fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Blaustein: 20.02.2006 11:41

Blaustein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Gemeinde Blaustein Deutschlandkarte, Position von Blaustein hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Baden-W├╝rttemberg
Regierungsbezirk : T├╝bingen
Landkreis : Alb-Donau-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 25ÔÇ▓ N, 09┬░ 55ÔÇ▓ O
48┬░ 25ÔÇ▓ N, 09┬░ 55ÔÇ▓ O
H├Âhe : 495 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 55,61 km┬▓
Einwohner : 15.115 (31. M├Ąrz 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 272 Einwohner je km┬▓
Ausl├Ąnderanteil : 11,4 %
Postleitzahl : 89134
Vorwahl : 07304
Kfz-Kennzeichen : UL
Gemeindeschl├╝ssel : 08 4 25 141
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marktplatz 2
89134 Blaustein
Website: www.blaustein.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@blaustein.de
Politik
B├╝rgermeister : Gerald Schikorr

Blaustein ist eine Gemeinde im Alb-Donau-Kreis in Baden-W├╝rttemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Blaustein liegt im Blautal in 490 bis 690 Meter H├Âhe, etwa f├╝nf Kilometer westlich von Ulm.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Blaustein besteht aus den Ortsteilen Arnegg, Bermaringen, Dietingen, Ehrenstein, Herrlingen, Klingenstein, Lautern, Markbronn, Weidach und Wippingen.

Geschichte

Blaustein entstand am 1. September 1968 durch den Zusammenschluss der Orte Ehrenstein und Klingenstein.

Eingemeindungen

Im Zuge der Gemeindereform wurden im Jahr 1974 die Gemeinden Bermaringen und Wippingen (mit dem Ortsteil Lautern) eingegliedert. Arnegg, das sich bereits 1971 mit Markbronn-Dietingen vereinigt hatte, und Herrlingen (mit Weidach) traten der neuen Gemeinde Blaustein 1975 bei.

Ortsteile

Arnegg

1292 erstmals urkundlich erw├Ąhnt, gruppierte sich der Ort um die gleichnamige Burg, von der heute nur noch Reste erhalten sind. Nach wechselnden Ortsherrschaften wurde seit 1700 die weitere Entwicklung von der Deutschordenskommende Altshausen bestimmt.

Heute noch zu sehen ist die unter dem Deutschorden im 17. Jahrhundert entstandene Zehntscheuer, die 1737 erbaute Marienkirche und das 1783 errichtete Amtshaus, das heute noch als Rathaus (Ortsverwaltung) genutzt wird.

Ehrenstein

In einer Sandgrube wurde in den 1950er Jahren eine Siedlung der Jungsteinzeit entdeckt und in zwei Grabungen durch Oscar Paret und Hartwig Z├╝rn teilweise untersucht. Die mehrphasige Siedlung bestand aus mehreren, in Reihen angeordneten Holzbauten. Kulturell geh├Ârt die Siedlung zur jungneolithischen Schussenrieder Kultur , zeigt aber Einfl├╝sse der Michelsberger Kultur . Unter den Funden fallen gro├če doppelt durchbohrte Kalksteinscheiben auf (siehe auch Jungsteinzeitliches Dorf bei Ehrenstein ).

Auf dem Schlo├čberg liegen Funde einer fr├╝hbronzezeitlichen H├Âhensiedlung. An diesen Funden definierte Hans J├╝rgen Hundt erstmals die Keramik der sog. ├ťbergangsperiode BzA2/B1.

Weidach

Weidach aht zwei katholische Kirchen, die eine der beiden heisst Wendelin und besitzt einen kleinen Glockenturm, die andere hei├čt St. Nikolaus und besitzt keinen Glockenturm.

Wippingen

Wippingen ist schon seit dem Jahre 1085 urkundlich bekannt, doch 1611 brannte es fast vollst├Ąndig ab. Noch Heute gibt es das Zollhaus, ein alter, inzwischen restaurierter Fachwerkbau. Es spielte bei der Auseinandersetzung der Reichsstadt Ulm und dem Herzogtum W├╝rttemberg eine nicht unerhebliche Rolle.

Politik

B├╝rgermeister

Der B├╝rgermeister wird f├╝r eine Amtszeit von 8 Jahren gew├Ąhlt. Die Amtszeit von Gerald Schikorr endet am 31. Januar 2008.

Gemeinderat

Bei der Gemeinderatswahl am 13. Juni 2004 ergab sich folgende Sitzverteilung:

  • CDU - 36,0 % (-4,0) - 8 Sitze (-5)
  • FW - 28,4 % (+1,5) - 6 Sitze (-2)
  • SPD - 18,5 % (-5,5) - 4 Sitze (-3)
  • Gr├╝ne - 17,1 % (+8,1) - 4 Sitze (+2)

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Blaustein liegt direkt an der Bundesstra├če 28, in der N├Ąhe der Autobahnen A 8 und A 7. Au├čerdem ist die Gemeinde mit zwei Bahnh├Âfen (Blaustein und Herrlingen) an die Donautalbahn (Ulm - Donaueschingen) angebunden.

Bildung

Die Gemeinde verf├╝gt ├╝ber sechs Grundschulen in den Ortsteilen Arnegg, Bermaringen, Ehrenstein, Herrlingen, Klingenstein und Wippingen, sowie ├╝ber zwei Hauptschulen (Herrlingen, Klingenstein), eine Realschule und eine Schule f├╝r Lernbehinderte.

Pers├Ânlichkeiten

Anna Essinger betrieb in Herrlingen ihr j├╝disches Landschulheim bis ca 1938 . Dieses Heim wurde von einem Zeitzeugen als Paradies in der H├Âlle beschrieben. Das Haus des Landschulheims steht in der Rommelsteige 1.

Erwin Rommel , im Zweiten Weltkrieg unter anderem Oberbefehlshaber des deutschen Afrikakorps sowie der f├╝r die Verteidigung des "Westwalls" zust├Ąndigen Heeresgruppe B , wohnte von Mitte 1943 an mit Familie im Ortsteil Herrlingen (damals Wippinger Steige, heute: Erwin-Rommel-Steige), bis er nach schwerer Verwundung mitten im Genesungsurlaub am 14. Oktober 1944 von zwei hochrangigen Offizieren zu Hause abgeholt und auf der Fahrt im Auto zwischen Herrlingen und Wippingen zum Selbstmord (Einnahme von Zyankali) gezwungen wurde. Der vormalige "Lieblingsgeneral des F├╝hrers" war bei Hitler in Ungnade gefallen, weil er kritische Lagevortr├Ąge zur Situation an der Westfront gemacht hatte, und er wurde zudem verd├Ąchtigt, in das Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 beteiligt gewesen zu sein. An der Stelle, wo Rommel starb, befindet sich ein Gedenkstein; er ist auf dem Herrlinger Friedhof begraben; in der Herrlinger Lindenhofvilla wurde vor einiger Zeit Rommel-Museum eingerichtet, womit eine eher vorl├Ąufige Gedenkst├Ątte in zwei R├Ąumen des Herrlinger Rathauses abgel├Âst wurde.

Literatur

  • Z├╝rn, Hartwig: Das jungsteinzeitliche Dorf Ehrenstein (Kreis Ulm). Ausgrabung 1960. Teil I: Die Baugeschichte. Ver├Âff. Staatl. Amt Denkmalpfl. Stuttgart A 10/1, Stuttgart 1965
  • J. L├╝ning/Sommer, Ulrike/Achilles, K.A./Krumm, H./Waiblinger, J./Hahn, J./Wagner, E.: Das jungsteinzeitliche Dorf Ehrenstein III Teil III: Die Funde. Forsch. u. Ber. Vor- u. Fr├╝hgesch. Bad.-W├╝rtt. 58, Stuttgart 1997
  • Hundt, H.-J.: Keramik aus dem Ende der fr├╝hen Bronzezeit von Heubach (Kr. Schw├Ąbisch Gm├╝nd) und Ehrenstein (Kr. Ulm). Fundber. Schwaben N.F. 14, 1957, 27-50

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Ochsen 89143 Blaubeuren http://www.ochsen-blaubeuren.de/  07344 / 6665
L├Âwen 89143 Blaubeuren http://www.hotelcafeloewen.de/  07344 / 928050
Forellenfischer 89143 Blaubeuren http://www.forellenfischer.de/  07344 / 6545
M├Âvenpick 89231 Neu-Ulm http://www.moevenpick-ulm.com/  0731 / 80110
R├Âmer Villa 89231 Neu-Ulm http://www.roemer-villa.de/  0731 / 800040
City Hotel 89231 Neu-Ulm http://www.cityhotel-neu-ulm.de/  0731 / 974520
Landgasthof Hirsch Minotel 89233 Neu-Ulm http://www.hirsch-nu.de/   0731 / 970744
Sonnenkeller 89233 Neu-Ulm http://www.hotel-sonnenkeller.de/  0731 / 7177-0
Silence-Landhof Meinl 89233 Neu-Ulm http://www.landhof-meinl.de/  0731 / 70520
Zur Post 89233 Neu-Ulm http://www.post-schwaighofen.de/  0731 / 97670
Hotel Stern 89073 Ulm http://www.hotelstern.de  0731 / 1552-0
Hotel Goldenes Rad Ulm 89073 Ulm http://www.goldenes-rad.com  0731 / 800-184
Hotel-Gasthof Hirsch 89081 Ulm http://www.hirsch-ulm.de  0731 / 937 93 0
Hotel Engel 89081 Ulm http://www.hotel-engel-ulm.de  0731 / 140 40-0
maritim Hotel Ulm 89073 Ulm http://www.maritim.de/typo3/deutsch/hotels/hotels/hotel-ulm.html  0731 / 923-0
Best Western Atrium Hotel 89075 Ulm http://www.atrium-ulm.bestwestern.de  0731 / 9271-0
Hotel Gasthof Adler 89081 Ulm http://www.hotel-adler-ulm.de  0731 / 93 80 80
Comfor Hotel Frauenstrasse 89073 Ulm http://www.comfor.de  0731 / 96 49 - 0
InterCityHotel Ulm 89073 Ulm http://www.intercityhotel.de/intercityhotel/view/hotelinformationen/ulm.shtml  07 31 / 9 65 50
J├Ągerst├╝ble 89143 Blaubeuren http://www.jaegerstueble.net/  07344 / 6453
Kalte Herberge 89134 Blaustein http://www.kalteherberge.de  07304 / 9619-0
Donau-Hotel Garni 89231 Neu-Ulm http://www.donau-hotel.net/  0731 / 9769-0
Deckert 89231 Neu-Ulm   0731 / 76081
Hotel am Rathaus / Hotel Reblaus 89073 Ulm http://www.reblausulm.de  0731 / 96849-0
Akzent Hotel Roter L├Âwe 89073 Ulm http://www.akzent.de/frameset.asp?GID=691&sprache=1 Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30731 / 14089-0
Hotel Garni Lehrertal 89075 Ulm http://www.lehrertal.de  0731 / 954000
Schiefes Haus 89073 Ulm http://www.hotelschiefeshausulm.de/  0731 / 967930
Comfort Hotel Blautal 89134 Blaustein http://www.hotel-blautal.de  07304 / 959-0
Hotel Garni Blaubeurer Tor 89077 Ulm http://www.hotel-blaubeurertor.de  0731 / 9346-0
Brauhaus Barf├╝├čer 89231 Neu-Ulm http://www.barfuesser-brauhaus.de/  0731 / 974480
Hotel und Rasthaus Seligweiler 89081 Ulm http://www.seligweiler.de  0731 / 20 54 - 0
Ochsen 89143 Blaubeuren http://www.ochsen-blaubeuren.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 30 73 44 / 6265 / 6665

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blaustein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Blaustein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de