fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ötisheim: 01.02.2006 13:14

Ötisheim

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch Deutschlandkarte, Position von Ötisheim hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Karlsruhe
Landkreis : Enzkreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 48° 58' N, 08° 49' O
48° 58' N, 08° 49' O
Höhe : 243 m ü. NN
Fläche : 14,27 km²
Einwohner : 4869 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 341 Einwohner je km²
Ausländeranteil : 8,8 %
Postleitzahl : 75443
Vorwahl : 07041
Kfz-Kennzeichen : PF
Gemeindeschlüssel : 08 2 36 050
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schönenbergerstraße 2
75443 Ötisheim
Offizielle Website: www.oetisheim.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@oetisheim.de
Politik
Bürgermeister : Werner Henle

Ötisheim ist eine Gemeinde im Enzkreis in Baden-Württemberg, etwa 12 km von Pforzheim und 3 km von der Kreisstadt Mühlacker entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ötisheim wurde erstmals 783 im Lorscher Codex urkundlich erwähnt. Seit 1285 hatte das Kloster Maulbronn das Vogtrecht, seit 1376 auch die Gerichtsbarkeit über das Dorf. Im bayerisch-pfälzischen Erbfolgekrieg wurde Ötisheim geplündert und niedergebrannt. In Folge dieses Krieges kam es mit dem Kloster Maulbronn im Jahr 1504 an Württemberg. Mit der Verwaltungsneuordnung, die nach den württembergischen Gebietszuwächsen durch den Reichsdeputationshauptschluss notwendig war, wurde Ötisheim dem Oberamt Maulbronn zugeordnet. Dieses ging 1938 im Landkreis Vaihingen auf, dem der Ort bis zur Kreisreform 1973 angehörte. Seither ist Ötisheim dem Enzkreis zugehörig.

Religionen

Mit der Reformation wurde Ötisheim - wie alle württembergischen Lande - protestantisch.

Ortsteile

  • Schönenberg (Eingemeindung: 1924 )
  • Erlenbach
  • Corres

Einwohnerentwicklung

  • 1654 : 254
  • 1697 : 9 (Aufgrund der Pest)
  • 2005 : 4.787

Politik

Gemeinderat

Die Kommunalwahl am 13. Juni 2004 ergab folgende Sitzverteilung:

FWG 45,1 % +0,1 7 Sitze +1
SPD 21,5 % -6,4 3 Sitze -1
CDU 19,2 % +6,1 2 Sitze ±0
BUN 14,1 % ±0 2 Sitze ±0

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Ötisheim besitzt einen Haltepunkt an der S-Bahn-Linie BrettenMühlacker.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Deutsches Waldenser -Museum im Ortsteil Schönenberg.

Bauwerke

Henri-Arnaud-Kirche von Christian Friedrich Leins im Ortsteil Schönenberg.

Sport und Freizeit

Mit dem im September 2004 eröffneten 1,5 km langen Barfußpfad wurde eine Freizeitattraktion für die Bevölkerung, aber auch für Besucher aus nahe liegenden Städten geschaffen.

Eine weitere Attraktion ist die Gartenbahn Ötisheim, eine Parkeisenbahn .

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ötisheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ötisheim verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de