fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schauinsland: 19.01.2006 17:11

Schauinsland

Wechseln zu: Navigation, Suche
Den Schwarzwald im Winter, Blick vom Schauinsland mit den Vogesen im Hintergrund.
Den Schwarzwald im Winter, Blick vom Schauinsland mit den Vogesen im Hintergrund.

Der Schauinsland im Schwarzwald ist der 1.284 Meter hohe Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein beliebtes Ausflugsziel.

Besonders bei Inversionswetterlagen im Herbst bietet der Schauinsland hervorragende Aussichten ‚Äě√ľber den Wolken‚Äú bis zu den Vogesen , zur Hornisgrinde und in die Alpen: T√∂di , Titlis , Eiger, Jungfrau, Wei√ühorn , Bietschhorn , Grand Combin, Mont Blanc. Die serpentinenreiche , zw√∂lf Kilometer lange Schauinslandstrecke von Horben √ľber die Holzschl√§germatte bis zur Bergstation der Schauinslandbahn wurde auch bekannt durch das legend√§re Bergrennen , das von 1923 bis 1984 ausgetragene ADAC Schauinsland-Rennen . Seit dem Jahre 2000 wird diese Motorsport -Tradition auf einer verk√ľrzten Strecke bis zur Holzschl√§germatte als Schauinsland Klassik fortgef√ľhrt, allerdings nur noch als Gleichm√§√üigkeitsfahrt f√ľr Oldtimer .

Seit 2003 ist die Holzschl√§germatte am Schauinsland Standort politisch h√∂chst umstrittener Windkraftanlagen . Sie wurden aus Landschaftsschutzgr√ľnden, der Gipfel des Schauinsland liegt im Landschaftsschutzgebiet, nicht auf dem Gipfel, sondern unterhalb auf etwa 1000 Meter Seeh√∂he errichtet. Die H√∂he der Rotorbl√§tter erreicht also die Gipfelh√∂he nicht, so dass die Aussicht vom Gipfel und auf den Gipfel wenig eingeschr√§nkt ist.

Inhaltsverzeichnis

Sehensw√ľrdigkeiten

Schauinslandbahn

Von Freiburg (Talstation "Horben") aus ist der Schauinsland mit Deutschlands l√§ngster Kabinen-Umlauf- Seilbahn zu erreichen. Die sogenannte Schauinslandbahn √ľberwindet dabei auf einer L√§nge von 3.600 Metern einen H√∂henunterschied von 746 Metern. Die 37 schaffnerlosen Kabinen k√∂nnen bis zu 700 Menschen pro Stunde transportieren, pro Jahr sind es etwa 240.000 Fahrg√§ste. Im Jahr 1930 wurde die Schauinslandbahn als erste Personenseilbahn der Welt nach dem Umlaufprinzip in Betrieb genommen.

Museumsbergwerk

√úber 800 Jahre lang wurde im Schauinsland nach Silber , Blei und Zink gegraben. Der Schauinsland lieferte die gr√∂√üten Mengen Silbererz im Schwarzwald, so dass sich das nahegelegen Freiburg zu einem Zentrum des Silberhandels entwickelte. Deshalb besch√§ftigen sich auch einige Fenster des Freiburger M√ľnsters mit dem Silberbergbau.

Der Kapplerstollen verband gegen Ende des 19. Jahrhunderts die beiden D√∂rfer Kappel und Hofsgrund . Dieser Stollen wird auch Hebammenstollen genannt, da er von einer Hebamme als Abk√ľrzung nach Hofsgrund Verwendung fand. Aber auch von den Kappler Kindern wurde der rund zwei Kilometer lange Stollen als Schulweg zur in Hofsgrund gelegenen Zwergschule genutzt.

Die Stollen und Gänge des Bergwerkes erreichen eine Länge von insgesamt rund 100 Kilometern.

Anfang des 20. Jahrhunderts waren rund 250 Bergleute hier beschäftigt. Erst 1954 wurde der Bergbau auf Grund der Weltmarktsituation eingestellt. Seit 1997 kann man das Besuchsbergwerk öffentlich besichtigen.

Der Barbarastollen wird nach Umbau seit 1975 vom Bundesverwaltungsamt als Aufbewahrungsort f√ľr die auf Filmrollen kopierten Archivalien der Bundesrepublik genutzt.

Schauinslandturm

Turm
Turm

Der nach dem ehemaligen Freiburger Oberb√ľrgermeister Eugen Keidel benannte Aussichtsturm auf dem Schauinslandgipfel ist Ausgangspunkt f√ľr viele Wanderziele der Bergregion.

Engländerdenkmal

Am 17. April 1936 wanderte eine englische Gruppe Sch√ľler mit ihrem Lehrer Kenneth Keast auf den Schauinsland. Kurz unterhalb des Gipfels gerieten sie in einen Schneesturm, wodurch sie die Orientierung verloren. Erst nach mehreren Stunden erreichte eine Gruppe dann Hofsgrund, von wo aus eine Suchaktion gestartet wurde. F√ľnf Sch√ľler waren aber schon erfroren. Zu deren Gedenken wurde 1938 das Engl√§nderdenkmal nach Pl√§nen des Architekten Hermann Alker aus Karlsruhe errichtet. Ma√ügeblich beteiligt an dieser Initiative war die Hitler-Jugend , die dieses Denkmal f√ľr Propagandazwecke einsetzte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Inschrift Die Jugend Adolf Hitlers durch Die Jugend Deutschlands ersetzt, sowie der Reichsadler und das Hakenkreuz auf der Stirnseite entfernt.

Schniederlihof

Hofsgrund am Schauinsland Januar 2004
Hofsgrund am Schauinsland Januar 2004

400 Jahre alter Schwarzwaldhof oberhalb von Hofsgrund, der zu besichtigen ist.

Observatorien

Auf dem Schauinsland befindet sich ein Sonnenobservatorium, das heute nur noch Lehrzwecken dient (die Forschung wurde auf den h√∂her gelegenen Bergr√ľcken Cumbre Dorsal nahe dem Pico del Teide auf Teneriffa verlegt) und das an Wochenenden besichtigt werden kann.

Auf dem Schauinsland befindet sich weiterhin eine Luftmessstation des Umweltbundesamtes . Hier werden im Rahmen von EMEP (European Monitoring and Evaluation Program) die Konzentrationen von Luftschadstoffen gemessen sowie im Rahmen von GAW klimarelevante Gase in der Atmosphäre erfasst.

Windbuchen auf dem Schauinsland
Wind buchen auf dem Schauinsland

Windbuchen

Aufgrund der exponierten Lage an der Rheinebene, aus welcher sich der Schauinsland unmittelbar erhebt, herrscht dort viel und teilweise heftiger Wind, √ľberwiegend aus westlichen Richtungen. Dieser hat im Lauf der Jahrzehnte zu zum Teil bizarren Formen der dort stehenden Buchen gef√ľhrt.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Luisenh√∂he 79289 Horben http://www.hotel-luisenhoehe.de/  0761 / 29 69-0
Landgasthof Zum R√∂ssle 79199 Kirchzarten http://www.zumroessle.de/  07661 / 2240
Waldhotel Am Notschrei 79254 Oberried   07602 / 94200
Sonnenhang 79695 Wieden http://www.hotelsonnenhang.de  07673 / 91 81 70
Hotel Die Halde 79254 Oberried http://www.halde.com/ Kategorie: 2Kategorie: 207602 / 94470

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schauinsland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schauinsland verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de