fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Max-Eyth-See: 30.12.2005 21:57

Max-Eyth-See

Wechseln zu: Navigation, Suche
Max-Eyth-See
Max-Eyth-See
Max-Eyth-See
Max-Eyth-See

Der Max-Eyth-See in Stuttgart ist ein k├╝nstlich angelegter See direkt am Neckar, am Fu├če von Weinbergen zwischen Stuttgart-M├╝hlhausen und Stuttgart-Hofen gelegen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • In den zwanziger Jahren des letztens Jahrhunderts wurde in Stuttgart-Hofen Kies in einer zunehmend wachsenden Grube abgebaut, welche den Ursprung des heutigen Max-Eyth-Sees bildet.
  • 1935 entstand dann Stuttgarts gr├Â├čter See (600m L├Ąnge) im gleichen Zuge wie auch die Kanalisierung des Neckars stattfand.
  • Namensgeber des Sees war der schw├Ąbischen Ingenieur und Schriftsteller Max von Eyth ( 1836 - 1906 ).
  • 1961 wurde das Gel├Ąnde und der See unter Landschaftsschutz gestellt.

Freizeit

Das weitl├Ąufige Gebiet um den See ist eines von vielen Naherholungsgebieten der Stuttgarter Bev├Âlkerung. Man kann auf den um den See angelegten Wegen gut wandern, spazieren gehen, Rad oder Inline fahren. Gro├čz├╝gig angelegte Rasenfl├Ąchen mit alten B├Ąumen und einige Grillpl├Ątze laden zum Verweilen ein.

Wer auf's Wasser m├Âchte kann Tret- und Ruderboote anmieten. Das Baden im Sommer und das Schlittschuhlaufen im Winter ist jedoch untersagt.

Am Seeufer kommen Angler durch den gro├čen Fischreichtum auf Ihre Kosten.

F├╝r die Verpflegung wird in einem kleinen Biergarten auf einer Halbinsel im See gesorgt oder wer es etwas nobler sch├Ątzt kommt in der Gastst├Ątte: Haus am See auf seine Kosten.

Clubs und Vereine

  • Der W├╝rttembergische Anglerverein Link ist hier beheimatet.
  • Bekannte Clubs und Bootsvereine haben am Ufer ihre Anlegestellen, wie z.B.:
Stuttgarter Segelclub Link
Stuttgart Kajak Club Link
Akademischer Segelverein Link

Fotos

Natur

Der gro├če Artenreichtum und die naturbelassene Uferlandschaft des unter Landschaftsschutz gestellten Sees ist Lebensraum f├╝r viele seltene Tiere und Pflanzen inmitten der Stadt geworden.

Blick von der Halbinsel
Blick von der Halbinsel

Im nordwestlichen Teil des Sees wurde von der NABU eine kleine gesch├╝tzte Vogelschutzinsel angelegt, welche Haubentaucher , Graug├Ąnse, Schw├Ąnen, Teich- und Ble├čh├╝hnern, Kormorane und sogar Graureiher beheimatet.

Anfahrt

  • ├ľffentlich: Stadtbahn Stuttgart: U14 - Haltestelle: Max-Eyth-See
  • Privat: Einige Parkpl├Ątze am Haus am See (M├╝hlh├Ąuser Stra├če 311), au├čerdem Parkpl├Ątze in der N├Ąhe der Stadtbahnhaltestelle.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Max-Eyth-See aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Max-Eyth-See verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de