fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Forchtenberg: 09.02.2006 17:03

Forchtenberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Forchtenbergs Deutschlandkarte, Position von Forchtenberg hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Landkreis : Hohenlohekreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 17' N, 09┬░ 34' O
49┬░ 17' N, 09┬░ 34' O
H├Âhe : 319 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 38,07 km┬▓
Einwohner : 5.017 (31. M├Ąrz 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 132 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 5,4 %
Postleitzahl : 74670
Vorwahl : 07947
Kfz-Kennzeichen : K├ťN
Gemeindeschl├╝ssel : 08 1 26 028
Adresse der
Stadtverwaltung:
Hauptstra├če 14
74670 Forchtenberg
Offizielle Website: www.forchtenberg.de
E-Mail-Adresse: stadt@forchtenberg.de
Politik
B├╝rgermeister : Uwe Gysin

Forchtenberg ist eine Stadt im Hohenlohekreis, Baden-W├╝rttemberg, an der Kupfer , die in der Stadt in den Kocher m├╝ndet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Stadtgliederung

Forchtenberg besteht aus den Teilen Forchtenberg, Sindringen, Ernsbach, Wohlmuthausen, Muthof und Schleierhof.

Geschichte

Forchtenberg wurde erstmals 1298 urkundlich erw├Ąhnt. Es wurde ca. 70 Jahre fr├╝her durch den Grafen Konrad von D├╝rn gegr├╝ndet. Mit dem Aussterben der Grafen von D├╝rn fiel die Stadt an Hohenlohe . Als Folge des Reichsdeputationshauptschlusses fielen die hohenlohischen Lande 1806 an das K├Ânigreich W├╝rttemberg. Forchtenberg wurde dabei dem Oberamt ├ľhringen (ab 1938: Landkreis ├ľhringen) zugeordnet. 1926 erhielt der Ort mit der Kochertalbahn einen Bahnanschluss nach Waldenburg, was zu einem wirtschaftlichen Aufschwung f├╝hrte. Mit der Kreisreform 1972 kam der Ort zum neuen Hohenlohekreis. 1980 wurde der Personenverkehr auf der Kochertalbahn eingestellt.

Eingemeindungen

  • 1. Dezember 1971 : Wohlmuthausen
  • 1972 : Ernsbach, Muthof und Sindringen.

Ortsteile

Sindringen

Sindringen wurde erstmals 1323 urkundlich erw├Ąhnt, als die Herren von Weinsberg dem Ort die Stadtrechte verliehen. Obwohl zuvor die Reformation eingef├╝hrt worden war, fiel die Stadt im 16. Jahrhundert an die katholische Linie Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein . Aufgrund milit├Ąrischer Unterst├╝tzung von au├čen konnten die Sindringer ihrer protestantischen Konfession treu bleiben.

Politik

B├╝rgermeister

  • Um 1810 Schulthei├č Haag
  • Um 1820-1837 von Olnhausen
  • 1837-1847 Schall (Notar)
  • 1847-1860 Ludwig Blanck
  • 1860-1872 Walther (Notar)
  • 1872-1876 Karl Krau├č
  • 1876-1892 Karl B├Âhringer
  • 1892-1900 Paul H├╝zel
  • 1900-1906 Christian Wirth
  • 1906-1919 Hermann H├Ârer
  • 1919-1930 Robert Scholl
  • 1930-1933 Friedrich Kramer
  • 1933-1936 Eugen Maurer
  • 1936-1945 Adolf Hebei├č (von 1942-1945 wegen Kriegsdienst vertreten durch Amtsverweser Richard Leitlein)
  • 1946-1948 Wilhelm Wolf
  • 1948-1948 Friedrich Haag
  • 1948-1966 Adolf Hebei├č
  • 1966-2004 Martin Tuffentsammer
  • 2004-heute Uwe Gysin

Wappen

Das Wappen zeigt auf rotem Grund eine silberne, gefl├╝gelte, gepanzerte Figur ( St. Michael ) in Kampf mit einem ebenfalls silbernen Drachen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Forchtenberg ist ein Weinbauort , dessen Lagen zur Gro├člage Kocherberg im Bereich Kocher-Jagst-Tauber geh├Âren.

Verkehr

Die Stadt ist ├╝ber einige Buslinien mit den Nachbarorten verbunden.

Ans├Ąssige Unternehmen

Fa. KRIWAN ist seit 1971 in Forchtenberg

Service Partner Schmid seit 1998

Bildungseinrichtungen

Forchtenberg verf├╝gt ├╝ber eine Grund- und Hauptschule . Im Ortsteil Ernsbach besteht eine eigenst├Ąndige Grundschule.

Kinderg├Ąrten bestehen im Hauptort Forchtenberg sowie in den Ortsteilen Sindringen und Ernsbach.

Freizeit- und Sportanlagen

Limeshalle in Sindringen

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Wehr des Kochers mit der Altstadt im Hintergrund
Wehr des Kochers mit der Altstadt im Hintergrund

Kleinkunst

F├╝r kulturelle Aktivit├Ąten zeichnet seit 10 Jahren die Kulturinitiative Sindringen e.V. (KIS) verwortlich. Hochkar├Ątige Jazz- und Bluesabende, Kabarett wie Christoph Sonntag und EURE M├ťTTER sowie der legend├Ąre Irische Abend sind wiederkehrende Elemente im Jahresreigen.

Bauwerke

Forchtenberg hat eine mittelalterliche Altstadt mit vollst├Ąndig erhaltener Stadtmauer. ├ťber dem Stadtkern erhebt sich die Schlossruine mit einem gro├čem Gew├Âlbekeller. Unter dem Stadtkern befindet sich das ehemalige Gipsbergwerk. Mittelalterliches Stadtbild von Sindringen mit Stadtmauer.

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Am ersten Adventwochenende findet in der mittelalterlichen Forchtenberger Altstadt jedes Jahr ein Weihnachtsmarkt statt.
  • Im Mai findet im Stadtteil Sindringen j├Ąhrlich ein gro├čer T├Âpfermarkt mit Anbietern aus ganz Europa statt.
  • Mitte Juli findet in der Schlossruine das Openair Festival Rock in the Ruins statt.

Pers├Ânlichkeiten

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • 1588 , 22. November , Leonhard Kern , ÔÇá 4. April 1662 in Schw├Ąbisch Hall, deutscher Bildhauer.
  • 1892 , Hans Gradmann , ÔÇá 1983 in T├╝bingen, deutscher Botaniker.
  • 1921 , 9. Mai , Sophie Scholl, ÔÇá 22. Februar 1943 in M├╝nchen, deutsche Widerstandsk├Ąmpferin gegen den Nationalsozialismus.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Burghotel G├Âtzenburg 74249 Jagsthausen http://www.burghotel-goetzenburg.de/  07943 / 94360
Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe Relais & Châteaux 74639 Zweiflingen http://www.friedrichsruhe.de/ Kategorie: 107941 / 60870
Krone mit G├Ąstehaus 74670 Forchtenberg http://www.krone-sindringen.de/  07948 / 91000
Schlosshotel 74653 Ingelfingen http://www.schloss-hotel-ingelfingen.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307940 / 91 65-0
Haus Nicklass 74653 Ingelfingen http://www.haus-nicklass.de/  07940 / 9101-0
Gasthof Rustikana 74676 Niedernhall http://www.gasthof-rustikana.de/  07940 / 51154
Kloster Sch├Ântal Tagungshaus 74214 Sch├Ântal http://www.kloster-schoental.de  07943 / 894-0
G├Ąstehaus Zeller 74214 Sch├Ântal http://www.gaestehaus-zeller.de  07943 / 600
Gasthof zur Post 74214 Kloster Sch├Ântal http://www.gasthof-post-schoental.de  07943 / 2226

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Forchtenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Forchtenberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de