fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Amalienfelsen: 19.02.2006 13:23

Amalienfelsen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Amalienfelsen ist eine 29 m hohe Felswand direkt am rechten Donauufer im "F├╝rstlichen Park" bei Inzigkofen im Landkreis Sigmaringen.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Der Amalienfelsen liegt auf der Gemarkung der Gemeinde Inzigkofen im Landkreis Sigmaringen im Bundesland Baden-W├╝rttemberg. Er ist Teil des F├╝rstlichen Parkes und ist Eigentum des F├╝rstenhauses Hohenzollern-Sigmaringen, aber f├╝r jedermann frei zug├Ąnglich.

Der Amalienfelsen im F├╝rstlichen Park zu Inzigkofen. Fotograf: Roland Nonnenmacher
Der Amalienfelsen im F├╝rstlichen Park zu Inzigkofen. Fotograf: Roland Nonnenmacher

Weitere Namen

Blaufelsen, Br├Ąufelsen

Gr├Â├če und Beschreibung

Auf der Westseite wird der Fels ca. 6 m tief vom Wasser umsp├╝lt. Gemessen bei normalem Wasserstand der Donau, ragt dieser Kalkfelsen aus der Weissjurazeit ca. 29 Meter ├╝ber den Wasserspiegel . Er liegt auf einer Meeresh├Âhe von 605 Metern und damit 113 Meter tiefer als die Donauquelle in Donaueschingen.

An der senkrechten, flussseitigen Wand ist eine Inschrift aus eisernen Buchstaben angebracht: "Andenken an Amalie Zephyrine 1841" und das Allianzwappen der 1841 verstorbenen F├╝rstin.

Geschichte

F├╝rstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern (1760-1841) nutzte ihre Beziehungen zum franz├Âsischen Hof, um sich f├╝r den Erhalt des F├╝rstentums und seine volle Souver├Ąnit├Ąt einzusetzen. Die F├╝rstin entfloh nach der Geburt des Erbprinzen dem ereignislosen Leben am kleinen Sigmaringer F├╝rstenhof und zog in das vorrevolution├Ąre Paris.

Nach 20 tubulenten Jahren kehrte F├╝rstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern nach Sigmaringen zur├╝ck. "Die Retterin von Hohenzollern" Einzig und allein dank der Freundschaft von F├╝rstin Amalie mit Kaiserin Jos├ęphine, Napoleons Frau, gelang es, die Selbstst├Ąndigkeit Hohenzollerns im Jahr 1806 zu bewahren. Niemals hatte Jos├ęphine vergessen, wie Amalie in den wahnwitzigen Zeiten der Revolution zu ihren Gunsten Schicksal gespielt hatte. Sie hat es mit der durch Napoleon pers├Ânlich verb├╝rgten Souver├Ąnit├Ąt Hohenzollerns gedankt.

Inzigkofen war neben den Salons in Paris der Lieblingsaufenthaltsort der F├╝rstin Amalie Zephyrine, eine geborene von Salm-Kyrburg. Der Park in Inzigkofen wurde auf Ihr Betreiben und nach Ihren pers├Ânlichen Vorstellungen angelegt. Sie war den armen Bev├Âlkerungsschichten aus Inzigkofen immer eine gro├čz├╝gige Wohlt├Ąterin und hat die ├Ârtliche Dorfschule wesentlich gef├Ârdert. Daher die Inschrift am Felsen zum Gedenken an diese F├╝rstin. Im Volksmund wandelte sich dann alsbald auch der Name des Kalkfelsens von "Blaufelsen" in "Amalienfelsen".

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Amalienfelsen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Amalienfelsen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de