fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Krautheim (Jagst): 18.02.2006 16:47

Krautheim (Jagst)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Krautheims Deutschlandkarte, Position von Krautheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W√ľrttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Hohenlohekreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 49¬į 23' N, 09¬į 38' O
49¬į 23' N, 09¬į 38' O
H√∂he : 210 - 420 m √ľ. NN
Fläche : 52,91 km²
Einwohner : 4.860 (31. März 2005)
Bevölkerungsdichte : 92 Einwohner/km²
Ausländeranteil : 3,4 %
Postleitzahlen : 74236-74238
Vorwahl : 06294
Kfz-Kennzeichen : K√úN
Gemeindeschl√ľssel : 08 1 26 045
Stadtgliederung: 9 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Burgweg 5
74238 Krautheim
Offizielle Website: www.krautheim.de
E-Mail-Adresse: stadt@krautheim.de
Politik
B√ľrgermeister : Andreas K√∂hler

Krautheim an der Jagst ist eine Stadt im Hohenlohekreis an der Jagst.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Krautheim liegt am n√∂rdlichsten Punkt der Jagst. Die Jagst hat sich hier 130 bis 150 m tief in die Muschelkalklandschaft der Hohenloher Ebene eingegraben. Charakteristisch f√ľr Krautheim ist der Blick auf die von weither sichtbare Burg, welche mit einer bis zu 17 m hohen und bis zu 2,70 m dicken Schildmauer einen imposanten Anblick bietet. Der m√§chtige Bergfried bietet mit seiner H√∂he von etwa 30 m einen umfassenden Ausblick in das Jagsttal und die umliegende Landschaft.

Stadtgliederung

Die heutige Stadt Krautheim ist Ergebnis der Verwaltungsreform von 1972/1973. Damals schlossen sich die ehemals selbstst√§ndigen badischen Gemeinden Krautheim, Gommersdorf, Horrenbach, Klepsau, Neunstetten, Oberndorf und die w√ľrttembergischen Gemeinden Altkrautheim, Ober- und Unterginsbach zusammen und gaben sich den Namen Stadt Krautheim. Die Ortschaften haben eine Gr√∂√üenordnung zwischen ca. 60 und ca. 700 Einwohnern; in Krautheim selbst als zentralem St√§dtchen leben etwa 2000 Einwohner.

Geschichte

Blick von Burg Krautheim ‚Äď Hier ist die Jagst Grenze zwischen Baden und Schwaben.
Blick von Burg Krautheim ‚Äď Hier ist die Jagst Grenze zwischen Baden und Schwaben .
  • 1096: Krautheim (gemeint ist das heutige Altkrautheim) wird erstmals urkundlich als Crutheim erw√§hnt; die Gr√ľndung geht auf die Franken zur√ľck.
  • 1213: Die Burg (im heutigen Hauptort Krautheim) wird von Wolfrad I. von Krautheim auf dem Bergsporn errichtet.
  • 1240 - 1242: Die staufischen Reichskleinodien ( Reichskrone , Zepter und Reichsschwert) sind vermutlich in der Burg Krautheim in Verwahrung.
  • 1306: Krautheim erh√§lt zusammen mit Ballenberg die Stadtrechte
  • 1329: Krautheim wird erstmals als Stadt erw√§hnt.
  • Ab 1399: Krautheim steht unter Mainzer Vorherrschaft bzw. Herrschaft.
  • 1516: G√∂tz von Berlichingen ruft dem Mainzer Amtsmann die durch Goethes Drama "G√∂tz von Berlichingen" unsterblich gewordenen Worte "... er aber sag¬īs ihm, er k√∂nne mich..." zu.
  • 1806: Krautheim wird als Folge der Reichsdeputationshauptschlusses in einen n√∂rdlichen badischen und einen s√ľdlichen w√ľrttembergischen Teil aufgeteilt.

Politik

Gemeinderat

Die Kommunalwahl am 13. Juni 2004 ergab folgende Sitzverteilung:

FWG 56,5 % +7,7 10 Sitze ±0
CDU 43,5 % -7,7 8 Sitze -2

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Krautheim war bis 1988 durch die Jagsttalbahn (M√∂ckm√ľhl - D√∂rzbach) an das √ľberregionale Schienennetz angebunden. Heute befinden sich die n√§chsten Bahnh√∂fe in M√∂ckm√ľhl Schw√§bisch Hall-Hessental, Bad Mergentheim und Osterburken. Die n√§chste Autobahn ist die A81 (Ausfahrt M√∂ckm√ľhl). Die n√§chste Bundesstra√üe ist die B19, die durch den Nachbarort D√∂rzbach f√ľhrt.

Ansässige Unternehmen

Die im benachbarten K√ľnzelsau ans√§ssige W√ľrth-Gruppe ist auch f√ľr Krautheim von hoher Bedeutung.

Museen

Burg Krautheim
Burg Krautheim
Johanniter-Museum 
Einen Einblick in die Geschichte des Johanniterordens bietet das auf dem Burgberg direkt neben dem Rathaus der Stadt gelegene Johanniter-Museum.
Burgmuseum 
Wen die Geschichte der Burg Krautheim interessiert, der kann sich im Burgmuseum informieren.

Beide Museen werden nach Bedarf geöffnet. Interessenten melden sich bitte im Rathaus (Kontaktadresse: siehe untenstehende Homepage der Stadt Krautheim).

Sport

Im Stadtteil Krautheim gibt es unter anderem einen Fußball- (TSV Krautheim), einen Tennis- (TSC Krautheim) und einen Volleyballverein (ASC Krautheim). Im Gommersdorf ist der Fußballverein VfR Gommersdorf (Landesliga Odenwald) ansässig.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Zum Hirsch 74677 D√∂rzbach http://www.hirsch-doerzbach.de/  07937 / 268
Zur Sonne 74677 D√∂rzbach   07937 / 317
Kloster Sch√∂ntal Tagungshaus 74214 Sch√∂ntal http://www.kloster-schoental.de  07943 / 894-0
G√§stehaus Zeller 74214 Sch√∂ntal http://www.gaestehaus-zeller.de  07943 / 600
Gasthof zur Post 74214 Kloster Sch√∂ntal http://www.gasthof-post-schoental.de  07943 / 2226
Gasthof Zum Pflug 74677 D√∂rzbach   07937 / 295

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Krautheim (Jagst) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Krautheim (Jagst) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de