sindelfingen http://www.accorhotels.com/accorhotels/fichehotel/de/ibi/5426/fiche_hotel.shtml  07031 / 8650
Omega-Hotel 71063 Sindelfingen http://www.omega-hotel.de  07031 / 7900 - 0
Akzent Hotel Torgauer Hof 71063 Sindelfingen http://www.akzent.de  07031 / 93 00-0
Residence 71063 Sindelfingen http://www.residence-hotel-sindelfingen.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407031 / 933-0
Amber Hotel Leonberg / Stuttgart 71229 Leonberg http://www.amber-hotels.de/deutschland/stuttgart/index.php  07152 / 303 -3
G√§stehaus Sonne 71229 Leonberg   07152 / 9231-0
Glemseck 71229 Leonberg http://www.hotel-glemseck.de/ Kategorie: 2Kategorie: 207152 / 928440
Waldhotel - Eichholz 71067 Sindelfingen http://www.waldhotel-eichholz.de/  07031 / 7088500
Linde 71063 Sindelfingen http://www.hotellinde.de/  07031 / 7990-0
Krone-Post 71263 Weil der Stadt http://www.hotelami.de/11296/hotel-krone-post-in-weil-der-stadt-b.-leonberg.htm  07033 / 52 72-0
Gasthof zur S√§ge 71263 Weil der Stadt   07033 / 52 88-0
Hotel Online Garni 71229 Leonberg http://www.hotel-online-leonberg.de/index.html  07152 / 97987-0
Gasthof Hirsch 71296 Heimsheim http://www.hirsch-heimsheim.de/  07033 / 53 99-0
Central 71063 Sindelfingen   07031 / 869810
Zur Eisenbahn 71272 Renningen http://www.hoteleisenbahn.de/  07159 / 80430
Stern 71263 Weil der Stadt http://www.stern-weilderstadt.de/  07033 / 78 69
Hotel-Restaurant-Linde 71065 Sindelfingen http://www.hotellinde.de  07031 / 7990-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Renningen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Renningen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de