fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Runder Berg: 08.01.2006 08:27

Runder Berg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Runder Berg bei Bad Urach aus Richtung Nord-Ost gesehen
Runder Berg bei Bad Urach aus Richtung Nord-Ost gesehen

Der runde Berg bei Bad Urach ist ein ovaler Berg (710 m ├╝. NN.) auf der Schw├Ąbischen Alb, der etwa 250 m ├╝ber das Tal hinaufragt und ├╝ber einen schmalen Sattel mit der Albhochfl├Ąche verbunden ist. Auf dem etwa 0,45 ha gro├čen Plateau befanden sich mehrere vor- und fr├╝hgeschichtliche H├Âhensiedlungen, insbesondere die Burg eines alamannischen Kleink├Ânigs im 4. und 5. Jahrhundert. Nachdem seit 1932 zahlreiche Lesefunde vom Runden Berg bekannt geworden waren, wurden von 1967 bis 1984 umfangreiche Grabungen auf dem ganzen Berg und auf einer Terrasse am Hang durchgef├╝hrt.

Inhaltsverzeichnis

Besiedlungsgeschichte

Vorgeschichtliche Besiedlung

Die ├Ąltesten Funde vom Runden Berg geh├Âren in die fr├╝he bis mittlere Bronzezeit , also in die Zeit um 1600 v. Chr. Am Ende der mittleren Bronzezeit, um 1300 v. Chr., wurde die Siedlung wieder verlassen, aber von etwa 1100 bis 750 v. Chr. neu besiedelt. Bereits aus dieser zweiten Siedlungsphase sind einige bedeutende Funde erhalten. Nach einer 200j├Ąhrigen Siedlungspause wurde der Runde Berg zur gleichen Zeit wie zahlreiche der hallstattzeitlichen F├╝rstensitze (u.a. Marienberg bei W├╝rzburg, Mont Lassois , Hohenasperg , Heuneburg) erneut um 550 v. Chr. besiedelt und gleichzeitig mit den F├╝rstensitzen um 400 v. Chr. zerst├Ârt. Einige Funde bezeugen schlie├člich noch eine sp├Ątlat├Ęnezeitliche Siedlung aus dem 2. und 1. Jahrhundert v. Chr.

Fr├╝hmittelalterliche Besiedlung

Schon bald nach dem Ende des r├Âmischen Limes lie├čen sich die ersten Alamannen auf dem Runden Berg nieder. Zu dieser Zeit hatte h├Âchstwahrscheinlich ein alamannischer regulus, ein Kleink├Ânig, seinen Sitz auf dem Runden Berg. Das Plateau wurde damals mit einer 220 m langen Holz-Erde-Mauer befestigt. Hier lebte nicht nur der K├Ânig mit Gefolge, sondern hier arbeiteten auch zahlreiche Handwerker wie z.B. Gold- und Bronzeschmiede sowie Beinschnitzer. Zu Beginn des 5. Jahrhunderts riss man die ganze Siedlung samt Befestigung ab und errichtete neue Geb├Ąude. Schon um das Jahr 500 fiel der K├Ânigssitz auf dem Runden Berg einer Zerst├Ârung zum Opfer, offensichtlich im Zusammenhang mit den Siegen Chlodwigs I. ├╝ber die Alamannen 496 und 507 und dem ost gotischen Exil der alamannischen Oberschicht.

Im 7. und 8. Jahrhundert hatte ein fr├Ąnkischer Adliger auf dem Runden Berg seinen Sitz, der um 750 wohl infolge des Blutgerichts zu Cannstatt zerst├Ârt wurde, bevor schon ein gutes Jahrhundert sp├Ąter eine ottonische Burg auf dem Runden Berg stand. Sie wurde durch eine Steinmauer an der Hangkante und mindestens drei rechteckige T├╝rme gesch├╝tzt. Im Innern standen einige komfortabel mit Kachelofen und Glasfenstern ausgestattete Geb├Ąude. In der ersten H├Ąlfte des 11. Jahrhunderts wurde der Runde Berg endg├╝ltig verlassen, inwieweit die Burg auf dem benachbarten Hohenurach die Nachfolgeanlage darstellt, ist nicht gesichert.

Erforschung

Der Runde Berg wurde in mehrj├Ąhrigen arch├Ąologischen Grabungen erforscht. Anlass waren illegale Raubgrabungen, die Funde des 5. Jahrhundert erbrachten. Wissenschaftlicher Hintergrund der Forschungen war eine Diskussion um das Problem "Burg und Herrschaft" sowie die Frage v├Âlkerwanderungs- und merowingerzeitlicher Befestigungen. Die Grabungen wurden von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften unter Vladimir Milojcic und Rainer Christlein durchgef├╝hrt und in einer mehrb├Ąndigen Publikationsreihe ver├Âffentlicht.

Literatur

  • Landesdenkmalamt Baden-W├╝rttemberg (Hrsg.): Der Runde Berg bei Urach. 1. Auflage. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1991 (F├╝hrer zu arch├Ąologischen Denkm├Ąlern in Baden-W├╝rttemberg, Band 14), ISBN 3-8062-0887-5

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gasthof L├Âwen 72581 Dettingen an der Erms http://www.loewen-dettingen.de/  07123 / 71286
Schwanen Landidyll 72555 Metzingen http://www.schwanen-metzingen.de/  07123 / 9460
Stausee-Hotel 72555 Metzingen http://www.stausee-hotel.de/  07123 / 92 36 0
Traube 72639 Neuffen http://www.traube-neuffen.com/  07025 / 92090
Albhotel Bauder 72813 St. Johann http://www.albhotel-bauder.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307122 / 170
Graf Eberhard 72574 Urach, Bad http://www.hotel-graf-eberhard.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 407125 / 148-0
Flair Hotel Frank Vier Jahreszeiten 72574 Urach, Bad http://www.flairhotel-vierjahreszeiten.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307125 / 9434-0
Buck 72574 Urach, Bad http://www.hotel-buck.de/  07125 / 9494-0
Quellenhof 72574 Urach, Bad http://www.thermalkurhotel-quellenhof.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307125 / 15050
Breitenstein 72574 Urach, Bad http://www.hotel-breitenstein.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 307125 / 9495-0
B├Ąchi 72574 Urach, Bad   07125 / 9469-0
R├Â├čle 72581 Dettingen an der Erms http://www.hotel-metzgerei-roessle.de/  07123 / 97800
Hartmann 72639 Neuffen http://www.hotel-garni-hartmann.de/  07025 / 2754
Gasthof zum Waldhorn 72555 Metzingen http://www.gasthof-waldhorn-metzingen.de/  07123 / 96350
G├Ąstehaus Walter 72574 Urach, Bad http://www.gaestehauswalter.de/  07125 / 7200
Villa Martina 72574 Urach, Bad http://www.villa-martina.de/  07125 / 8485
Hotel Am Berg 72574 Urach, Bad http://www.berghotel-bad-urach.de/  07125 / 946460
Gasthof Weissinger 72574 Urach, Bad  Kategorie: 2Kategorie: 207125 / 4121

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Runder Berg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Runder Berg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de